Ergebnis 1 bis 7 von 7

Quetschdichtung am Hauswasseranschluss undicht.

Diskutiere Quetschdichtung am Hauswasseranschluss undicht. im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    5

    Quetschdichtung am Hauswasseranschluss undicht.

    Hallo, ich hoffe ihr wisst einen Rat, musste heute entsetzt feststellen das mein Keller in dem die Wasseruhr sitz langsam mit Wasser voll läuft durch die Quetschdichtung vom Wasseranschluss von draußen.

    Nun ist es ja wohl nicht so einfach diese zu ersetzen, weiß vielleicht jemand wie man das am besten abdichten kann?
    Hatte schon einen Gaswasserinstallateur heute hier, der meinte er würde das Schutzrohr der Wasserleitung draußen wo es beginnt mit Schnellzement füllen, macht das wirklich Sinn?

    Ich würde ungern viel Geld für etwas zahlen was dann eh keinen Sinn macht, darum will ich mich vorher informieren.

    Leider eilt es etwas damit da die anhaltenden Regenfälle mir die Sache nicht gerade erleichtern, ich hoffe jemand kann mit weiter helfen.

    Danke D.Fischer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Quetschdichtung am Hauswasseranschluss undicht.

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Bild ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Lässt sich das draussen aufgraben ? Steht das Grundwasser so hoch an, oder kommt auch eine defekte Wasserleitung in Frage ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    5
    Wird wohl am Grundwasser liegen, sobald der Regen aufhörte war es mit dem lecken vorbei. Ja es lässt sich aufgraben, direkt an der Hauswand hatte ich es schon geöffnet, war aber nichts zu sehen und alles trocken. Das Wasser muß wohl direkt am Ende der Schutzrohres hineinlaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Bild ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Soll ich ein Bild von der Abdichtung innen an der Wanddurchführung machen? Hilft das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ja, hilft...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Mechaniker
    Beiträge
    5

    Problem wurde behoben.

    Hallo, erst einmal vielen Dank an alle die helfen wollten und das so schnell.
    Die Sache hat sich überraschend erledigt, heute erfuhr ich das mein Wasserversorger für die Abdichtung zuständig ist da sich das Problem ja vor der Wasseruhr befindet und somit in seinen Bereich fällt.

    Also habe ich dort gleich mal angerufen und siehe da innerhalb von 3 Stunden war einer da und hat die Dichtung samt Armaturen getauscht, kennt man ja gar nicht von denen.

    Also an alle die ein ähnliches Problem haben, nichts selbst machen, erst mal informieren wer dafür zuständig ist.

    Nochmal danke, schön das man hilfe bekommt wenns drauf an kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen