Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Ingenieur Maschinenbau
    Beiträge
    1

    Styrodur / Wibro-Dämmplatten im Öllagerraum?

    Möchte die Stahlbeton-Kellerdecke unseres Hauses (Bj 1979) im Öllagerraum dämmen, da darüber das (beheizte und meistgenutzte) Esszimmer liegt.
    Meine Frage:
    Ins Auge gefasst habe ich Styrodur oder Wibro-Dämmplatten (Hersteller Brohlburg).
    Brandverhalten n. DIN 4102 B1.
    Da es im Ölkeller ab und an natürlich auch nach Öl mieft - muß ich befürchten, dass sich die Dämmung im Laufe der Jahre zersetzt/angegriffen wird? Welche Plattenstärke ist erforderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Styrodur / Wibro-Dämmplatten im Öllagerraum?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wagram
    Beruf
    Bautechniker - Statik und Konstruktion
    Beiträge
    23
    Styropor wird dich Kontakt mit Heizol aufgelöst, Bei Öldämpfen gehe ich davon aus, das es genauso ist, nur wesentlich langsamer.

    Ich würde daher kein Styropor bzw Styrodur im Öllagerraum verwenden.
    Sinnvoller halte ich den Einsatz von mineralischen Dämmstoffen (zB.:Glaswolle oder Steinwolle)

    Als Dämmstärke würde ich (ohne jetzt genaue Berechnungen Durchzuführen) so 10cm empfehlen.

    mfg Brauni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen