Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12

    Frage Schlitze in Aussenwand?

    Hallo!

    Der Rohbau unserer DHH hal letzte Woche angefangen und der Rohbauer kommt gut voran.

    Der Polier weiss auch was er macht, habe echtes Vetrauen.

    Brauche ich auch, da ich den Bau selber koordiniere. Ich komme nur aus dem Innenausbau, so dass Rohbau, Fassade und Co. doch ziemleiches Neuland für mich sind.

    Zu meiner Frage:

    Bei der einfachsten Leitungsführung müssten wir über 2 Geschosshöhen in der Aussenwand (innenseitig) 2 senkrechte Schlitze herstellen. 300 x 150 (Breite x Tiefe) und 150 x 100.

    Die Wand ist im unteren Teil (Kellerbereich) mit 36er Poroton T14 mit 8cm Styrodur, darüber 24er mit 120mm Wärmedämmfassade WLG032 oder 035.

    Im oberen Bereich würden die Schlitze durch die Aussenwand der Küche laufen. Im Keller ist es nur der Heizungsraum.

    Kann das zu Problemen (Kältebrücken) usw. führen. Muss ich die Schlitze eventuell aussen besonders dämmen?

    Dan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schlitze in Aussenwand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12
    Niemand?
    Geändert von Dan512 (21.10.2008 um 07:09 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Also zunächst erstmal gibt es nur Wärmebrücken und keine Kältebrücken.
    Wenn ich dich jetzt also richtig verstanden habe, so willst du deine 24cm T14 Steine um 15cm Tiefe einschlitzen?

    Um die Wärmedämmung der Schlitze brauchst du dir nicht so viele Gedanken machen wie um die Statik des ganzen Vorhabens.
    Du hast durch den Schlitz wenn dieser nicht weiter gedämmt ist auf der Wandseite statt ca. 0.18 U-Wert halt dann 0.24 was immer noch ausreichend ist.

    Ich würde jedoch dieses Unternehmen lassen, da die Wand dann extrem geschwächt ist. Frage bitte erstmal deinen Architekten/Statiker. Wenn deine Decken noch nicht betoniert sind, solltest du eher mal darüber nachdenken einen Schacht auf die Wand zu bauen statt deine Wand zu zerstören. Das wäre der einfachste Weg. Einfach in den Decken Löcher lassen und dann Schacht in Trockenbauweise ausbilden oder gleich vom Maurer erstellen lassen und nix schlitzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12
    Wärmebrücke, ok, mal wieder was dazu gelernt.

    Schacht geht nur ungern, da er mir die "Optik" in der Küche versauen würde.

    Wie tief darf / kann mann denn einen 24er T14, überhaupt schlitzen, vielleicht könnte ich dann schlitzen + einen nicht so tiefen Schacht bauen.

    Rein soll ein ordentlich schallgedämmtes DN100 Fallrohr

    Dan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Technische Info Ziegelsystem

    Hier solltest du alles finden zum Thema Schlitze. Soweit ich weiss sind maximalsten Schlitze für ein Elektrokabel noch tragbar. Aber niemals für dein 100er Rohr.

    Wie gesagt wenn du keinen Schacht haben willst so solltest du es vom Maurer gleich so Mauern lassen. Dann wird das gleich Konstruktiv umgesetzt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    hat da etwa jemand das geld für ne vernünftige werkplanung gespart?

    wenn man die i-schächte bei der planung mitberücksichtigt, können die auch keine "optik" versauen.

    jman hat recht, schau auf den hersteller-seiten! ich würde die wand auch nicht komplett schlitzen, da es eine schwächung ist. statisch und dämmtechnisch (schwitzwasser).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12
    Die Planung war schon OK, wir haben halt nur das Badezimmer (zu spät) umgeplant und jetzt steht die Badewanne halt in der "falschen" Ecke.

    Habe heute nachmittag aber Termin vor Ort mit dem Sanitärfritzen und dem Rohbauer, um ne korrekte Lösung zu finden.

    Dan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das Abflußrohr für nur ne Badewanne sollte man aber horizontal verziehen können.

    Und wenn ne nachträgliche Änderung nötig wurde, war die Planung eben doch nicht gut genug...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Das Abflußrohr für nur ne Badewanne sollte man aber horizontal verziehen können.
    Den nötigen Fussbodenaufbau (ca. 15 cm) gibt's im OG eines EFH meistens nicht.

    Die Planung war schon OK, wir haben halt nur das Badezimmer (zu spät) umgeplant und jetzt steht die Badewanne halt in der "falschen" Ecke.
    Das kommt wohl öfters vor. Auch das Verlegen des Badezimmers in eine andere Ecke des Hauses.
    Wegen diesen Erfahrungen plant ein Architekt aus der Gegend hier deshalb immer doppelt soviele Fallrohre ein als nötig. Ein Teil wird halt später einfach nicht benutzt.
    Ich weiß nicht, ob ich das als genial oder dreist bezeichnen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Von im Boden hab ich auch nix gesagt.
    Gibt dann halt nen kleinen Sockel...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Bauwahn Beitrag anzeigen
    Den nötigen Fussbodenaufbau (ca. 15 cm) gibt's im OG eines EFH meistens nicht.


    Das kommt wohl öfters vor. Auch das Verlegen des Badezimmers in eine andere Ecke des Hauses.
    Wegen diesen Erfahrungen plant ein Architekt aus der Gegend hier deshalb immer doppelt soviele Fallrohre ein als nötig. Ein Teil wird halt später einfach nicht benutzt.
    Ich weiß nicht, ob ich das als genial oder dreist bezeichnen soll.
    Blöd ist die Idee nicht, besonders nicht wenn man's nicht selber zahlen muss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Schlitze in Wänden ohne gesonderten Nachweis:

    d= 36,5 Breite max = 200 mm Tiefe = 30 mm wenn nachträglich erstellt.

    im Verband gemauert = Breite 385mm Tiefe = 115 mm

    Dazu je nach Höhe und Länge bzw. Anordnung des Schlitzes noch zu oder Abschläge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    besonders nicht wenn man's nicht selber zahlen muss
    Yeah, that's the point
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Luxemburg
    Beruf
    Projektleiter im Innenausbau
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Schlitze in Wänden ohne gesonderten Nachweis:

    d= 36,5 Breite max = 200 mm Tiefe = 30 mm wenn nachträglich erstellt.

    im Verband gemauert = Breite 385mm Tiefe = 115 mm

    Dazu je nach Höhe und Länge bzw. Anordnung des Schlitzes noch zu oder Abschläge
    Super, das würde passen.

    Reicht der Verband laut Foto aus (der Schlitz müsste in den Bereich der Wolke kommen)?

    Dan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    vBulletin-Systemmitteilung
    Ungültige Angabe: Anhang
    Wenn Sie einem normalen, gültigen Link im Forum gefolgt sind, wenden Sie sich bitte an den Webmaster.
    ??????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen