Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    kfm.Angestellter
    Beiträge
    11

    Dachdämmung - Dicke, Untersparren, Herrsteller

    Guten Abend,

    in unserem Neubau haben wir eine Sparrenbreite von 18 cm.
    Des weiteren wollen wir eine Untersparrendämmung machen.

    Kann man für die Zwischensparrendämmung 180mm Dämmung einbauen oder sollte man nur 160mm Dämmung verwenden?

    Bei den Herstellern favorisieren wir Rookwool oder Isover. Wo liegen jeweils Vorteile bzw. Nachteile zwischen der Stein-bzw. Glaswolle?

    Danke aus Rheinhessen für jeden Tipp.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachdämmung - Dicke, Untersparren, Herrsteller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Voraussetzend das die Unterspannung diff.offen (wahrscheinlichkeit 99%) ist. 180mm. Dämmung nehmen. Zu den verschiedenen Herstellern kann ich nichts sagen, da ich einen davon favorisiere (ist auch von mir aus "um die Ecke"). Ansonsten schon mal hier etwas einlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    mein Tipp: 180 mm WLG 035, evtl. noch eine Untersparrendämmung, diffusionsoffene Folie, bei Abdichtungsmittel im System bleiben,
    Steinwolle hat einen Schmelzpunkt >1000° = besserer Brandschutz als Mineralwolle
    Geändert von Gipser (25.11.2008 um 06:13 Uhr) Grund: Zusatz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen