Ergebnis 1 bis 1 von 1

Hinterlüftung bei Holzfassade notwendig?

Diskutiere Hinterlüftung bei Holzfassade notwendig? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Essen
    Beruf
    privater Bauherr
    Beiträge
    2

    Hinterlüftung bei Holzfassade notwendig?

    Hallo,

    unser Fassadenbauer hat uns mitgeteilt, dass nach aktuellem Stand eine Hinterlüftung einer vorgehängten Holzfassade nicht mehr ausgeführt werden muss.
    Wir haben unser Haus aufgestockt, die neue Außenwand ist Unipor Wärmedämmziegel / Planziegel mit einer Wandstärke von 24 cm. Außen soll jetzt eine 2-lagige Unterkonstruktion (kreuzweise) aus 4/6 Kanthölzern mit einer Dämmung der Gefache (kreuzlagig mit jeweils 60mm Thermohanf) drauf. Auf diese Unterkonstruktion kommt eine diffusionsoffene Unterdeckbahn als Winddichtigkeitsebene (Solitex). Darauf soll eine 3/5 Traglattung zur Aufnahme der Holzfassade. Die Holzfassade wird als Boden-Deckelschalung aus Lärche Glattkantbrettern (20/140) hergestellt.
    Ich hatte zwischen Winddichtigkeitsebene und Traglattung eine Hinterlüftung mit einer senkrechten 3/5 Konterlattung vorgeschlagen.
    Unser Fassadenbauer teilte mit, dass eine Hinterlüftung nach neuster Erkenntnis nicht mehr ausgeführt wird. Die Fasade würde bis zur Solitex gerechnet und komplett difusionsoffen gehalten.
    Ist das korrekt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hinterlüftung bei Holzfassade notwendig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren