Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46

13 Fertighaus-Gründe

Diskutiere 13 Fertighaus-Gründe im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Handlanger
    Beiträge
    23

    13 Fertighaus-Gründe

    In der Werbung habe ich folgendes, für Laien, entdeckt:

    13 Gründe für ein Fertighaus

    1. Das komplette Haus „aus einer Hand“.
    Weil die Fertighausfirmen entweder mit eigenen Leuten oder mit zuverlässigen Subunternehmer arbeiten, hat der Bauherr einen Ansprechpartner fürs gesamte Bauprojekt.

    2. Festpreis sichert die Finanzierung.
    Die Festpreisgarantie ist einer der höchsten Trümpfe des Fertigbaus. Sie ist die Basis für eine solide Finanzierung.

    3. Beste Betreuung von Bauservice von A bis Z.
    Wer noch nie gebaut hat, kann sich kaum vorstellen, wie viele Dinge rund um den Hausbau erledigt werden müssen. Erfahrene Fertighausfirmen unterstützen die Bauherren mit Rat und Tat.

    4. Mit den Ausbauhaus Kosten sparen.
    Fertighäuser gelten als besonders eigenleistungsfreudig.

    5. Individuelle Freiheit bei der Planung.
    Neben preiswerten Typenhäuser und modifizierten Basisentwürfen kann auch frei geplant werden.

    6. Vorher anschauen.
    In Musterhäusern oder Referenzobjekten kann man alles genau unter die Lupe nehmen.

    7. Bemusterung an einem oder 2 Tagen.
    Hier werden die Ausstattungs-Entscheidungen getroffen.

    8. Hohe Bausicherheit inklusive Gütesiegel.
    Witterungsgeschützte Vorfertigung garantiert hohe Qualität.

    9. Rascher Hausbau durch Wandelemente.
    Die Montage kann an einem Tag über die Bühne gehen.

    10. Der Einzugstermin steht garantiert fest.

    11. Sofort-Nachbesserung bei Baumängel.

    12. Energie sparende moderne Bauweise.
    Dank dicker Dämmpakete und winddichter Ausführung werden Wärmeverluste minimiert.

    13. Gewährleistung und Kundendienst.

    Wo soll ich Anfangen Ihm das zu erklären ?

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 13 Fertighaus-Gründe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,991
    Wo soll ich Anfangen Ihm das zu erklären ?
    am besten bei Pt. 11....
    frei nach dem Motto: Chef wir sind fertig, sollen wir gleich hierbleiben um die Mängel zu beseitigen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Handlanger Beitrag anzeigen
    In der Werbung habe ich folgendes, für Laien, entdeckt:
    In WELCHER Werbung, Martin???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Handlanger
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    In WELCHER Werbung, Martin???
    32 SEITEN EXTRAHEFT
    Für alle Bauwilligen:
    Top-Adressen rund ums Bauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von handlanger Beitrag anzeigen

    wo soll ich anfangen ihm das zu erklären ?

    Mfg
    wem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Handlanger
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Handlanger Beitrag anzeigen

    für Laien


    MfG
    und alle Bauwilligen

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    ... dann lasst uns die 30 Gründe dagegen aufstellen!!!

    1. Nicht individuell
    2. Höhere Kosten (Mehr bonusbedürftiges Management)
    3. Schlechterer sommerlicher Wärmeschutz
    4. Schlechterer Schallschutz
    5. Schlechterer Beleihwert / Wiederverkaufswert
    6. Problematischere Luftdichtigkeit
    7. Kann von Termiten gefressen werden
    ...

    30. Brennt besser (Oder war das der Entsorgungsvorteil????)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von Handlanger Beitrag anzeigen
    In der Werbung habe ich folgendes, für Laien, entdeckt:

    13 Gründe für ein Fertighaus

    1. Das komplette Haus „aus einer Hand“.
    Weil die Fertighausfirmen entweder mit eigenen Leuten oder mit zuverlässigen Subunternehmer arbeiten, hat der Bauherr einen Ansprechpartner fürs gesamte Bauprojekt.

    Ja wenn der dann auch erreichbar ist. In vielen Fällen wo man Blogs von Fertighäusern liest sind die Betreuer nie zu bekommen oder werden öfter ausgewechselt als die Socken.

    2. Festpreis sichert die Finanzierung.
    Die Festpreisgarantie ist einer der höchsten Trümpfe des Fertigbaus. Sie ist die Basis für eine solide Finanzierung.

    Ja und zwar genau so lange bis die ganzen Nachträge kommen, die im Vertrag als verschleierte Texte vorkommen (z.B. Bodenaustausch...). Warum müssen denn so viele Bauherren immer Nachfinanzieren!

    3. Beste Betreuung von Bauservice von A bis Z.
    Wer noch nie gebaut hat, kann sich kaum vorstellen, wie viele Dinge rund um den Hausbau erledigt werden müssen. Erfahrene Fertighausfirmen unterstützen die Bauherren mit Rat und Tat.

    Ja aba nur so lange bis der Vertrag unterschrieben ist.

    4. Mit den Ausbauhaus Kosten sparen.
    Fertighäuser gelten als besonders eigenleistungsfreudig.

    Ja weil der Anbieter somit durch minimalste Gutschriften (die nichtmal die Materialkosten deken) nochmals extra Geld vom Bauherren verdienen.

    5. Individuelle Freiheit bei der Planung.
    Neben preiswerten Typenhäuser und modifizierten Basisentwürfen kann auch frei geplant werden.

    Das kann man im Regelfall überall. Meist gibt es jedoch auch Grenzen die nur ein Architekt aufheben kann.

    6. Vorher anschauen.
    In Musterhäusern oder Referenzobjekten kann man alles genau unter die Lupe nehmen.

    Schade das dann das eigene Haus nicht so gründlich gebaut wird wie das Vorzeigehaus. Zumal man die wichtigen Mängelpunkte in einem Fertigen Haus überhaupt nicht sehen sind. Hauptsache die Einrichtung blendet den Käufer!

    7. Bemusterung an einem oder 2 Tagen.
    Hier werden die Ausstattungs-Entscheidungen getroffen.

    Ja das ist wirklich bequem. Doch leider ist dies meist auf eine spartanische Auswahl begrenzt. Obwohl es auf dem Freien Markt ja noch so vieles andere gibt...

    8. Hohe Bausicherheit inklusive Gütesiegel.
    Witterungsgeschützte Vorfertigung garantiert hohe Qualität.

    Nicht wenns bei Regen aufgebaut wird.

    9. Rascher Hausbau durch Wandelemente.
    Die Montage kann an einem Tag über die Bühne gehen.

    Naja meist dauert es 2-3 Tage. Dafür muss man aber bedenken das man viel Länger auf seine Hauslieferung warten muss. Wärend der Massivbau schon gebaut wird und vielleicht sogar früher Dicht ist als das Fertighaus. Der Ausbau dauert dann bei beiden Varianten meist gleich lange!

    10. Der Einzugstermin steht garantiert fest.


    Manchmal JA manchmal NEIN.

    11. Sofort-Nachbesserung bei Baumängel.

    Auch das möchte ich mal Bezweifeln. Sobald der Anbieter sein Geld hat ist dem das relativ wurscht.

    12. Energie sparende moderne Bauweise.
    Dank dicker Dämmpakete und winddichter Ausführung werden Wärmeverluste minimiert.

    Auch hier sollte man Vorsichtig sein, denn meist wird das KFW 40 Haus auch nur durch Technik schöngerechnet. Hauptsache es ist in der Herstellung billig.

    13. Gewährleistung und Kundendienst.

    Gewährleistung hast du auch wenn du mit einzelnen Firmen baust. Kundendienst JAJA
    Daß musste ich einfach mal Zitieren!

    Jedoch trotzdem nochmal gesagt: "Es gibt nicht nur schwarze Schafe im Fertighausmarkt. Es ist nur schwierig im dunklen die weissen Schafe auszusortieren!"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast

    Martin

    is back?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ... daheim ist`s doch am schönsten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    außer "9. Rascher Hausbau durch Wandelemente" kann man eigentlich nix so stehen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    also mal ganz ehrlich: All das was ihr an den Fertighausbauern rummekcert, gibts im Massivbau genauso. Das Forum dreht sich ja eigentlich genau um diejenigen, die es eben falsch machen. Mal pauschal die Fertighäuser in die Ecke zustellen, halte ich für falsch. Es gibt auch Leute, die mit Fertighaus glücklich sind und keine größeren Mängel dort zu finden sind (irgendwas findet sich IMMER).

    Da hier der Großteil aus der "konventionellen" Bauecke kommt, kann man ein wenig das Gehacke verstehen. Aber übetreibt es mal nicht^^ Schau ich in die Baumurksecke ist dort nicht viel Fertighausbauzeugs zu finden...

    Was mich nur schon immer an den Fertighäusern "stört": Schraub ich ne Schraube in die Wand, ist die Dampfbremse durch. OK - zur Abnahme ist alles dicht, aber nach Jahren des "hängen wir das Bild doch mal dort hin" ist die Folie irgendwann zersiebt^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von EricNemo Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Leute, die mit Fertighaus glücklich sind und keine größeren Mängel dort zu finden sind (irgendwas findet sich IMMER).
    mein opa war auch ganz glücklich , weil er 3 ackergäule hatte.........
    Schau ich in die Baumurksecke ist dort nicht viel Fertighausbauzeugs zu finden...
    beim fertighaus erlebt man die entstehung nicht , und beim aufstellen der fertigteile ist keine zeit irgendetwas wirklich zu erfassen.

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    BW
    Beruf
    Bäcker oder so ?
    Beiträge
    100

    Blablablabla........

    ..."nächste Woche.....nächste Woche da kommt ihr Ausenputz" das höre ich jetz schon seit August....und das ist nur der Schluß meiner Hausbau(lasen) Erfahrung vom GU/GÜ.....
    Ja ich weiß schön mit Anwalt den Bau und Leistungsplann lesen....immer einen Gutachter über die Baustelle führen (am besten 1-2 die Woche) und mind. 100 Bilder pro Bauabschnitt machen..... (den Smiley kannte ich noch garnicht)
    Es spielt dabei keine rolle ob Massiv oder Fertighaus wichtig ist eine Guter Bauunternehmer

    Ob es sowas noch giebt ??

    Tschuldigung an alle "Joseph´s"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von stefanSmi
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    BW
    Beruf
    PL IT
    Benutzertitelzusatz
    mit gefährlichem Halbwissen
    Beiträge
    387
    besonder schön find ich das sei Punkt 7

    7. Bemusterung an einem oder 2 Tagen.

    als positiv darstellen.

    Bauherrin du must nich Shoppen gehen Ja da freut sich doch jede Frau wenn sie NICHT shoppen muss

    Ich habe es zwar (gotseidank) nie mitgemacht glaube aber kaum das Baupaare regelmäßig locker lächelnd und völlig entspannt die bemusterungshalle verlassen wenn sie alles ausgesucht haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen