Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ?

Diskutiere Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Wassertrüdingen
    Beruf
    Anschlussbetreuer
    Beiträge
    3

    Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ?

    Hallo,

    ich bin gerade dabei den Dachausbau in meinem Neubau "vorzubereiten".
    Unter anderem benötige auch Schrauben für die Ausrichtung der Unterkonstruktion für die Rigipsplatten.
    Ein Bekannter von mir verwendete bei seinem Bau hierfür die Schrauben "Würth Jamo II".

    Da die Schrauben von der Firma Würth sind, sind sie natürlich nicht gerade billig und für mich als Privatmann nicht problemlos zu bekommen.

    Kennt jemand alternative Hersteller/Modelle (z.b. Spax o.ä.) die den gleichen Zweck erfüllen wie der oben genannte Schraubentyp?
    Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für solche Schrauben für mich als Privatmann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alternative Würth Jamo Abstandsmontageschrauben ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Berg. Gladbach
    Beruf
    GF
    Benutzertitelzusatz
    .
    Beiträge
    366
    Hallo Fichtl,

    frag mal einen Tischler vor Ort ob er die dir nicht "mitbestellen" kann.

    Ich würde auf jeden Fall bei der Firma bleiben, die verkaufen keinen Schrott.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    8,001
    Ich würde auf jeden Fall bei der Firma bleiben, die verkaufen keinen Schrott.
    die kommen aus der gleichen asiatischen Maschine wie die von Reca, Berner, BTI, ACP usw. usw.
    bekommst du bei jedem guten Baustoffhändler, Justierschrauben, Stellschrauben, Distanzschrauben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    France
    Beruf
    Informatik
    Beiträge
    200
    Ich hole diesen Beitrag nochmal hoch, weil mir beim Lesen eine Frage kommt....

    Wie "bemesse" ich denn die Justierschraube für die Befestigung und Justierung meiner Traglattung?
    Bei der Fischer JUSS z.Bsp. steht klar, dass die nur für eine Lattendicke von max 25mm ist.
    Wenn ich jetzt aber eine Latte 30x50 habe ? Was für eine Justierschraube nehme ich da?
    Ohne Justierspielraum hätte ich wahrscheinlich eine 6x80 genommen. Brauche ich jetzt eine 6x100 damit ich 2cm Justierbereich habe oder wie verhält sich das? Oder muss ich den Bereich ohne Gewinde messen und der stellt den Justierbereich da ?

    Grüsse
    Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    Alle Justierschrauben, gleich welches Fabrikat auch, welche ich bisher verarbeitet habe, sind für zöllige UK´s ausgelegt. (~24 mm). Und das hat seinen Grund. Eine UK sollte auf keinen Fall unnötig dick sein, da sie zum einen ausser für die Beplankung keinerlei statische Anforderungen hat, und zum anderen im Bereich Baum..äh, Holz gerade für GK Platten gild , je dünner iss besser, weil ich mich nicht verdrehen will, weil die Justierschraube und die Beplankung mich dagegen als schlankes Medium noch hemmt.

    Diese Hemmung gegen Verdrehen und damit einhergehender Rissbildung in fertiger Oberfläche, ist bei einem von Dir gewünschtem Querschnitt von 6x8 cm oder noch grösser, nicht mehr gegeben und bildet einen Punkt in einer ganzen Reihe von Kardinalfehlern im Trockenbau.

    Zum anderen benötigst Du bei enstprechenden Abweichungen des Untergrundes immer eineziemliche Auswahl an unterschiedlichen Längen der Schrauben. Normalerweise gild Einschraubtiefe in Untergrund = 2x D Medium. Das wären etwa 50 mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    8,001
    wir haben jahrelang Dachlatten 30 / 50 mm verwendet, dazu die Distanzschrauben 6 x80 bzw. 6 x 100 mm, je nach Ausgleichsbedarf, ohne Probleme
    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    France
    Beruf
    Informatik
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von aldente Beitrag anzeigen
    Eine UK sollte auf keinen Fall unnötig dick sein, (...), je dünner iss besser, weil ich mich nicht verdrehen will, weil die Justierschraube und die Beplankung mich dagegen als schlankes Medium noch hemmt.
    Diese Hemmung gegen Verdrehen und damit einhergehender Rissbildung in fertiger Oberfläche, ist bei einem von Dir gewünschtem Querschnitt von 6x8 cm oder noch grösser, nicht mehr gegeben und bildet einen Punkt in einer ganzen Reihe von Kardinalfehlern im Trockenbau.
    Hallo aldente, das mit dem Verdrehen/ schlankes Medium / Rissbildung in fertiger Oberfläche versteh´ ich nicht. Kannst Du das nochmal für Dummies erklären bitte?
    Wenn nicht 6er, welche Schrauben (Durchmesser) denn dann für eine Beplankung mit GKB 12,5 ?

    Bzgl Lattung, hier im Forum wird immer zu 30x50 statt 24x48 geraten. So wie es Gipser auch macht.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    eine Beplankung mit GKB 12,5 ?
    grundsätzlich auf Holz 3,5/3,9 x 35 Schrauben für GK 12,5 mm

    Bei GK ist dann zu beachten, Abstand der Befestigung an der GK Plattenkante, sowie den Randabstand der Lattung. Bei einer 48 mm breiten Latte sehr knapp.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    France
    Beruf
    Informatik
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    grundsätzlich auf Holz 3,5/3,9 x 35 Schrauben für GK 12,5 mm

    Bei GK ist dann zu beachten, Abstand der Befestigung an der GK Plattenkante, sowie den Randabstand der Lattung. Bei einer 48 mm breiten Latte sehr knapp.


    Peeder
    Sorry, hab´mich falsch ausgedrückt: Ich meinte natürlich "welche Schrauben, um die Lattung unter die Sparren zu schrauben". Für die GKB zu befestigen hätte ich natürlich keine 6x8 verwendet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    ich persönlich halte eh nix von UK aus Lättken, bei uns werden CD Profile verwendet.

    Gerade im Dachausbau werden oft mit den " Jamo " die Folien verletzt, Latten reissen, oder die Schraube dringt nicht tief genug ein.
    Die Latten sind zu schmal, besonders wenn der Plattenstoss der GK als geschittene Kante gegenüber liegt.

    grade Latten gibbes nicht, das kommt noch dazu. CD Profile sind immer schön gerade, sei es, mein Staplerfahrer hat die mal wieder überrollt .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Die Latten sind zu schmal, besonders wenn der Plattenstoss der GK als geschittene Kante gegenüber liegt.
    grade Latten gibbes nicht, das kommt noch dazu.
    Och, bei mir hat das ganz gut geklapptmit 6x6 KVH-"Latten"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    6x6 KVH
    , lass ich grad mal durchgehen, statt CD

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    France
    Beruf
    Informatik
    Beiträge
    200
    Das Problem mit den CDs ist aber, dass ich eine insgesamt höhere Aufbauhöhe habe als 3 cm. So kurze Abhänger finde ich doch bestimmt nicht. Und dann noch das Justierproblem....
    Wieviel kostet ein CD pro Meter mehr als eine S10 30x50 ?

    Ich hab keine persönlichen Gefühle für Holz oder Metall. Wenn ich zu einem guten Kurs und mit geringer Aufbauhöhe hinkomme dann lass ich mich auch zu "heavy metall" überreden

    Vielleicht noch ne Info zu den Schrauben bitte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Direktabhänger, kein Problem .

    Kosten ? nun schon ein paar cent mehr, genau weiss ich es nicht, da ich nur Grossbundweise kaufe. ca. 1/3 mehr.

    Für uns ist wichtiger, es muss schnell gehen, und sicher sein, kann nicht wegen jeder Kleinigkeit beim Kunden aufkreuzen. Das ist unser Unterschied zum Selberbauer, keine Zeit, kein Geld, keine Mängel.

    Welche Schrauben ?

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen