Ergebnis 1 bis 11 von 11

Decke unter Decke abhängen

Diskutiere Decke unter Decke abhängen im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Fachinformatiker / Student
    Beiträge
    7

    Decke unter Decke abhängen

    Hallo Zusammen,

    ich habe ein Wohnzimmer direkt unter dem Dach (also Dachschräge) 35°.
    Der Raum ist 5m auf 6m.
    Nun möchte ich eine Art kleine Decke untter die Schräge hängen Abstand ca. 0,8m vom Dachfürst, diese Decke sollte 2m auf 3m sein in der die Beleuchtung installiert wird.

    Meine Frage ist einfach nur ob soetwas schon jemand gemacht hat bzw. nach was man hier suchen muss.
    Ich hatte an eine einfache Holzkonstruktion gedacht auf der an der Unterseite Gipskartonplatten kommen. Die Frage ist einfach nur mit was ich diese am Dach befestigen sollte mit einfachen Ketten oder Stangen ?

    Falls jemand soetwas schonmal gesehen hat bzw. es dafür einen Bestiimte Bezeichnung gibt wie man solch eine Konstruktion nennt, wäre ich für einen kurzen Tipp sehr dankbar


    Noch eine schönen Abend

    und danke schonmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Decke unter Decke abhängen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Ayent, VS (Schweiz)
    Beruf
    Biologe
    Beiträge
    101
    Das geht am einfachsten mit Dachlattenstücken, die man seitlich an die Dachsparren nagelt oder schraubt und die senkrecht nach unten bis zur erforderlichen Höhe gehen. Da kommen dann im Abstand von 62.5 cm von Mitte zu Mitte (= halbe GKPlattenbreite) waagrechte Dachlatten dran, an welche man von unten die GKP aufschraubt.
    Ketten, Stangen, extra dafür gemachte Abhänger gehen natürlich auch, aber wozu den Aufwand, wenns nur 6 m2 sind.
    Bei der Montage der Beleuchtung aufpassen, dass die Mindestabstände der Lampen zum Konstruktionsholz eingehalten werden, sonst Brandgefahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Fachinformatiker / Student
    Beiträge
    7
    Danke erstmal,

    so hatte ich mir es auch vorgestellt ein Lattengerüst zu machen und daran die GKP an zu schrauben. Mir fehlte nur noch die Idee wie ich das mit der Aufhängung am besten hinbekomme.
    Ob ich es mit Ketten an der Decke befestige oder mit Stangen,...

    Dachte es gibt da vielleicht schon Lösungen für solche Selbstgebastelte Große Deckenbeleuchting

    Werde morgen in den Baumarkt fahren und nach befestigungsmöglichkeiten ausschau halten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von jens Beitrag anzeigen
    Das geht am einfachsten mit Dachlattenstücken, die man seitlich an die Dachsparren nagelt oder schraubt und die senkrecht nach unten bis zur erforderlichen Höhe gehen.
    Kehlbohlen in der entsprechenden Hoehe anbringen duerfte eher halten.


    Da kommen dann im Abstand von 62.5 cm von Mitte zu Mitte (= halbe GKPlattenbreite) waagrechte Dachlatten dran, an welche man von unten die GKP aufschraubt.
    Der Abstand ist bei einer Decke zu weit: nochmal halbieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,757
    bei dieser Abhängehöhe ist ein Doppelrost passender. Ich bevorzuge natürlich CD Profile, Noniusabhänger erleichtern das Nivilieren.
    Mit einen Doppelrost hat man weniger Abhängepunkte, die Grundlattung reichen ca 90-100 cm Abstand, Hauptlattung mind. 42 cm ( 50 cm quer zum GKB )

    Geht auch mit Holz, es gibt Abhänger ( Nonius ) für Holzlattung.

    Es fehlt noch ein kleines Detail bei der Eingangsfrage - Ist in der Schräge schon eine Decke vorhanden, bzw schon ausgebaut ?



    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Fachinformatiker / Student
    Beiträge
    7
    Ich habe einmal eben eine kleine Zeichnung gemacht habe auf die schnelle kein CAD Programm gefunden aber vielleicht geht es auch mit Paint.

    Der graue fleck oben ist einfach ein Model von dem Rost den ich machen will.
    Die roten Punkte sollen die Aufhängung sein, wobei ich hier am überlegen bin ob ich diese 4 nicht mit Ketten in der Mitte zusammen bringen und dann nur an einer an der Decke befestige.

    Könnte man das so machen oder wie wird das den ansonsten gemacht.
    Spielte auch mit dem Gedanken einen Elktromotor oben zu verstecken damit man die Höhe einstellen kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,757
    Oval ? oder Rechteckig ? Nach der Skizze ein freihängendes Deckensegel

    Wenn ich es richtig deute, mit direkter und indirekter Beleuchtung.

    Ich bin gerade in guter Tagesverfassung,

    Bleiben wir mal bei der Verion ohne Motor.

    Als Abhängungen kommen Stahlseil , Ketten , Draht , Loch/Schlizbandeisen, Noniusabhänger oder Starre Abhänger in Frage.
    ( Motorversion nur die ersten zwei )
    Alle Abhängungen haben eines gemeinsam- eine Last zu tragen, ein Befestigungsmittel und ein Befestigungspunkt. ( Rohdecke, Zwischendecke ect )

    Diese Last ist die Komplette Decke einschließlich der UK,Beleuchtung,Kabel ect. und nicht zu vergessen, einen Sicherheitszuschlag.

    Bei 4 Abhängepunkten sollte bei der UK die Durchbiegung der Profile berücksichtigt werden, besonders im Randbereich.

    Weiter sind zu berücksichtigen, das eventuell Profile oder Abhängungen sichtbar sind .
    Problemlos kann eine 12,5 GKB 10-12 cm frei tragen. ( letzer Punkt der Befestigung )
    Dann vielleicht noch , das so eine Dünne Scheibe mit freien Rand etwas bescheiden aussieht, somit würde ich eine ca5 cm Aufkantung machen, das sieht irgendwie nach etwas wuchtigen, stabilen aus, als wie so ein platter Rand.

    Nun brauchen wir noch etwas Input, vielleicht mal ein Foto des jetzigen zustandes, eine etwas vermaßte Skizze, dann sehen wir weiter.

    Hier mal ein Beispiel, ein freihängendes Deckensegel mit 5 m Durchmesser. Leider Rund
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Fachinformatiker / Student
    Beiträge
    7
    Danke Peeder für deine ausführliche Antwort

    also Oval soll es nicht werden sondern ein einfaches Rechteck 2x3m das graue verwirrt etwas sorry.

    Eiegtnlich soll es zum Schluss so eine weiße Fläche sein wie die auf deinem Foto nur rechteckig und 0,8m weiter runter

    Aber da es anscheinend machbar ist werde ich dann wohl nach Material suchen.
    Gibt es denn einen Fachbegriff für solche Art von Decken ?
    Dann kann ich mir ja da einfach den Bau abschauen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von EMunch
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Nrw
    Beruf
    Putzer
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von hornet77e Beitrag anzeigen
    Gibt es denn einen Fachbegriff für solche Art von Decken ?
    (Freihängendes) Deckensegel

    Da solltest Du schon einiges mit finden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,757
    Besser Deckensegel+Gips z.B.

    Lafarge ab Seite 30

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Fachinformatiker / Student
    Beiträge
    7
    wow

    Deckensegel und der Link haben mir schon sehr weiter geholfen
    Vorallem Deckensegel, da nützt die beste Suche nichts wenn man den richtigen Begriff nicht kennt

    danke nochmals
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen