Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Anschlussfinanzierung Entscheidungsfrage

    Hallo zusammen,

    meine 10 Jährige Zinsbindung läuft im Mai nächsten Jahres aus und ich bin gerade dabei mir eine neue Bank für die Anschlussfinanzierung zu suchen.
    Ich habe mir zuerst ein Angebot bei der örtlichen Volksbank machen lassen und mich dann zum Vergleich noch von der Interhyp beraten lassen.
    Die Interhyp hat mir zunächst ein wesentlich günstigeres Angebot wie die VB vermittelt(4,97% bei der BW-Bank zu 5,3% VB) und nach reiflicher Überlegung habe dort ein "Verbindliches Konditionsangebot" unterschrieben und meine Unterlagen eingereicht.
    Kurz danach meldetet sich die Volksbank bei mir und bot mir einen Zinssatz von 4,83% an, allerdings muss ich dazu noch mindestens 50€/Monat in eine Altersvorsorge bei der R+V investieren.
    Ich habe dem Finanzierungsberater der VB natürlich sofort mitgeteilt, dass ich ein anderes Angebot bereits unterschrieben habe und wir deswegen leider nicht mehr in Geschäft kämen.
    Dieser teilte mir mit, dass ich eine 14-tägige Widerrufsfrist hätte und drängte mich schon sehr, bei ihm abzuschließen.
    Unter anderem erwähnte er, dass man doch gar nicht wisse, wo der Kredit bei der Interhyp irgendwann mal landen werde und dass Kredite gerne verkauft werden und mich in Schwierigkeiten bringen könnten.
    Ich stehe nun zwischen 2 Stühlen und weiß nicht genau was ich machen soll.
    Beide Angebote sind nicht schlecht, bei der VB hätte ich auch jederzeit einen Berater vor Ort, bei der Interhyp habe ich allerdings schon alles eingereicht und die Dinge haben Ihren Lauf genommen.
    Mir wäre es recht unangenehm, dort zu widerrufen.
    Welchen Weg würdet Ihr mir vorschlagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschlussfinanzierung Entscheidungsfrage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Gegen eine echte Prüfung andrer Angebote spricht m.E. nichts, auch jetzt noch. Allerdings sag ich Vorsicht bei allem was nach Kombi riecht:
    allerdings muss ich dazu noch mindestens 50€/Monat in eine Altersvorsorge bei der R+V investieren.
    Was soll der Grund dafür sein, dieses Produkt zwingend zu kombinieren? ist das eine LV, die irgendwie zur Absicherung herhalten muß? was steckt da sonst noch an Konditionen etc. dahinter??
    Mein Tipp: Dränge darauf, daß das Darlehen auch ohne diese Kombination angeboten wird und vergleiche dann neu. Um welche neue Zinsbindung solls denn gehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Beiträge
    237
    Ich würde bei dieser seltsamen Kombikonstruktion auch zur Vorsicht raten. Solche Konstruktionen haben in der Regel nur den Zweck die tatsächlichen Kosten zu verschleiern. Das Angebot könnte zwar trotzdem günstiger sein, muss es aber nicht. Im Prinzip muss man hier halt sagen: Hättest Du mal besser gleich noch etwas gehandelt, statt das erstbeste Angebot anzunehmen. (Andererseits sind 0,14% Unterschied auch nicht die Welt, als das man allein deshalb noch mal einen Aufstadn machen müsste, wenn es ansonsten mit der Wunschbank passt.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2
    Es ist eine Art Kombiprodukt der R+V für Finanzierung und Altersvorsorge.
    Dadurch erhält man noch diverse Zusatzleistungen wie Absicherung bei Arbeitslosigkeit, flexible Wahl der Tilgung zwischen 1 & 5%.
    Es handelt sich um dieses Produkt:
    http://www.ruv.de/de/privatkunden/ha...ehen/index.jsp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Augustdorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    17
    Hallo Tommy72,

    von der Altersvorsorge würde ich die Finger lassen und genauso von der Absicherung bei Arbeitslosigkeit. Diese Absicherungen kosten Aufpreis.

    Ich bin in der gleichen Situation wie Du.
    Bin gerade in Verhandung mit einer Direktbank. Der Zinssatz liegt bei eff 4,90 % . (Laufzeit 10 J)
    Die Interhyp ist für mich ein unbeschriebenes Blatt. Ich gehe da etwas mehr auf Nummer sicher.

    Gruß
    Retter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    wechselnd
    Beruf
    Bankfachwirt (Honorarberater)
    Benutzertitelzusatz
    Suche hier weder Kundschaft noch Empfehlungen
    Beiträge
    401

    es ist etwa die gleiche Situation wie bei Anlage von Geld

    trotz aller Warnungen haben die Gierigen gezockt und sich zig% versprechen lassen.

    Und jetzt.

    Du hast bei 2 Anbietern angefragt. Dabei hat einer versucht, mehr Geld aus dir herauszuschlagen. Jetzt kommt er noch einmal und versucht (offenbar mit anderen Tricks), dich nochmal auf seine Seite zu ziehen.

    Warum hat er nicht gleich sein Bestes gegeben ?

    Warum kommt er mit dem alten Kalauer, von wegen Forderungsverkauf ?

    Er ist in meinen Augen unseriös.

    Willst du da hin ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen