Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Ludwigshafen
    Beruf
    betriebsschlosser
    Beiträge
    5

    Wie kann ich Boden ausgleichen

    Hallo,
    habe eine Garagenbodenplatte gegossen bekommen (Garage ist fertiggestellt,B:3m x L:6 m), dabei ist die Schalung weggebrochen und nun ist die Platte "extrem schief".Versuche mal die "Schieflage" der Platte zu beschreiben: Vorne(Tor) links Nullniveu --Vorne rechts 1,5cm tief--hinten links 5cm-- hinten rechts fast 7 cm. Wie und mit was kann ich den Boden gerade kriegen,dass ich bald darauf Fliesen verlegen kann?
    Für eine schnelle Antwort bin ich jetzt schon sehr dankbar.
    gruß nobbel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie kann ich Boden ausgleichen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    Wenn Du die schöne schiefe Ebene, eher das Crossgelände, auf Deine Kappe nehmen musst, wird das schon mal nicht gerade preiswert. Als erstes würde ich das auf den Ersteller abwälzen (Reklamation, und nicht unberechtigt)

    Sollte das nicht gehen, giebts von der Bauchemie Spachtelmassen, die auch im nicht frostfreien Raum sehr problemlos eingebracht werden können. Da müssen aber alle Herstellerangaben eingehalten werden, wie: Sinterschicht vom Beton entfernen, entsprechende Grundierung aufbringen, Schichtstärken der Masse beachten, sowie bei überschreiten der max. Schichtstärke Trocknungszeiten beachten etc..
    Für den letzten Gang giebst auch Nivellierspachte, selbstverlaufend, für nicht frostfrei.
    Da wirds glatt wie ein Kinderpopo, und eine Lust darauf, zu Fliesen.

    Geschätzte Kosten, ohne Arbeit, ca 650,-€ für die wirklich schlimm dargestellte Fläche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Ludwigshafen
    Beruf
    betriebsschlosser
    Beiträge
    5
    Danke dir erstmal für die schnelle Antwort.Geht die Spachtelmasse wirklich für knapp 7 cm?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Aldentes Preis taugt nix. Ich schätze mal, daß da ne runde Tonne Spachtel reingeht. (1,5kg/mm/m²) Das frostfeste Zeug, welches es auch in selbstnivellierend gibt, kostet richtig.
    Theoretisch kannste das auch in einem Arbeitsgang einbauen. Es wird Dir aber nicht gelingen. Also in mehreren Schichten arbeiten und zwischengrundieren. Letzte Schicht dann selbstnivellierend.
    Ich befürchte, daß Du für das Geld auch ne neue Platte bekommst.

    Gruß Lukas

    PS: Schönes Beispiel...
    PPS: Ist Deine "Nullhöhe" unveränderlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    na habbich doch gesagt, erst Spachtel, dann Nivellierestrich, doch der Preis ist realistisch ohne einbringen, ob da man ne tonne braucht weiss doch keiner!, Gehen wir von ner Tonne ;-) aus, kostet der Spass natürlich n² mehr, aber ich bin nun mal vom Grund ausgegangen, ohne zu wissen, wie gross tatsächlich die Kemenate ist. Ach und Lukas, ich mach das ständig, ich weiss wenn ich von Zahlen rede..;-) allet HKE natürlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von aldente Beitrag anzeigen
    für nicht frostfrei.
    War also ein Schreibfehler?
    Die Rechenkrücke hab ich doch geliefert.
    Wenn da nicht riesen Hügel drin sind, dann brauchts sogar mehr.
    Ganz doller Trick: Man streckt mit Quarzsand. Das war kein Scherz!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    @Lukas hm, kling irgendwie falsch, ist aber dennoch richtig. Nicht Frostfrei ist für Frost geeignet, menete ich, oder hab ich jetzt nen Brett vorm Kopf?

    Aber ich hab das nun mal nicht pi mal Padelboot gerechnet, und komm auf reine Spachtelmasse gemäss letztem Einkauf auf 830,-€ brutto für alle Unebenheiten (18m²/2*6,75cm) im Mittel. Das sollte reichen und entsprechen ca 625 kg. Und jetzt kommst aufs Können an, ob man die reine Spachtelmasse (ja, geht bis 80mm) planeben einbringen kann, oder lieber etwas unter gedachtem Niveau bleibt, und den Rest (min 3 mm, je nach Produkt) mit frostsicherem Nivellierspachtel auskippt.(Z.B. Faserflex 15, ca 1,35€ p kg.

    Ich denk mal, ein 3 cm kunststoffvergüteter Verbundestrichaufbau über alles! als etwas! preiswertere Alternative kommt wegen der Höhenanhebung nicht in Frage? Ist aber vom Handling her einfacher.

    Alle Preise nur kurz recherchiert, Deinen EK kenn ich nicht, und selbstverständlich ohne Arbeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen