Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von hirma
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    201

    Defekter Trafo?

    in unserem Bad sind in der Decke 3 12V Einbaustahler an einem Trafo verbaut. Bei längerer Brenndauer (Frau badet ) passiert es des öfteren, daß die Strahler 'heruntergedimmt' werden - fast bis zur völligen Dunkelheit. Kann der Trafo defekt sein, oder liegt es evtl. an einer Überhitzung? Die Zwischendecke ist gedämmt und der Hohlraum des Trafos ist nicht sonderlich gross.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Defekter Trafo?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das kann sein, muß aber nicht.

    In der Praxis ist der häufigste Fall der Einsatz falscher Leuchtmittel (zu hohe Wattage).
    Z.B. am 60W-Trafo mit 3 Leuchten dann statt je 20W solche mit 35W oder gar 50W (auch gemischt).
    Dies zuerst prüfen!

    Dann:
    Gemietete Wohnung oder Euer Eigentum?
    Wer hat die Strahler eingebaut?
    Wie lang ist die Leitung vom Trafo bis zur entferntesten Leuchte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Ich schätz mal zweiteres. Welche leuchtmittel? Welche trafoleistung? Elektronischer Trafo, oder?

    Leuchtmittel mit geringerer Leistung probieren, dann sollte er länger durchhalten.
    Zur endgültigen Lösung, dem trafo 'mehr Luft' geben oder anderen Trafo nehmen.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von hirma
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    201
    Die Leuchtmittel sind immer noch die Originalteile, von mir selbst eingeba und die Leitungslänge beträgt ca. 2,50 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Elektronischer Trafo oder herkömmlicher Trafo? Typ?

    Könnte schon sein, dass es einen Hitzestau gibt und die Thermosicherung anspricht. Wenn konventioneller Trafo, durch elektronischen ersetzen, großzügig dimensionieren (bei 3 x 20W kann man 105VA-Trafo nehmen).

    Kann aber auch sein, dass da die Luftfeuchtigkeit zuschlägt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von hirma
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    201
    Weiss leider nicht ob elektronisch oder nicht. Ist ein Einbauset der Fa. Paulmann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OliS
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Althengstett
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    566
    eher klein, handlich und leicht ( ca 3cm dick 3-5cm breit ca 10cm lang in deinem Fall) -> el. Trafo

    groß unhandlich schwer -> Ringkerntrafo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Also selber eingebaut?

    Wie lang ist das etwa her?
    War dieses Verhalten (welches ME eigentlich nur bei einem elektronischen Trafo auftreten kann, wenn keine groben Montagefehler vorliegen!) von Anfang an da oder ist es erst später aufgetreten?

    Den Tipp des stromfressenden Kollegen kann ich übrigens nicht nachvollziehen.
    Weder sollte man konventionelle Trafos derart überdimensionieren, noch wäre das Ersetzen eines konventionellen durch einen elektronischen Trafos sinnvoll. Eher umgekehrt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter
    Avatar von hirma
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    201
    Der Trafo wurde vom mir selbst vor ca. einem Jahr in die Zwischendecke eingebaut. Die Beschreibung von OliS trifft ziemlich genau zu, also tippe ich mal auf einen elektronischen. Wenn ich mich richtig erinnere hatter er 105VA. Dafür sprechen auch die 3 Leuchtmittel mit je 35W. Der 'Dimmeffekt' trat von Anfang an auf, aber eben nur bei längeren Leuchtzeiten (ab ca. einer 3/4 Stunde).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen