Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792

    Nur ein kleiner Bericht bzgl. Beginn der Installation

    Hallo,

    wir haben nun die ersten Erfahrungen mit dem Sanitärbetrieb gemacht, den wir mit der Sanitärinstallation beauftragt haben - hier nur die Fakten:
    Freitag vor einer Woche sagte der Chef des Sanitärbetriebs mir, man benötige bis Dienstag Skizzen f. Bad und Gästewc. Ich machte diese übers Wochende und schickte sie unserem Bauleiter zur Prüfung und Freigabe (bitte hierüber nicht diskutieren). Diese erfolgte am Dienstag. Als ich am Donnerstag auf der Baustelle war und die Maße der gesetzten Spülkästen nahm, stellte ich fest, dass diese nicht stimmten. Also rief ich der Firma an und man sagte mir, ja die habe man schon am Montag gesetzt - bevor die Skizzen vorlagen. Korrektur wird erfolgen.
    Am Freitag kam ich auf die Baustelle und stellte fest, dass der Aussenwasserhahn 5m an der falschen Stelle plaziert war. Dazu gab es mal eine Skizze, wo das so eingezeichnet war. Jedoch sagte ich schon damals dem Chef, dass dies nicht stimmt. Auch der Bauleiter sprach mit dem Betrieb die richtige Position nochmals durch.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nur ein kleiner Bericht bzgl. Beginn der Installation

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Na, das sind ja erst 3 graue Haare....keine Angst, bis das Haus fertig ist, kommen noch mehr.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    @R.B. immerhin weis ich nun worauf schieben
    So lange man es rechtzeitig bemerkt und korrigieren (lassen) kann, ists ertragbar.
    Da man in allem das Positive sehen kann ... man lernt am praktischen Beispiel 'schwierige Gespräche' zu führen ... Teamwork, Bewährungsprobe für die Beziehung etc.. Alles was die Psychoschiene so hergibt. Hausbau als Lebenshilfe, leider nicht ganz billig.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Am Freitag kam ich auf die Baustelle und stellte fest, dass der Aussenwasserhahn 5m an der falschen Stelle plaziert war. Dazu gab es mal eine Skizze, wo das so eingezeichnet war. Jedoch sagte ich schon damals dem Chef, dass dies nicht stimmt. Auch der Bauleiter sprach mit dem Betrieb die richtige Position nochmals durch.
    Ich erinnere mich auch nicht an alles was mit dem Kunden- Bauleiter- Architekt- Nachbarsjungen und der Bäckerin geredet wurde.
    Deshalb gilt immer: "WER SCHREIBT, DER BLEIBT"
    Ich lasse mir alle Änderungen, was es auch immer sei, schriftlich (mail/Fax oder Handzettel) geben. So vermeide ich meist Ärger.
    Aber auf jeden Fall nicht bezahlte Änderungsarbeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen