Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wärmeverteilung im Passivhaus

Diskutiere Wärmeverteilung im Passivhaus im Forum Regenerative Energien auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    10

    Wärmeverteilung im Passivhaus

    Hallo,
    wir wohnen seit Mai in unserem neuen Passivhaus. Das Wärmeproblem im Sommer hatte wohl viel mit der Beschattung zu tun, es war oft konstant 27 Grad
    Nun ist es ja allmählich kühler, aber die Temperatur von Unter und Obergeschoss schwankt teilweise um 2 Grad,besonders morgens. Im Untergeschoss ist es eher kühler (21-22 Grad) und Obergeschoss meist 23 Grad.Woran könnte das liegen? Muss die Lüftung anders eingestellt werden? Oder die Wärmepumpe?
    Das Volumen ist oben und unten gleich, oben schlafen 2 Personen, unten 1 Person, kann das soviel ausmachen?
    Vielleicht habt ihr eine Idee oder einen Tipp, bevor wir die Heizungsfirma anrufen.
    Danke
    Gruß Martina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmeverteilung im Passivhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Das ist nicht ganz ungewöhnlich. Wie heizt Euere WP zu? Nur über die Lüftung? Oder über FBH?
    Eine Person mehr macht schon 100 W Wärmeeintrag mehr aus. Zudem sorgt die Konvektion dafür, dass die Wärme eher nach oben steigt. Meist sind auch die wärmeabgebenden Fensterflächen im EG größer.
    Evtl. ist auch die Verteilung der Lüftungsanlage ungünstig.

    Ist die Heizung separat von der Lüftung, lässt sie sich anders abgleichen.
    Es könnte zudem helfen, im OG einen Zuluftüberschuss und im EG einen Abluftüberschuss zu erzeugen, um die warme Luft auch nach unten zu bekommen.

    Wenn die Heizung über die Lüftung alleine erfolgt, bekommt man das schwieriger in den Griff. Dann muss man mit der Lüftung spielen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Bugs
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Österreich / NÖ
    Beruf
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Beiträge
    252
    Zitat Zitat von Martina42 Beitrag anzeigen
    Oder die Wärmepumpe?
    Heizt ihr denn in einem Passivhaus jetzt bei diesen Temperaturen schon mit der Wärmepumpe???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    10
    Vielen Dank für die Antwort.
    Wir heizen mit FBH zu, wenn die Temperatur unter 21 Grad fällt, springt sie automatisch an(natürlich nur ganz dezent). Dafür wird wohl die Temperatur des EGs verwendet.
    Wie kann die Lüftung verstellt werden ? (Zu und Abluft), direkt an den Öffnungen in den Zimmern oder muss das zentral von der Heizungsanlage gemacht werden?
    Gruß Martina
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Direkt an den Auslässen lässt sich der einzelne Volumenstrom ändern, normalerweise durch Verdrehen des Tellers.
    Allerdings sollte man das mit Bedacht machen, bzw. mit einem Aenomoeter, um den Luftstrom zu messen, sonst bringt man evtl. den ganzen Abgleich durcheinanender.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Martina,

    das Einstellen der Luftführung hängt von den Luftauslässen ab. Hier ein paar Infos fürs Wochenende Raumlufttechnik und Lüftung oder zuerst hier reinsehen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen