Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dillingen
    Beruf
    Bautechniker + Energieberater
    Beiträge
    2

    Unglücklich Bedarforientierter und Verbrauchsorientierter Energieausweis Abweichungen!

    Hallo zusammen,

    wie ja alle schon bemerkt haben, existieren durchaus Unterschiede im Ergebnis bei der Erstellung eines Bedarfspasses und eines Verbrauchspasses. Meine Frage wäre, ob Ihr Erfahrungen habt, um wiiel % der Primärenergiebedarf eines berechneten und eines Verbrauchpasses abweichen darf. Blöderweise liegt bei meinen Berechnungen der Primärenergiebedarft immer wesentlich höher, was natürlich für den Kunden schlecht ist, da er ja mehr Geld bezahlt und einen schlechteren Pass bekommt.

    Vielen Dank für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bedarforientierter und Verbrauchsorientierter Energieausweis Abweichungen!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Honorarhöhe ...

    ... nach Primärenergiebedarf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Ich glaube, er meint er macht einen (aufwändigeren) Bedarfsausweis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Beim Verbrauchsausweis gips keinen Primärenergiebedarf, nur einen Energieverbrauchskennwert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dillingen
    Beruf
    Bautechniker + Energieberater
    Beiträge
    2
    ok ok, schon klar, dass zwischen diesen 2 Werten Unterschiede bestehen, nur ist es müßig, einem potenziellen Hauskäufer, den ich als Energieberater nie zu Gesicht bekomme, dies zu erklären.
    Der potenzielle Neumieter oder Käufer schaut beim Energiepass nur, ob der Pfeil auf der Skala im grünen oder roten Bereich ist, und bei der meist 3-stelligen Zahl auf die erste Stelle, ob eine 1,2 oder sogar 4 davor steht. Die meisten wissen ja gar nicht den Unterschied zwischen Verbrauchs und Bedarfspass.....

    Nun war ja meine Frage, wenn man einen Bedarfspass rechnet, und aber auch zu dem Haus die Verbrauchsdaten hat, um wieviel % in etwa diese Werte abweichen können dass der berechnete Bedarf auch noch plausibel erscheint.

    Liebe Grüße die Gerstenbrennere
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    planfix
    Gast
    Der Verbrauch und der Bedarf können sich um Welten unterscheiden. Das ist eben nutzungsbedingt.
    Wenn in dem Häuschen ne Omma gewohnt hat, bei der sich der Tag in der Küche abgespielt hat, und die 1 mal in der Woche badet, und die anderen Zimmer erst mal gar nicht heizt, dann ist das nicht realistisch. Eine Familie mit 3 kleinen Kindern, Hund und sportbegeistert (min. 5 mal duschen am Tag) hat einen ganz anderen Verbrauch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    Der Verbrauch und der Bedarf können sich um Welten unterscheiden. Das ist eben nutzungsbedingt.
    Sehe ich auch so. Hier einen Zusammenhang in % herstellen zu wollen geht in die Hose, und zwar ganz gewaltig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    ...und man sollte beim verbrauchsorientierten Ausweis den *Beschissfaktor* nicht unterschätzen.

    Verbrauch der Ölheizung wird angegeben - die macht nur das Warmwasser und heizt die Einliegerwohung und die restliche Bude wird per Kachelofen beheizt.
    Der Verbrauch an Holz wird natürlicher Weise ganz zufällig *vergessen* ....

    Ein Schelm der sich was dabei denkt.

    Fazit : Auch der Wisch ist einfach nur zur Kimmenmassage geeignet.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen