Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Ing
    Beiträge
    4

    Dachrinne - Tropf

    Hallo zusammen,

    bei meinem Neubau kämpfe ich damit, dass an der Dachrinne bei Regen ein Tropfen entsteht und der mit schöner Regelmäßigkeit auf die Schlafzimmerfensterbank tropf und einen entsprechenden Lärm verursacht, so als ob ein Specht ans Fenster klopft.

    Der Bauträger, bzw. Flaschner, scheint das nicht in den Griff zu bekommen. Habt ihr eine Idee was die beste weitere Vorgehensweise ist?


    Schon vorab vielen Dank und schönen Gruß,

    Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachrinne - Tropf

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    na eindeutiger wie auf deinem Foto gehts doch kaum, man sieht doch, wo es herkommt, wenn er das nicht in den Griff bekommt

    für die Übergangszeit und damit es ruhigen Nachtschlaf gibt stelle ien Brett schräg gegen die Rinne/Fensterbank und lass das Wasser darauf ablaufen, dass macht keinen Lärm

    Vorgehensweise: hast Du eine Mängelanzeige mit Terminsetzung geschrieben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Gifhorn
    Beruf
    Dipl.-Bauingenieur
    Beiträge
    65
    Das Problem ist, dass an dem Rohr, das von oben kommt und in die Dachrinne geführt ist, an der Unterseite Wasser entlang läuft. Wenn dieses Rohr eine schräglaufendes Regenfallrohr ist, das bei Regen naß wird, dann ist das kein Mangel.

    Das eigentliche Problem ist, dass das Rohr direkt am Endstück der Dachrinne anliegt und somit das am Rohr entlanglaufende Wasser nicht in die Rinne sondern außen am Endstück herunterläuft und dann abtropft.

    Die Lösung ist, etwas Abstand zwischen Rohr und Rinnenendstück zu schaffen. Dann kann das unter dem Rohr entlanglaufende Wasser auch in die Rinne kommen.
    Mein Vorschlag ist, das Ganze einfach mal mit einem geeigneten Gegenstand (Brechstange, Meißel, großer Schraubenzieher oder ähnlichem) etwas auseinanderbiegen. Schon tropft es nicht mehr.

    ___________________________
    Wer baut, begibt sich in Gefahr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Aber vorsichtig, sonst tropft es nicht mehr, sondern rauscht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südbaden
    Beruf
    Blechnermeister
    Beiträge
    23
    Ist eine Naht am Ablaufrohr eingerissen?
    Falls nein gehe nach oben zum Rinnenstutzen und obenliegender Dachrinne.
    Ist dort am Rinnenstutzenloch eine ca 5 mm Bördelnaht nach unten, damit das Wasser der Dachrinne sauber in den Rinnenstutzen tropft
    Klaus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Wenn dann da oben eh schon einer ist, lass gleich mal den Putz fertigstellen
    Mal nur so aus Neugierde: Das Blech, das Links der Wand sitzt (das hintere) ist das ein Wandanschluss?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen