Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39

fertighausbau

Diskutiere fertighausbau im Forum Schlüsselfertig Bauen ? auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Stavanger/Norwegen
    Beruf
    Stahlbetonbauer
    Beiträge
    87

    fertighausbau

    Hallo,
    ich glaube, ich bin net ganz richtig hier. Aber die Experten mögen es an die richtige Stelle (wenn nötig) verschieben.
    Also, wer hat Erfahrungen mit der Firma XXXXX aus XXXXX sammeln können? Der (oder diejenigen) mögen sich doch bitte melden.
    Danke!!!
    Geändert von Robby (10.11.2008 um 00:46 Uhr) Grund: Namen entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. fertighausbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Bei negativen Äußerungen droht Abmahngefahr und Gute bekommt man auch von Herstellern.

    Besser wäre es sich auf das Technische zu beschränken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Olching
    Beruf
    Soldat
    Beiträge
    319
    Aber ROTO und VELUX darf man vergleichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Aber klar ...

    ... solange es bei der sachlichen Aufzählung von Vor- und Nachteilen bleibt und nicht das eine Produkt total verrissen wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Stavanger/Norwegen
    Beruf
    Stahlbetonbauer
    Beiträge
    87
    Also, ich weìß nicht wo das Problem liegt, wenn ich in Erfahrungsaustausch mit Hauskäufern dieser Firma kommen möchte. Es wurden in keinster Weise bewertende Äusserungen getätigt.
    Und das soll auch nicht das Ziel sein.
    Nun gut, stimmt es, das der K-Wert der Wände von XXXX so extrem niedrig ist?
    Und ist diese Aussage richtig: Der hohe Harzgehalt der Polarkiefer mit ihrem sich selbst regulierenden Feuchtigkeitsgehalt und dem atmungsaktiven Kapillargefäßen ist der natürlichste und beste Holzschutz. Im Laufe der Jahrzehnte werden die Harze immer fester und das Holz immer härter.
    Farbige offenporige Außenanstriche unterbrechen diesen natürlichen Prozess nicht.
    (Zitat des Herstellers)
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (10.11.2008 um 10:08 Uhr) Grund: Namen geXt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    ... Es wurden in keinster Weise bewertende Äusserungen getätigt...
    nicht verstanden?

    es wird aber vermutlich dazu kommen.
    für einen erfahrungsaustausch gibt es doch diese
    sogenannten bauherrenblogs...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Bitte die Namensnennung unterlassen, sonst kommt ein Schloss davor!!
    2) Wie niedrig ist denn der k-Wert (der seit Jahren U-Wert heisst)
    3) Wenn so viel Polarkiefer verbaut würde, wie angepriesen wird, stünden die Caribous auf der roten Liste, weil die Wälder abgeholzt wären

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Stavanger/Norwegen
    Beruf
    Stahlbetonbauer
    Beiträge
    87
    Ja ok, u-Wert
    Ich meine was von 0,3 gelesen zu haben, finde das aber nicht wieder. Auf der Homepage ist nichts zu finden, ausser "das die Leistung eines Föns zur Beheizung des Hauses reichen würde". Wohlgemerrkt, ohne Extras wie Solar oder Erdwärme und solche Spielchen...
    Die Fenster sind mit 1,1 angegeben. Das wäre ein Wert, wo ich mit leben könnte.

    Kannst denn einen guten "Bauherrenblog" empfehlen???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Bugs
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Österreich / NÖ
    Beruf
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Beiträge
    252
    Wenn du bei diesen Werten mit einer Fönheizung auskommen willst muß das Haus schon ziemlich klein werden!

    Wenn dir als ein Hersteller verspricht du könntest das Haus bei dieser Dämmung (und wahrscheinlich auch noch ohne Lüftung) mit einem Fön heizen dann läuft da meiner Meinung irgendetwas schief!!!



    Zum Vergleich hier mal die Werte meines (gerade werdenden) Hauses.
    U-Wert Wände: 0,1
    U-Wert Fenster: 0,75-0,82 (Werte verändern sich je nach größe der Fenster)
    Errechneter Heizwärmebedarf :15Kwh(m²a)
    Heizlast 3KW
    Und das wohlgemerkt mit Wohnraumlüftung inkl Wärmerückgewinnung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    ... "das die Leistung eines Föns zur Beheizung des Hauses reichen würde"....
    Ich hab grad nachgesehen. Unser Föni hat 2 kW. Bleibt die Frage, wie lange der laufen muss (oder wie kurz die Pausen sein können - überhaupt Pausen?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    MoRüBe
    Gast

    Sag mal...

    .. wolltest Du Dir nicht selbst da ne Hütte hochbauen? na ja, und mit U 0,3, das ist ja noch nicht mal Ferienhausstandard. Wat vernünftiges kann das nicht sein. vermutlich billich. Aber, woher der Sinneswandel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Stavanger/Norwegen
    Beruf
    Stahlbetonbauer
    Beiträge
    87
    Ja, das war so geplant. Und ich selbst stehe auch noch auf demselben Standpunkt. Nur spielt jetzt langsam der Faktor Zeit eine Rolle. Und die Banken tun sich mit der Finanzierung schwer. Wir haben noch nicht mal den ersten Spatenstich gehabt und meine Frau kriegt jetzt schon die Krise...Also, guter Rat ist teuer.
    Bekannte von uns werden wohl mit diesem Unternehmen bauen, ich selbst war vor einigen Monaten auch schon im Herstellerwerk. Hatte sich nicht so schlecht angehört. War zu einem Zeitpunkt, wo wir noch nicht so recht wussten, wie und was.
    Mich macht zum Beispiel stutzig, das die Homepage einen ganz anderen Firmennamen angibt. Also, Firma ist im HR mit xyz eingetragen, aber die Internetadresse lautet abc...
    Ich darf ja leider Gottes hier nicht mit Firmennamen operieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Stavanger/Norwegen
    Beruf
    Stahlbetonbauer
    Beiträge
    87
    Ähm, U-Wert von 0,3 = Ferienhausstandart???
    Wenn ich mich nicht sehr täusche, ist ein Wert von ca 1,3 Vorschrift. Und 0,3 geht ja schon ziemlich gegen Null...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Nettes Ratespielchen.....lächel

    Ich glaube mit dem, der die Häuser baut, die man mit dem Fön heizen kann, haben wir auch gebaut. Vorsichtshalber und aus Lärmschutzgründen haben wir aber zusätzlich eine WP mit Erdwärme verbaut. Sicher ist sicher!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Da täuschst Du Dich ...

    Zitat Zitat von Pitti Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich nicht sehr täusche, ist ein Wert von ca 1,3 Vorschrift. ...
    ... aber gewaltig.

    "Vorschrift" bei Sanierungen sind nach der gültigen EnEV maximal 0,45 bei ein- und 0,35 bei mehrschaligem Wandaufbau.
    Und in 2009 ist geplant, diese Werte nochmal um 30 % zu reduzieren.
    Und in 20012 nochmal.

    Mit 0,3 kaufste Dir jetzt schon nen Altbau - sach ich mal .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen