Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    30989 Gehrden
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    21

    Finanzierung inkl. ablöse Altkredit?

    Hallo!

    Ich habe mal eine Frage zur Finanzierung eines Grundstückes.

    Ist es möglich, die Ablösung eines Altkredites (PKW-Finanzierung) über die Baufinanzierung abzuwickeln? Also quasi den Kaufpreis des Grundstückes um den Ablösebetrag zu erhöhen?

    Danke im Voraus für die Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Finanzierung inkl. ablöse Altkredit?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Üblich ist das nicht, weil der Wert des Grundstücks als Sicherheit für den Kredit dient. Ist der Darlehensbetrag größer als der Kaufpreis, dann wäre der Kredit nicht ausreichend besichert.

    ABER, nichts ist unmöglich. Was möglich ist hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem auch von Eurer Bonität, also von der Frage, wie solvent schätzt Euch die Bank ein. Auch die Höhe der Beträge spielt eine Rolle. Es macht schon einen Unterschied ob ein Grundstück im Wert von 100T€ um 1T€ höher belastet wird, oder ob ein Grundstück für 30T€ um 20T€ höher belastet werden soll. Dann müsste man auch noch den Verkehrswert des Grundstücks betrachten, der ja nicht unbedingt mit DEINEM Kaufpreis übereinstimmen muss.

    Also, die Bank kann den Darlehenbestrag schon erhöhen, aber sie wird wohl eine Verstärkung der Sicherheiten verlangen. Sind zusätzliche Sicherheiten vorhanden, und die Restschuld des Altkredit im Verhältnis zum Grundstück nicht zu hoch, dann könnte ich mir vorstellen, daß die Bank mitspielt.

    Ich muß wohl nicht erwähnen, daß so eine Aktion keinen besonders guten Eindruck bei der Bank hinterlässt. Da wird ein Grundstück ohne Eigenkapital gekauft, und dann soll auch noch ein Altkredit mit eingebunden werden. Damit holst Du bei der Bank sicherlich keine 5 Sterne.

    Ach ja, bei Deiner Hausbank hast Du üblicherweise die besseren Karten. Die kennen Deine finanziellen Verhältnisse und können Dich besser einschätzen. Bei einer fremden Bank (Direktbank o.ä.) läuft alles nach Schema "F" ab.

    Mein Vorschlag: Miteinander reden. Dann weiß man schnell wohin der Zug fährt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wird evtl. auch in der Abwicklung ein Problem, weil die Banken das Geld i.d.R. direkt an den Empfänger überweisen (damit der Kreditnehmer damit nicht für gesunde Bahamabräune sorgt ).
    Im Kaufvertrag steht dann XXXXX €, den Vertrag kriegt die Bank und die überweist an den Notar oder direkt an den Verkäufer - je nach Vertragsinhalt.

    Nun könnte man ja auf die Idee kommen, mit dem Verkäufer zu verabreden......
    Ist aber blöd:
    1) Schlafen Banken nicht auf dem Baum - wieso wird kein Eigenapital eingesetzt und dann plötzlich eine Altschuld abgelöst??? Und die m²-Preise kennen die auch.
    2) Wird dann auf die "Umschuldung" 3,5 % Grunderwerbssteuer fällig
    3) Hat sich das bei einer Kommune eh alles erledigt!!
    4) Könnte die Bank sehr zickig werden, wenn ..................
    5) Könnte der Verkäufer Gedächtnisslücken bekommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Nun könnte man ja auf die Idee kommen, mit dem Verkäufer zu verabreden......
    Ist aber blöd:
    No risk no fun

    Aber wenn so etwas funktionieren soll, dann geht das nur wenn die Bank mitspielt. Der Versuch mit dem Verkäufer einen deal zu machen hat nur Nachteile. Da würde ICH noch nicht einmal im Traum daran denken.

    Deswegen hatte ich ja geschrieben, Termin mit der Bank vereinbaren, und wenn man mit denen gut auskommt, dann findet sich vielleicht ein Weg. Aber nochmals zur Erinnerung, üblich ist so etwas nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich wollte auch nur "Bastel"tipps aus diversen Richtungen vorbeugen.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ich wollte auch nur "Bastel"tipps aus diversen Richtungen vorbeugen.

    Du meinst sicherlich Hausfrauentipps

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Grafenrheinfeld
    Beruf
    Finanzierungsberater
    Benutzertitelzusatz
    Baufinanzierungsvermittler
    Beiträge
    524
    Nein.
    Es ist zwar möglich, die Ablösung eines Altkredites über eine Baufinanzierung abzuwickeln und zwar in Form einer Kapitalbeschaffung, aber nicht in Verbindung mit einem Grundstückskauf, bzw. so wie Du es beschrieben hast.
    Zumal reine Grundstücksfinanzierungen bei vielen Banken ohnehin nur bis zu einem Beleihungsauslauf von 60 bis 80 % begleitet werden.

    beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    30989 Gehrden
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    21
    Danke für die informationen. Geht ja super schnell hier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen