Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Service Manager
    Beiträge
    91

    Fußbodenaufbau bei Fußbodenheizung

    Hallo

    welcher Fußbodenaufbau ist denn im Keller sinnvoll? Ist folgender ok oder zuviel:

    Bodenbelag z.b. 10mm
    Estrich inkl. Heizungsrohre 65mm
    Wärmedämmung 100mm
    PVC-Folie 1mm

    und welcher für die andere Geschosse (d.h. gegen beheizte Räume), d.h. Ist folgender ok oder zuviel:

    Bodenbelag z.b. 10mm
    Estrich inkl. Heizungsrohre 65mm
    Wärmedämmung 55mm

    Beste Gruesse
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenaufbau bei Fußbodenheizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Welche WLG (Wärmeleitfähigkeitsgruppe) hat die Dämmung?

    Ohne Kenntnis der WLG würde ich in meiner Glaskugel lesen....und die sagt, a bisserl knapp.

    Details findet man in der EnEV und dann mit einem U-Wert Rechner den Aufbau durchrechnen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    PVC - weich ? sd Wert ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Service Manager
    Beiträge
    91
    Update jetzt mit WLG-Angabe...

    gegen unbeheizte Räume:
    -------------------------
    Bodenbelag z.b. 10mm
    Estrich inkl. Heizungsrohre 65mm
    Wärmedämmung 30mm WLG 035
    Wärmedämmung 50mm WLG 025

    gegen beheizte Räume:
    ---------------------------
    Bodenbelag z.b. 10mm
    Estrich inkl. Heizungsrohre 65mm
    Wärmedämmung 60mm WLG 035

    Wäre das ok?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Neubau oder Gebäudebestand?

    wenn ich mich nicht vertippt habe, dann:
    Variante 1, U-Wert ca. 0,33
    Variante 2, U-Wert ca. 0,53

    Version 2 ist verbesserungsbedürftig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Service Manager
    Beiträge
    91
    Hallo Ralf

    vielen Dank; würde es denn ggf. den schon reichen wenn man die 60mm in WLG 030 ausführen würde?

    Es geht um einen Neubau hierbei.

    Beste Gruesse
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Sorry, war auf dem Holzweg. Da war von beheizten Räumen die Rede, dann reichen die 60mm. EN 1264 oder so ähnlich...aber das kriege ich heute Abend nicht mehr auf die Reihe.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    NRW
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von thomasgoetz Beitrag anzeigen
    Hallo Ralf

    vielen Dank; würde es denn ggf. den schon reichen wenn man die 60mm in WLG 030 ausführen würde?

    Es geht um einen Neubau hierbei.

    Beste Gruesse
    Thomas
    Hallo!

    Wenn es um einen Neubau geht, was sagt der Fachplaner der den Wärmeschutznachweis erstellt denn was verwendet werden soll (muss) ?

    Gruß,
    Rene'
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    @ Robby,

    PVC - weich ? sd Wert ist?
    Bei 1 mm Stärke etwa 25 m.
    Das hat er schon fast bei einer PE-0/2.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hier ...

    Zitat Zitat von thomasgoetz Beitrag anzeigen
    gegen beheizte Räume:
    ---------------------------
    Bodenbelag z.b. 10mm
    Estrich inkl. Heizungsrohre 65mm
    Wärmedämmung 60mm WLG 035
    ... würde ich mir mehr Gedanken um Trittschall- als um Wärmedämmung machen

    Wer plant denn hier was ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    @Berni wird aber krampfhaft unbeachtet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Service Manager
    Beiträge
    91
    Hallo Volker

    Welche Trittschalldämmung ist denn im EFH sinnvoll? Auf welche Angabe müsste man hier achten in einem Angebot von einem Heizungsbauer?

    Beste Gruesse
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Die meisten Anbieter werden wohl bei ihren Angeboten an die Systemkomponenten der FBH gebunden sein. Also muss man die Systeme vergleichen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Service Manager
    Beiträge
    91
    Sorry, ich würde gerne nochmal fragen

    Ist es ok, wenn man gegen beheizte Räume:
    40mm Wärmedämmung WLG 035 und
    20mm Trittschalltdämmung PST 22/20
    (so dass sich in Summe wieder die oben genannten 60mm gegen beheizte Räume ergeben)
    einbaut? (oder ist das zu wenig?)

    Beste Gruesse
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Sorry, ich würde gerne nochmal fragen ...

    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... Wer plant denn hier was ?
    ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen