Ergebnis 1 bis 6 von 6

Fußbodenheizung aber wie?

Diskutiere Fußbodenheizung aber wie? im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wittenberg
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    3

    Fußbodenheizung aber wie?

    Hallo ins Forum ,

    komme einfach nicht weiter, Termin mit 2 Heizungsbauern brachten nicht unbedingt die gewünschten Ergebnisse.
    Ich möchte mein EFH Bj.1933, 120m² Wohnfläche, Ölheizung Bj.1998 (VL 55C°) WOLF Regelung R16 DigiCompact, im Zuge der Sanierung
    nach und nach komplett mit einer FBH ausstatten.
    Meine Überlegung Aufbau eines 2. Mischerkreises inklusive Regelung, je ein Heizkreisverteiler im EG und OG später die Ölheizung durch eine WP ersetzen.
    Die FBH soll/muss in Trockenbauweise erfolgen Aufbauhöhe sollte 10cm nicht überschreiten
    - Welche Hersteller außer Jupiter und Roth-Werke sind noch zu empfehlen?
    - Was ist von Cuprotherm oder Cufix zuhalten?
    - Wie hoch ist die Preisdifferenz zwischen Cu und Kunststoff in etwa?
    - Gibt es eine Bauweise ohne systemplatten?
    - Ist eine Systemtrennung erforderlich?
    - Kann ich einen WT welcher für 120m² Fläche berechnet wird auch vorerst für ca.30m² nutzen?
    Hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen.

    Gruß
    Michel1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung aber wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Herstelleremfehlungen wirst Du hier wohl kaum bekommen, denn solche Empfehlungen sind in den seltensten Fällen wirklich objektiv.

    Dein Grundgedanke mit dem 2. Heizkreis ist in meinen Augen richtig. Bei der FBH würde ICH Verbundrohr bevorzugen, bei Trocken-Estrich die Wärmeleitbleche nicht vergessen.

    Die Preisdifferenz kann man jedoch nicht allgemein an Verbundrohr bzw. CU festmachen, sondern man muß den Komplettpreis berücksichtigen.

    Systemtrennung ist nicht zwingend erforderlich, doch dazu sollte man in die Unterlagen des Wärmeerzeugers schauen. Es kann sein, daß dies dort vorgeschrieben wird.

    Die Frage mit dem WT verstehe ich nicht. Vielleicht könntest Du diese Frage etwas präzisieren. Was meinst Du genau mnit WT? Ansonsten würde ich antworten, ja man kann auch einen zu groß dimensionierten WTverwenden....

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wittenberg
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    3
    Hallo Ralf,
    WT = Wärmetauscher
    Könnte mir halt vorstellen das dieser nicht Optimal Funktioniert wenn er zu groß ist.

    „doch dazu sollte man in die Unterlagen des Wärmeerzeugers schauen“
    und genau da ist das Problem, fehlende Unterlagen, gut werde ich mich beim Hersteller erkundigen.

    Gruß
    Michel1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von michel1 Beitrag anzeigen
    WT = Wärmetauscher
    Könnte mir halt vorstellen das dieser nicht Optimal Funktioniert wenn er zu groß ist.
    Was, wo, wie, willst Du da eine WT verbauen? Oder meinst Du den WT im Wärmeerzeuger?
    Irgendwie steh´ ich auf´m Schlauch.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wittenberg
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    3
    Hallo,

    Wärmetauscher in Verbindung mit Systemtrennung

    Gruß
    Michel1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von michel1 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Wärmetauscher in Verbindung mit Systemtrennung
    Jetzt hat´s Klick gemacht. Schau mal zuerst ob überhaupt eine Systemtrennung erforderlich ist. Erst dann würde ich mir Gedanken darüber machen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen