Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792

    Abwasserrohr - Badewann, Dusche

    Hallo,

    wenn ich hier richtig gelesen habe, dann reichen für Dusche und Badewanne DN50 Abwasserrohre. Unser Sani hat welche mit ca. 8cm Innendurchmesser verlegt (was ich so mit Taschenlampe um 21.15 Uhr ablesen konnte. Zusammen mit dem erforderlichen Gefälle gibts einen kleinen Konflikt bzgl. Fußbodenaufbau.
    Also meine Frage - reichen DN 50 für Wanne und Dusche?

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abwasserrohr - Badewann, Dusche

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Ja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Wumu
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Tirol
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    98
    Installateur hat bei unserem Neubau auch DN 50 verwendet (bei Wanne, Dusche und Waschbecken). Unsere Wasserzuleitungen sind 3/4". Nehme schon an, dass das funktioniert, ansonsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    DIN1986-100 (EN12056) min. DN50.

    Warum der Sani bei Dir größere Rohre verlegt hat? Einfach mal fragen. Vielleicht gibt es ja einen Grund den mir die Glaskugel nicht zeigt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Und praktischerweise ...

    ... legt man die gleich in die Decke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ... legt man die gleich in die Decke.
    Aber dafür braucht´s einen "Plan(er)".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    @VolkerKugel: Immerhin in der Bodenplatte sind die Abwasserrohre verlegt. Man muss sich mit wenig zufrieden geben. Beim nächsten Haus dann.
    @R.B.: Kann mir keinen Grund vorstellen - einmal ums Ecke bei der Dusche, von der Wanne gerade aus ins Fallrohr.... .
    Der gewichtigste, der jetzt dagegen spricht DN 80 zu nehmen, ist der so nicht mögliche FB Aufbau.
    Natürlich werde ich nachfragen... .

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Aber dafür braucht´s einen "Plan(er)".
    was ihr immer mit den überflüssigen planern habt...........:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    Tja, es kommt eben am Bau vor, dass man auch für einen Nichtplan bezahlt.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    "Kommt vor " ist gut!
    das scheint mittlerweile eher die Regel zu sein als die Ausnahme...
    Nur merkt es nicht jeder (Zahlende) gleich.

    P.S.
    DN 80 kenn ich nicht. Nenngröße ist DN 75.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    ÄÄhhhhhm ....

    DN 50 ist als Einzelanschlußleitung für ne Dusche, ne Wanne oder ein Waschtisch okay.

    Sobald ich ne Dusche UND ne Wanne UND nen Waschtisch zusammen an einer Leitung habe brauchts die GEMEINSAME Leitung ne Nummer größer.

    Früher gabs da nur DN 75.

    Seit einigen Jahren sind aber WC-Anschlüsse in DN 80 (oder DN 90) möglich .... und die *alten* DN 75 und DN 100 sollten auf dem Altar des Forschritts der Rationalisierung geopfert werden .... aber sie halten sich noch.

    Kurz, wenn dort die Sammelabflußleitung in DN 80 gemacht wurde so ist das ebenfalls ok.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Gifhorn
    Beruf
    Dipl.-Bauingenieur
    Beiträge
    65
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    Praktischerweise ... legt man die gleich in die Decke.
    Hoffentlich ist die Querschnittsminderung der Betondecke mit dem Statiker abgestimmt und hoffentlich hat der Bauherr auch einen genauen Plan, wo er in der Decke nur 4cm tief bohren darf, wenn er den Kronleuchter montieren will und nicht die Schmutzwasserleitung erwischen soll. "Schei... in der Lampenschale bringt gedämpftes Licht in den Saal".

    Habe leider schon bei mehr als einem Bauvorhaben dem genervten Hausbesitzer sagen müssen, dass nach seiner Bohrung nun eine Neuverlegung seiner Ver- bzw. Entsorgungsleitung erforderlich ist.
    Ich persönlich kann von Leitungen und Rohren in der Betondecke verlegt nur abraten. Mehr Schaden als Nutzen.

    __________________________________________________ ________________
    Design und Funktion müssen nicht unbedingt etwas mitteinander zu tun haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    @Achim Kaiser: Du bestätigst leider meine Befürchtung. Ist ne Sammelleitung für Dusche und Bad. Waschbecken hat separate Leitung.
    Mal schauen, was der Tag so bringt. Ich warte mal auf Klärung.
    Bleibt nur getrennte Leitung für Wanne und Dusche - müsste aber machbar sein.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    SW Entwickler
    Beiträge
    792
    Sooo. es gibt eine äußeserst professionelle Lösung für unser Problem:
    Aufstemmen der Decke um 3-4cm Platz zu bekommen!
    Scheinbar kein Problem, solange die Armierung der Decke nicht beschädigt wird.
    Mann, bin ich froh

    DN 50 geht auf der Länge nicht, selbst wenn getrennte Rohre für Wanne und Dusche sowie WB. Vollfüllung soll das Problem sein.

    FH
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Tscha ...

    Zitat Zitat von EMKA Beitrag anzeigen
    Habe leider schon bei mehr als einem Bauvorhaben dem genervten Hausbesitzer sagen müssen, dass nach seiner Bohrung nun eine Neuverlegung seiner Ver- bzw. Entsorgungsleitung erforderlich ist.
    ... so hat halt jeder seine eigenen Erfahrungen

    Und Ja, ich leg´ die Dinger trotzdem wieder in die Decke
    und Nein, der TWP hat nix dagegen
    und Nein, die Lampenschale muss keine Angst haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen