Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543

    Gas, Wasser, Heizung, Abwasser in einem Schacht / Strangentlüftung

    Hallo!

    a) Ist es zulässig, die Gasleitung zur Brennwerttherme im DG zusammen mit Wasser-, Heizungs- und Abwasserrohren durch einen Schacht bzw. einen Deckendurchbruch zu führen?

    Oder separate Führung der Gasleitung notwendig?

    b) Muss die Strangentlüftung in unmittelbarer Fortsetzung des WC-Abwasserrohres über Dach geführt werden (also gleichsam "senkrecht nach oben)?


    Oder darf die Entlüftung des WC-Abwasserrohres auch "indirekt" über ein 3 m entfernt liegendes Duschabwasserrohr und erst von dort über Dach erfolgen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gas, Wasser, Heizung, Abwasser in einem Schacht / Strangentlüftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    a) Ich sehe da kein Problem, zur Sicherheit aber lokalen Gasversorger befragen (gewöhnlich werden etwa Schutzrohre bei Decken- und Mauerdurchführungen vorgeschrieben)

    b) m.W. ja. Über Dach zu entlüften ist jedoch nicht zwingend.
    Verjüngungen (auf DN 50 oder 70?) sind sicher nicht zweckmäßig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543
    zu a) Gemeinsame Führung von Gas, Wasser, Heizung und Abwasser wird vom Installateur vorgeschlagen. Ich werde mich aber sicherheitshalber beim Gasversorger vergewissern.

    zu b) Eine Verjüngung findet nicht statt (Entlüftungsrohr bleibt DN 100). Der Kern der Frage ist, ob die Entlüftung in möglichst "gerader" Fortsetzung des WCs nach oben sein muss, oder ob die Entlüftung auch über weiter entfernte Rohre (die natürlich in Verbindung mit dem WC-Abwasserrohr stehen) erfolgen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    964
    a) Ist es zulässig, die Gasleitung zur Brennwerttherme im DG zusammen mit Wasser-, Heizungs- und Abwasserrohren durch einen Schacht bzw. einen Deckendurchbruch zu führen?
    Ja sicher ist das zugelassen, das weis Ihr Installateur auch wie das zu machen ist.
    Dafür gibt es die TRGI !Es muss darauf geachtet werden das ein
    Schutzrohr über die Gasleitung kommt z.B. ein Leerrohr vom Elektriker, oder ein HAT- Rohr. Wenn dann die Gasleitung undicht werden sollte, kann der Schacht nicht mit Gas gefüllt werden, es tritt also entweder oben beim Gerät, oder unten beim Hausanschluss aus. Je nach Versorger sind noch einige
    Kleinigkeiten zu beachten. Also im Grunde zulässig und auch kein Problem.
    b) Muss die Strangentlüftung in unmittelbarer Fortsetzung des WC-Abwasserrohres über Dach geführt werden (also gleichsam "senkrecht nach oben)?
    Luft ist dumm und gelenkig, also auch kein Thema, wenn er 2 Entlüfter zusammen zieht
    macht das keine Probleme, da ja die Gleichzeitigkeit seeeeehr gering ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Fröling RendaCalor24 Gas Brennwertkessel
    Von leinhaas im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 20:11
  2. Wer darf Installation (Gas und Wasser) machen!
    Von BerndF im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 08:27