Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Dach versaut oder nicht???

Diskutiere Dach versaut oder nicht??? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    i. d. Nähe von Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing. Nachrichtentechnik
    Beiträge
    12

    Dach versaut oder nicht???

    Hallo zusammen.

    Wir lassen gerade ein Fertighaus von einer Firma bauen, die eigentlich einen sehr guten Ruf hat. Aber inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher, ob deren Bautrupp alles richtig macht. Sorry übrigens dafür, daß ich nicht mit Fachbegriffen dienen kann. Ich bin nur ein einfacher Bauherr. Hier mein Problem:

    Das Haus wurde am letzten Freitag aufgestellt. Da es gegen Ende schon ziemlich spät war, hat (habe ich inzwischen erfahren) der Kranführer wohl nach Hause gewollt. Deshalb haben sie die Paletten mit Dachziegeln nicht auf die normalerweise dafür üblichen Dachgestell gesetzt, sondern vor den Dachteilen in das Dachgeschoß gestellt und danach die Dachteile montiert. Ich habe mir eigentlich gedacht, sie würden die Ziegel dann durch die Fenster und das Gerüst auf's Dach schaffen. Sie haben aber zwei ca. 70x70cm-Löcher in die Dampfsperre geschnitten, die Isolierung rausgenommen und die äußere halbdurchlässige Folie ebenso weggeschnitten. Dadurch haben sie die Ziegel rausgebracht. Bisher sind die Löcher noch nicht wieder endgültig geschlossen, weil noch nicht alle Ziegel auf dem Dach sind. Deshalb weiß ich auch noch nicht, wie gut die Löcher geschlossen werden.

    Ich würde gerne wissen, ob sich diese Löcher überhaupt wieder so verschließen lassen, daß das Dach als "fachmännisch aufgebaut" durchgehen kann. Oder werden das irgendwann kritische Stellen sein?

    Wäre schön, Eure (natürlich unverbindliche) Meinung zu hören. Besten Dank im Voraus!

    Grüße, Björn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dach versaut oder nicht???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    bauworsch
    Gast

    Sachen gibt es.

    Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

    Dichtmachen läßt sich das sicherlich wieder, aber hier muss sehr sorgfältig gearbeitet werden. Wenn ich mir die brachialen Methoden der Truppe so anschaue, sollteste da sehr gut aufpassen und nach getanem Werk mal ein paar Bildchen der Arbeiten einstellen.

    Und die Jungs sollen ja aufpassen, dass es durch die Löcher nicht reinregnet, denn dann ist die Kacke am Dampfen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    i. d. Nähe von Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing. Nachrichtentechnik
    Beiträge
    12
    Das Dumme ist ja, daß zumindest über der äußeren Folie die Dachziegel liegen. Okay, die kann ich auch wieder wegnehmen.

    Die Bildchen: Meinst Du, um sie hier reinzustellen? Das werde ich spätestens am Wochenende tun.

    Danke für die Hinweise!

    Grüße, Björn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von TBu
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    bei Dresden
    Beruf
    Freib. / Unternehmensberater SAP
    Benutzertitelzusatz
    Egal was passiert, denk immer dran: Du warst mal das schnellste und stärkste Spermium Deiner Gruppe!
    Beiträge
    106

    Böse Shit happens, ...

    ... denn irgendwie kommt mir diese "Brachialmethode" - wenn auch in anderer Form - äusserst bekannt vor.
    Mach bitte Bilder, Bilder, Bilder und lass Dir schriftlich von den Verantwortlichen geben, dass diese Stellen fachmännisch ausgebessert wird. Spätestens beim BDT hast Du sonst den Schlamassel und dann korrigieren ist nicht wirklich lustig ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Pinball Z
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    D
    Beruf
    Bauing
    Beiträge
    88
    Die Unterspannbahn kann nicht so ohne weiteres wieder "geflickt" werden. Als BL würde ich diese Spur wieder aufmachen und eine Neue aufbringen lassen. Ansonsten ist ein Schaden vorprogrammiert. Den Einbau der Wärmedämmung überwachen! (Danebenstellen und zusehen und schön Fotos machen). Die Unterspannbahn muss vollständig verklebt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    darf ich mal fragen, was (Schaden) zu erwarten wäre, wenn die Unterspannbahn nicht vollständig geklebt ist?

    Gruß,
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Pinball Z
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    D
    Beruf
    Bauing
    Beiträge
    88
    1) Die Unterspannbahn soll verhindern, dass die Wärmedämmung durchnässt wird. Bei starkem Wind kann der Regen unter die Dachziegel gedrückt werden und soll dann auf der Unterspannbahn abfließen. Ist diese durchbrochen, fließt das Wasser in die Dämmung.
    2) Die Unterspannbahn bildet unterhalb der Dachziegel den Abschluss des Hauses gegen die Außenluft. Bei Abkühlung schlägt sich die in der Luft gelöste Feuchtigkeit auf dieser Oberfläche nieder und läuft daran ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast360547
    Gast

    nicht ganz richtig

    Moin,
    Punkt 2 von Pinball ist nicht ganz richtig.
    Besser nocheinmal genauer formulieren.
    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    bauworsch
    Gast

    Eine Unterspannbahn

    läßt sich genauso wie eine Dampfbremse / Dampfsperre bei Beschädigungen fachgerecht ausbessern, ohne dass gleich ein Komplettaustausch gemacht werden muss.

    Entschuldigung, oder hast Du noch nie ein Dachflächenfenster eingebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    i. d. Nähe von Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing. Nachrichtentechnik
    Beiträge
    12
    Hallo zusammen.

    Vielen Dank nochmal!

    @Bauworsch: Das bringt mich zu der Frage: Wie / womit bessert man die Unterspannbahn eigentlich fachgerecht aus? Hinzu kommt ja auch noch das Problem, daß es zur Zeit (bei uns zumindest) immer um 0°C hat. Da klebt ja auch nicht alles gut.

    Kleiner Einschub: Mit der Verklebung der "Nähte" der Dampfsperre bin ich auch nicht so ganz zufrieden. Das Klebeband (Gerband 586) ist teilweise nicht gut angedrückt. Und an vielen Stellen ist die Dampfsperre auch ohne weitere Abdichtung ans Holz getackert. Dort kann Luft in Richtung Dämmung gelangen. Sind solche kleinen Löcher noch kritisch, oder gibt es da Grenzen, wo man sagt "Das ist zu vernachlässigen"? Und weiß jemand, ob dieses Klebeband für die Zwecke geeignet ist?

    @Pinball Z: Der Einbau der Dämmung ist inzwischen schon wieder passiert. Aber ich werde mir das am Montag zusammen mit dem Bauleiter anschauen, und dabei werde ich die Dampfsperre auch wieder wegnehmen lassen, so daß ich mir auch die Schlüssigkeit der Dämmung anschauen kann.

    @TBu: Die schriftliche Bestätigung ist ein sehr guter Hinweis. Das habe ich auch gleich schon gemacht.

    @BTopferin: Auch durch Schneeschmelze kann Wasser unter die Dachziegel laufen. (Wenn der Schnee teilweise schmilzt, aber Pfützen bildet, weil er wegen darunterliegendem Schnee nicht ablaufen kann. Dann kann das Wasser sozusagen rückwärts unter die Ziegel laufen.) Und zum Schaden: Wenn Wasser in gewisser Menge in die Dämmung läuft, entsteht Schimmel, der vor allem die Dachbalken (unbehandeltes Holz) kaputt macht. Die Dämmwirkung wird auch reduziert.

    Grüße, Björn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    thanks for the tips.

    Gruß
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Pinball Z
    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    D
    Beruf
    Bauing
    Beiträge
    88

    Re: Eine Unterspannbahn

    Original geschrieben von bauworsch
    läßt sich genauso wie eine Dampfbremse / Dampfsperre bei Beschädigungen fachgerecht ausbessern, ohne dass gleich ein Komplettaustausch gemacht werden muss.
    Entschuldigung, oder hast Du noch nie ein Dachflächenfenster eingebaut?
    Beim DF kann die Unterspannbahn (UB) an den Seiten hochgezogen und befestigt werden. Also kann das Wasser nicht nach innen dringen.

    Bei einer beschädigten UB muss diese verklebt oder verschweißt werden. Wenn hier nicht genau gearbeitet wird kann das Wasser durch die Nähte dringen. Diese Punkte bedürfen der besonderen Kontrolle!

    EDIT 1:
    Als Klebeband eignet sich z.B. ERGO-KLEBEBAND.
    Bin aber kein Freund vom Nachpfuschen. Wie lange läuft die Gewährleistung?
    Nur eine ganze UB ist eine gute UB.

    EDIT 2: vergessen

    EDIT 3: wieder eingefallen. An den Klebestellen sind Fettfinger unbedingt zu vermeiden!
    Geändert von Pinball Z (12.12.2003 um 13:22 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    also ich würde den ganzen kram wieder abbauen lassen - aber pronto.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    i. d. Nähe von Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing. Nachrichtentechnik
    Beiträge
    12
    Hallo Ingo.

    Eigentlich wäre mir das ja am liebsten. Aber ich kann ja nicht sagen "Baut das Haus neu!", nur weil vielleicht ein Fenster kaputt ist. Oder wie ist da die Rechtslage?

    Falls es doch beim Flicken bleibt: Womit soll das denn im Idealfallgemacht sein? Oder steht eigentlich irgendwo geschrieben, was "fachmännisch" in diesem Fall bedeutet?

    Grüße, Björn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580
    Na hör mal, man lässt sich ja wohl keine ub mit dämmung einbauen, nur damit irgendwelche pappnasen dann löcher da reinschneiden. reparaturen können den schaden nicht in der weise beheben, dass die konstruktion auf dauer funktioniert.
    jeder vernünftige architekt, der dort bauleitung machen würde, hätte die jungs von der baustelle gejagt.
    meine anweisung wäre: abbauen, den murks.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2005, 13:27
  2. Dach oder Geschossdecke dämmen?
    Von Uli R. im Forum Dach
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 19:01
  3. belüftetes oder unbelüftetes Dach
    Von Heike im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 03:43
  4. Wärmebrücke am Dach?
    Von Tigerman im Forum Dach
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 08:36
  5. Nasses Dach nach Dämmung
    Von schlumpi im Forum Spezialthema: Wärmebrücken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2003, 10:03