Ergebnis 1 bis 6 von 6

Schlechtes Wohnklima - Schadstoffe im Wohnraum einer DHH

Diskutiere Schlechtes Wohnklima - Schadstoffe im Wohnraum einer DHH im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Jüchen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    17

    Schlechtes Wohnklima - Schadstoffe im Wohnraum einer DHH

    Hallo zusammen,

    wir haben ein Problem, und zwar gelangen Luftströme durch das Haus, indem es durch alle Steckdosen, Lichtschalter, Lampenanschlüsse, Telefonanschlüsse zieht. Wo sonst noch Undichtigkeiten bestehen, wissen wir nicht. Der Vermieter hat bisher kein BDT gemacht.

    Man liest oft die Gefahr, daß, wenn Luft durch diese Schalter hereintritt auch Schadstoffe
    der Dämmung usw. in den Wohnraum gelangen.

    Kann mir jemand zu diesem Thema etwas sagen und wenn dem so ist, wo kann man bzw. wer kann das Raumklima messen.

    Besten Dank und herzliche Grüße
    Mokelchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schlechtes Wohnklima - Schadstoffe im Wohnraum einer DHH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Hallo Mokelchen,

    jeden, der Dir erzählt er könne das "Raumklima messen", solltest Du schleunigst vom Hof jagen. Das ist totaler Humbug. Lass Dich jetzt bloß nicht verrückt machen!

    Ist das ein Neubau? Grundsätzlich heisst "es zieht" nicht gleich: Gesundheitsgefährdung. Die kann auftreten, wenn es wegen Deiner Luftundichtigkeiten schimmelt. Dämmstoffe sind auch nicht gleich alle gesundheitsschädigend. Mit was ist denn gedämmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Jüchen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    17
    Hallo Zottel,
    vielen Dank für Deine Antwort. Es handelt sich um einen Neubau aus dem
    Jahre 2003/2004.
    Ich weiss leider nicht, mit welchem Material hier gedämmt wurde. Hört sich
    alles so hohl an.
    Es sind auf jeden Fall Yton-Steine, mit denen gebaut wurde. Wie merke ich denn, wenn es in den Wänden schimmelt?
    Gruß
    Mokelchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    234
    Moin,

    kann es sein, dass du unbedingt einen Grund für eine Mietminderung suchst?

    Grüße, Torsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Jüchen
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    17
    Hallo tp17,

    der Grund für eine Mietminderung ist nebensächlich - der ist mietrechtlich sogar
    abgesichert, weil wir andere Mängel (Geräusch-, Geruchsbelästigung durch Fäkalien)
    und Zugluft durch alle Steckdosen, Lichtschalter, Lampenanschlüsse haben.

    Es geht hierr um meine Gesundheit und nicht ums Geld.
    Gruß
    Mokelchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von drulli
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Technischer Kommunikator
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    936
    Spart Euch den Ärger (Streit, Durchsetzung von Mängelbehebung, Dreck, Lärm, ...) und zieht um. Dann bleibt nur noch der Punkt interessant, ob Ihr im die Umzugskosten aufbrummen könnt. Da kann sicher nur ein Anwalt etwas zu sagen.
    Grüße!
    Drulli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen