Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Geschossdecke GKP anbringen - Welche Lattung?

Diskutiere Geschossdecke GKP anbringen - Welche Lattung? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Lüdenscheid
    Beruf
    Einrichter
    Beiträge
    80

    Frage Geschossdecke GKP anbringen - Welche Lattung?

    Werde in einem Neubau mit Walmdach 22° Gipskartondecke ( 12,5 )montieren ( direkt befestigt ).
    Soll ich die Latten (Deckenbekleidung - einfache Lattung ) direkt an die Kehlbalken anbringen ( danach Gipsplatten ) oder muss ich Deckenbekleidung mit doppelter Lattung machen?
    Wenn es so ist, welche Latten könnte ich verwenden? Würden 24/48 ausreichen?
    In welchem Abstand sollen die Latten angebracht werden?
    Welcher Schraubenabstand soll es geben ?
    100 bis 170 ( ich habe verschiedene Angaben gefunden )
    Kehlbalken - Höhe 160, Abstand 600 mm.
    GKP 2600 X 600.
    Bis für jede Info sehr dankbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geschossdecke GKP anbringen - Welche Lattung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Würden 24/48 ausreichen?
    ja, mindestanforderung, würde aber 28/50 besser 60 empfehlen.

    Schrauben mind. SBS 3,5 x 35 grobgewinde

    Schraubabstand <> 170

    Achmass ( wer nimmt den so eine blöde Platte ? ) längst zur Platte 30 , Quer 43,33

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42
    Siehe Peeders Post, oder alternativ Cd-Profile auf Klickfix. Soll der darüberliegende (Spitz ) Boden begehbar sein, könnte mann entkoppelte Direktabhänger oder Klickfix nehmen um die den Trittschall / Körperschall etwas zu dämpfen.

    Wolli (seit ner Ewigkeit auch mal wieder hier )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42
    Erst jetzt gesehen - was ist den das für ein s.... Plattenmaß?! Sind die schon vor Ort ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Lüdenscheid
    Beruf
    Einrichter
    Beiträge
    80
    Das sind die langen schmalen Platten. Die habe ich vom OBI. Deswegen gekauft, da ich keinen habe, der mir mit diesen normalen grossen helfen kann.
    Die kann ich alleine anbringen, da sie nicht so schwer sind !
    Von dieser Sorte gibt es doch jede Menge in jedem Baumarkt. Habt ihr garantiert schon gesehen nur nicht daraufgeachtet.
    Die Platten werde ich natürlich quer zur Latte anbringen.
    Danke schon jetzt für diese SUPERSCHNELLEN Antworten von Euch
    Zitat Zitat von Wolli Beitrag anzeigen
    Erst jetzt gesehen - was ist den das für ein s.... Plattenmaß?! Sind die schon vor Ort ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42
    Ja,ja - wir kennen die Einmannplatten aus dem Baumarkt auch. Es bezog sich auf das 600er Breitenmaß und die daraus resultierenden "Mehr" fugen , zusätzliche UK (Wände)...

    Ich möchte aber ganz objektiv betrachtet stark bezweifeln, das du 2,60M alleine besser montiert bekommst als die herkömmlichen 2000x1250.

    LG Wolli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Lüdenscheid
    Beruf
    Einrichter
    Beiträge
    80
    Da brauchst Du Dir keine sorge machen!
    Habe mir einen Ständer mit beweglicher Platte gemacht. Ich stelle die Platte schräg darauf und hebe die an. Die andere Seite werde ich dann mit 2 Pneumatischen Ständer an die Lattung anheben, dann ziehe den selbstgemachten Ständer weiter nach oben, arretiere ihn und dann verschraube ich die Platte. Habe ich noch zusätzlich eine Fixier-Set für Gipskartonplatten, falls sich die Platte verschieben sollte.
    Dass ich danach mehr spachteln muss ist mir schon klar, da mache ich mir weniger Sorgen
    Zitat Zitat von Wolli Beitrag anzeigen
    Ja,ja - wir kennen die Einmannplatten aus dem Baumarkt auch. Es bezog sich auf das 600er Breitenmaß und die daraus resultierenden "Mehr" fugen , zusätzliche UK (Wände)...

    Ich möchte aber ganz objektiv betrachtet stark bezweifeln, das du 2,60M alleine besser montiert bekommst als die herkömmlichen 2000x1250.

    LG Wolli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Klink mich einfach mal ein.

    Ist eine 10mm. Platte im Schrägbereich überhaupt zugelassen?
    Oder muss ich 12,5mm. nehmen.
    Habe dem AG gesagt 10mm. ist nicht. Jetzt wäre es nicht schlecht wenn ich dies belegen könnte
    Soll für ein Abstellraum ne Deckenverkleidung ohne verspachteln werden.
    Abstand der Latten (parallel zum First/Traufe) sind 43,33cm.?
    Ich nehme die "grossen" Platten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42
    In welcher Hinsicht "zugelassen"??? 10mm GK ist mir unbekannt, oder Gipsfaser?
    Sofern der benannte Abstellraum nicht gerade brandschutztechnische Auflagen erfüllen muß, was bei privat wohl sehr unwahrscheinlich - ist es ja lediglich eine Deckenbekleidung - theoretisch könntest du mit 6mm beplanken, was natürlich Quatsch wäre in Hinsicht auf den Preis von GK Form / Riflex.

    Die 43,33 von Peeder oben genannt, bezogen sich auf das Längenmaß von 2600. Du kannst also bei herkömmlichem Pattenformat mit 50cm quer Uk oder 41,6 längs Uk montieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    QUOTE]guckst du hier, Lattung wie Peeder schon sagt: 28/50 auch bekannt als 30/50
    http://www.knauf.de/pdf/bilder/katal...ku_010/d61.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    10 mm Thermoplatte von hauDrauf - zulässig - aber nix OWI ( Faserverstärkte GKB , ähn. GKF vorwiegend für Deckenheizung und Kühlung ) )

    theoretisch könntest du mit 6mm beplanken
    GK Form 6,5 mm -Riflex 6,5 mm zulässig für grössere Achsabstände auch bei Brandschutz.

    Die 9,5 GKB kann auch als Deckenbekleidung herhalten, Achsabstände verringern, da wir so einen Mist nicht unter die Decke knallen, habe ich gerade die Abstände nicht parat.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    mist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Berlin
    Beruf
    "Gipstischler"
    Beiträge
    42
    GK Form 6,5mm - Riflex 6,0mm - wir sind wieder quitt

    Auch ich verbaue, außer in Außnahmefällen (Wandaufdopplung für Schattenfuge anStahlzargenspiegel) keinen 9,5mm MIST!
    Es ging mir nur um die "Einklinkung" von Dachi zwecks Zulassung. Im übrigen sind die 9,5mm Platten - egal welcher Hersteller - soweit mir bekannt ist alle 600mm breit.
    Ich nehme die "grossen" Platten
    Schönes WE

    Wolli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Im übrigen sind die 9,5mm Platten - egal welcher Hersteller - soweit mir bekannt ist alle 600mm breit.
    Bildungslücke, die gibt es auch 1250 x 2000 mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Ich bin auch nicht für 10mm. "MIST". Aber der Kunde ist der Meinung das Er durch Verwendung der 10mm. gegenüber den 12,5mm bei einer Deckenfläche von ca. 45m² um die 2000€ oder mehr sparen kann (Ironiemodus aus). Will sowieso keine 10er verarbeiten. Werden also 12,5er Platten.
    Danke für die Infos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen