Werbepartner

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 93

Fenstereinbau ein Desaster oder ist das so normal ?

Diskutiere Fenstereinbau ein Desaster oder ist das so normal ? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Monheim
    Beruf
    Qualitätsrevisor
    Beiträge
    30

    Fenstereinbau ein Desaster oder ist das so normal ?

    Hy,

    wir haben nun in unserer Wohnung neue Kunststofffenster eingebaut bekommen. Da beim Fenstereinbau ja nun einiges zu beachten ist, hätte ich da mal ein paar Fragen.

    Wenn ich das richtig gesehen habe, wurden der Zwischenraum Fenster / Wand bei uns lediglich mit PU Schaum ausgeschäumt. Wenn ich da mal Google, scheint das aber nicht erlaubt zu sein. Es muß wohl außen ein Dichtungsband zwischen Fenster und Mauerwark angebracht werden und innen muß eine Art Dampfsperre sein. Dazwischen ist der Schaum wohl i.O. aber nur der Schaum ist wohl nicht i.O.

    Dann wurde eine ganze Litanei nicht richtig gemacht ( Meiner Meinung nach ) . Dazu würde ich jetzt gerne Wissen, was muß der Fensterbauer machen und was nicht. Lt. Vertrag ( Wir hatten nur einen Kostenvoranschlag ) stand da nur Fenstermontage. Der sagt mr jetzt, Montage bedeutet nur Bauschaum in die Lücken und gut ist. Auf dem nachfolgenden Link seht ihr, was meiner meinung nach falsch gelaufen ist. Was auf diesen Bildern nicht zu sehen ist, habe ich hier noch einmal direkt in den Thread gehangen.

    http://www.militaria-fundforum.de/eb...ter/index.html

    Nachfolgend mal ein kurzer Überblick über die Mängel die ich beanstandet habe :

    Küchenfester



    Das Küchenfester wurde von außen nicht versiegelt
    Die Innenblende/Leiste wurde schief angeklebt


    Wohnzimmerfront



    Große Panoramascheibe gerissen
    Scheibe rechts neben der Tür gerissen
    Die Innenblenden/Leisten sind wellig und lösen sich
    Die Innenblenden/Leisten wurden überlappend geklebt
    Der Schalter für die Aussenschalousie wurde halb auf die Innenblenden/Leisten geklebt und sind somit schief.
    Im unteren Teil wurde versucht das Kabel von der Aussenschalousie mit der Innenblenden/Leisten zu verdecken. Dies sind sehr unprofessionell aus.
    Der schwarze Stopfen vom unteren Gelenk der Balkontür fehlt
    Die Aluleiste/Blende außen ist schief


    Herrenzimmer / PC Zimmer



    Die Innenblenden/Leisten sind schief
    Beim anbringen der Leisten wurden die weiß gestrichenen Tapeten schmutzig ( Fingerabdrücke )
    Das Fenster hakt extrem beim schleißen


    Kleines Zimmer



    Der Fensterrahmen sitzt nicht auf der Fensterbank auf. Zwischen Fensterrahmen und Fensterbank sind innen mehrere Millimeter Spaltmaß. Wenn man dadurch schaut, fehlt dort auch die Isolierung ( Lediglich außen das Silikon hält den Wind davon ab, dadurch zu pfeifen ). Das Fenster werde ich morgen Nachmittag erst überprüfen können – dann bringe ich eine geeichte Waage von meiner Firma mit.
    Die Innenblenden/Leisten sind schief
    Die Innenblenden/Leisten lösen sich z.T. schon und es wurde auch nicht rundherum eine Leiste angebracht.
    Außen ist das Silkon sehr ungleichmäßig aufgetragen
    Auch hier wurden Fingerabdrücke auf den weißen Tapeten hinterlassen


    Schlafzimmer



    Auch hier lösen sich z.T. die Innenblenden/Leisten
    Die Tapete weist auch Fingerabdrücke auf
    Fenster hakt beim Schließen



    Gestern waren die Handwerker da, und haben ein wenig nachgearbeitet. Jetzt sind die erhabenen Stellen der Rahmenbeschädigung weggeschmirgelt wurden, dafür habe ich jetzt Riefen vom Schmirgel im Rahmen und die Katschen sind jetzt richtig zu sehen.
    Das Fenster was nicht richtig auf der Fensterbank aufsaß, wurde lediglich mit einem Streifen Silikon vor dem Fensterrahmen "abgedichtet".

    Was für mich jetzt wichtig wäre :

    Was MUß der Auftragnehmer beim Einbau der Fenster für arbeiten ausführen ? Ist nur Bauschaum zulässig ? Sind Löcher im Bauschaum zulässig ( Ich kann durch die Löcher bis auf das mauerwerk schauen )

    Gruß

    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstereinbau ein Desaster oder ist das so normal ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971

    Laien Meinung !

    Hallo

    Gib mal in Google "Fenstereinbau nach RAL" ein. Da wirst Du schon ein paar Info finden, bis ein Experte hier näheres schreibt.

    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Da...

    biste ja an einen dollen Spezialisten geraten.

    Eine Fenstermontage beinhaltet IMMER eine Abdichtung der Bauwerksfuge nach den Regeln der Technik. (Außen: schlagregendicht, Mitte: Wärme-und Schallschutz, Innen: dampfdichter als Außen). Das kann auch nicht abbedungen (ausgeschlossen) werden, auf keinen Fall bei einem Laien.
    Da braucht man sich über die handwerklichen Fehler gar nicht erst aufzuregen - dass ist Jacobs!

    Einzige sachgerechte Lösung: Alles auf Null

    Ich will ja nicht aufs Böse hauen: Aber wieviel preiswerter war denn der Spezi als die anderen Anbieter? Und wieviel wollte er für die Montage haben (Betrag geteilt durch Umfang aller Fenster) Oder haste gar keine Vergleichsangebote? Sag bitte, bitte nicht nein - ich will meinen Glasuben an Qualitätsrevisore nicht verlieren

    @BauherrHilflos: Es gibt keinen Einbau nach RAL - des sollteste aber nach über einem Jahr mitlesen mal mitgekriegt haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Reilinga
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    -EDV-
    Beiträge
    258
    Hallo zusammen ,

    schieß nicht so scharf gegen BauherrHilflos Olaf. Immerhin steht das entscheidene Stichwort (RAL) drin und das zweite (Fenstereinbau) ist so verkehrt auch nicht, damit der geneigte Fragesteller ermitteln kann, wie der Einbau von Fenster richtig zu erfolgen hat

    Ansonsten hast natürlich recht, dass es eine bestimmte Art von "Fenstereinbau nach RAL" nicht gibt - das streit ich ja gar nicht ab

    Dem Fragesteller (Fenris) würde ich persönlich empfehlen sich für diesen Fall Sachverstand einzukaufen - ich vermute, so wie es beschrieben wurde, dass da keine gescheite Lösung bei rum kommt und alles nur lange dauert und letztlich Murks immer bleiben wird. So wie es aussieht können (oder wollen - und sei es aus finanziellen Gründen) die Jungs keine saubere Arbeit abliefern. Warum ist aber letztlich auch egal.
    Wenn heutzutage eine Firma Fenster einbaut und von den anerkannten Regeln der Technik abweichen möchte (wie bei Dir fenris geschehen), dann muss Sie sich dies explizit bestätigen lassen bzw. mindestens im Angebot diese Abweichung explizit aufführen !
    Ist dies nicht geschehen schuldet die Firma eben den genannten Einbau, der bei Dir nicht gemacht wurde.

    Das ist zumindest mein Wissensstand - also der eines "halbwissenden" Bauherren

    Gruß Reilinga
    Geändert von Reilinga (30.09.2008 um 15:38 Uhr) Grund: Rechtschriiiiiebung ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Nu entspanne...

    mal, is fast schon wieder WE

    Wenn ich



    sieht das ä wäng anders aus. War auch gar nicht so gemeint.

    Ein bisschen anders liegt der Sachverhalt schon: Regelmäßig gibts die Rechtsauffassung, dass ein HW gegenüber einem Baulaien keine technisch notwendige (aaRdT) Leistung abbedingen kann, weil der doof ist und die Tragweite trotz aller Erklärungen eh nicht begreift

    Mit Ralf, Volker und ähnlichen () könnte man das schon tun - weil die haben Ahnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Monheim
    Beruf
    Qualitätsrevisor
    Beiträge
    30
    Hy,

    ne, das war nicht der billigste sondern der teuerste. Wir hatten das günstigste Angebot für knappe 3500 Euro gehabt. Wir haben letztendlich einen Handwerker für 6500 Euro den Zuschlag gegeben ( Davon knapp 1200 Euro für den Ein- und Ausbau ). Dafür haben wir Schüco Fenster bekommen ( Kunststoff + außen Alu ), den Einbau und natürlich den Ausbau der alten Fenster inkl. entsorgen.
    Es geht dabei um 4 Fenster ( 1600x1400 ) und eine große Balkonfront mit Tür - hätte ich den günstigsten genommen, würde ich mich ja noch nicht einmal so Ärgern.

    Bin ich mit meiner Annahme aber richtig ? Nur Bauschaum kann er knicken ? Muß er jetzt auf jedenfall nachbessern oder kann der mir sagen " Herr XXX - lt. Kostenvoranschlag steht da nur Montage. Deswegen bekommen Sie nur Bauschaum und die häßlichen Innenleisten ???? Kümmern sie sich gefälligst um jemanden der Verputz und bezahlen mir mein Geld für die Fenster
    Jetzt hat der die leisten z.T. mit Silikon auf die schönen neuen Fenster geklebt. Auf dem Rand der rahmen pappt deswegen jetzt dick das Silikon drauf. Kann man das einfach nachher mit einer Putzschiene überdecken und sollte man das ganze Silikon wieder abknibbeln ? Wie kriege ich das am besten hin, ohne die Rahmen dabei zu zerstören ?

    Wie sollte ich den jetzt am besten vorgehen ? Gestern haben 2 von dem seinen Team ( die auch den Murks gemacht haben ) versucht nachzubessern ( zumindestens einen teil ) - das Ergebnis sind noch mehr Schrammen im Fensterrahmen...
    Soll ich jetzt direkt zum Rechtsanwalt gehen oder erst zu einem Gutachter oder warten bis der in 14 tagen aus dem Urlaub kommt und mit dem Chef sprechen ?
    Das Küchenfester hat noch einen relativ großen Spalt und aktuell regnet es - ich mache mir schon Sorgen, das es dort nachher feucht wird und ich den Schimmel habe.

    Das gute ist, der Typ hat noch keinen Euro bekommen...

    Gruß

    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von BauherrHilflos
    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    971
    Zitat Zitat von Olaf Beitrag anzeigen
    @BauherrHilflos: Es gibt keinen Einbau nach RAL - des sollteste aber nach über einem Jahr mitlesen mal mitgekriegt haben
    Zitat Zitat von Reilinga Beitrag anzeigen
    Immerhin steht das entscheidene Stichwort (RAL) drin und das zweite (Fenstereinbau) ist so verkehrt auch nicht, damit der geneigte Fragesteller ermitteln kann, wie der Einbau von Fenster richtig zu erfolgen hat
    @ Olaf: siehe Reilinga und was Google ausspuckt. Dann sind schon viele Fragen (z.B. Löcher im Bauschaum; Winddicht; Dampfdicht.. usw.) beantwortet.
    Ergo: Ruhig Blut.. durchatmen.. bald is WE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Erstens...

    auch Google spinnt (und die, die sich einbilden, was zu wissen - NICHT DU, bauherr!!!!), aber der Begriff ist definitiv falsch, denn das Ganze (RAL~) hat einen anderen Inhalt. Und da mache ich halt ein paar Wellen drumrum

    Zweitens - @fenris: Fassungslos und voller Mitgefühl. Der gehört weggesperrt.
    Ja, er muss eine vollständige, den Regeln der Technik entsprechend Leistung erbringen. Schleif Ihn durch alle Insanzen, damit es richtig für ihn teuer wird. Solche Leute gehören wech vom Markt. Und lass die Finger weg von dem Pfuasch, sonst hängt man Dir dann noch was an. Tu
    1. Dir was Gutes (wenn ich die Preise lese, dann biste an einen Nepper geraten)
    2. Hilf den potentiellen Opfern dieses "Handwerkers"
    3. dessen Wettbewerber werden auch begeistert sein, wenn dem mal einer auf die Füße tritt.

    Alles andere sollteste mit einem Bauanwalt besprechen. Ich denke, bei der demonstrierten hoher Handwerkskunst brauchste Dich nicht mal auf einen Nachbesserungsversuch einzulassen, weil er eindrucksvoll bewiesen hat, dass er nicht in der Lage ist eine ordnungsgemäße Leistung zu erbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Monheim
    Beruf
    Qualitätsrevisor
    Beiträge
    30
    Hy,

    ich habe mich echt auf die neuen Fenster gefreut. Wir haben für die Dinger extra bei der KFW Bank einen Kredit aufgenommen. Ich muß ehrlich sagen, meine Enttäuschung ist Maßlos.
    Ich habe erwartet, wenn die Handwerker gehen, das alles so aussieht wie neu.
    Jetzt kann ich schauen, wie ich diesen Mist wieder bereinigt kriege.
    Ich glaube nicht, das eine Nachbesserung von Erfolg gekrönt ist. Wenn die Stümper das Nachbessern die den Mist gemacht haben, wie soll das werden ?

    Vor allen Dingen bin ich nun völligst verunsichert - ich stelle nun alles in Frage was die gemacht haben...

    Gruß

    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    dieses Elektorkabel sieht auch sehr abenteuerlich aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Monheim
    Beruf
    Qualitätsrevisor
    Beiträge
    30
    Hy,

    das Elektrokabel stammt von den Außenschallosien. Ich weiß sowieso nicht, in wie weit ich den bezahlen muß, da wir keinen Vertrag abgeschlossen haben. Ich habe von der Firma einen Kostenvoranschlag bekommen und sonst nichts. Unterschrieben habe ich der Firma auf einem Schmierzettel, das die den Auftrag bekommen, sofern die Bank grünes Licht gibt.

    Ich habe den Kostenvoranschlag mal angehangen.

    Gruß

    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von Olaf
    Alles andere sollteste mit einem Bauanwalt besprechen. Ich denke, bei der demonstrierten hoher Handwerkskunst brauchste Dich nicht mal auf einen Nachbesserungsversuch einzulassen, weil er eindrucksvoll bewiesen hat, dass er nicht in der Lage ist eine ordnungsgemäße Leistung zu erbringen.
    Habe mir die Bilder mal angesehen. Schliesse mich der Meinung von Olaf an. Nachbessern würde ich Ihn nicht mehr lassen.
    Haben Die die Leisten mit ner Holzsäge geschnitten? Gehrung kennen die auch nur in Verbindung mit Gerstensaft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Monheim
    Beruf
    Qualitätsrevisor
    Beiträge
    30
    Hy,

    der hat die Leisten auf dem Knie gelegt und die mit einer Säge abgeschnitten - natürlich nicht auf Gehrung und auch nicht entgratet. Vor allen Dingen sind die Leisten ja schon wieder z.T. lose oder krumm. Besonders "schön" sind die Leisten die übereinander geklebt wurden.

    Gruß

    Frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Immerhin hat er im Angebotstext keine fachgerechte Ausführung zugesichert...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von janjan
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    fensterbauer
    Beiträge
    269
    ....ehhh mal ehrlich
    mir fehlen einfach die Worte bei diesen Fotos........
    da ich selbst i.d.Branche tätig bin, kann i nur sagen, mir ist es fast schon peinlich, was ""marktbegleitende Mitanbieter"" für Qualität bringen!!!!
    ...bin sprachlos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen