Ergebnis 1 bis 15 von 15

Hilfe!!! Ist das richtig???

Diskutiere Hilfe!!! Ist das richtig??? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    5

    Hilfe!!! Ist das richtig???

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe folgendes Problem. Vor einem Monat haben wir einen Reihenmittelhaus gekauft. Eigentlich war alles fertig außer Badezimmer. Da sollten wir 1.000 € drauf zahlen, damit wir eine Badewanne bekommen und den Anschluss dafür. Das haben wir nicht gemacht, da unser Freund Gas- /Wasserinstallateur ist.
    wir haben die Leitungen in die Haustrennwand gemacht, dort haben wir nur 25 cm hoch und 2,00 cm in die Wand gebohrt.

    Gestern haben wir einen Brief erhalten von der Baufirma, dass wir das so schnell wie möglich weg machen sollen, da es die Schalschutzwand beschädigt.

    Nun verstehe ich nicht, denn unsere Reihenhäuser haben eigenständige Wände und zwischen den Wänden ist die Dämmung dabei.

    Meine Frage wäre, müssen wir jetzt die Leitungen weg machen und diese in die Trennwand zwischen der Dusche und Badewanne machen?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe!!! Ist das richtig???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ja, hier wird der Schallschutz des Nachbarn beeinträchtigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Königsbronn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    14
    Das ist auch in Ihrem eigenen Interesse, denn juristisch leider zwar der Nachbar unter einem geringeren Schallschutz und kann ggf. gegen Sie vorgehen, aber praktisch können auch Sie unter den Folgen eines schlechten Schallschutzes leiden und Sie können niemand haftbar machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das hätte der Inst aber auch wissen müssen .
    Und ob die Leitungen in der Duschtrennwand besser aufgehoben sind??? Stärke 11,5 cm.
    Dann sollten da besser keine Leitungen rein.

    Mit 5 cm Porenbeton eine "Installationebene" mauern, dann kann keiner maulen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von katenka Beitrag anzeigen
    .......Das haben wir nicht gemacht, da unser Freund Gas- /Wasserinstallateur ist.......
    wir haben die Leitungen in die Haustrennwand gemacht, .......
    Wenn der "Freund" fachlich so bewandert ist, dann wäre es wohl besser gewesen der Baufirma ein paar Euro zu überweisen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    372
    Hallo

    wirklich? Das lässt sich doch manchmal gar nicht vermeiden. Wenn ich in einem Mittelhaus wohne, dann dürften ja in 2 Wänden keine Leitungen verlaufen. Bei uns ist die Wand zum Nachbarn auch 2-Schalig und beide Duschen stehen in der Ecke an der Wand zum Nachbarn. Die Armaturen sind auch an der Wand zum Nachbarn. Demnach müssen die Leitungen dort dann ja auch in dieser Wand sein. Das war auch bisher in allen Häusern so wo ich gewohnt habe und kann mir deswegen nicht vorstellen, das dies verboten sein soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Verboten ...

    Es beeinträchtigt den Schallschutz. Wenn einem das wurscht ist, eine Sache.
    Der Nachbar hat das gleiche Recht drauf.

    Gerade Leitungsgeräusche können nerven. Welcher Heim- und Hobby Basler, welcher Baumarkt-Käufer achtet eh auf Schallschutz? Hinterher ist es mit großem Aufwand verbunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von feivelmaus67 Beitrag anzeigen
    Hallo

    wirklich? Das lässt sich doch manchmal gar nicht vermeiden... Das war auch bisher in allen Häusern so wo ich gewohnt habe und kann mir deswegen nicht vorstellen, das dies verboten sein soll.
    Ein 100er Fallrohr gut geplant und ausgeführt in einer 24er Trennwand ist sich nicht das Problem....
    Nur hier wurde wohl die Leitung nachträglich mit erheblicher Lärmverursachung in die bestehende Wand verlegt...Und da wär ich als Nachbar auch sensibel...
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    Ein 100er Fallrohr gut geplant und ausgeführt in einer 24er Trennwand ist sich nicht das Problem....
    Nur hier wurde wohl die Leitung nachträglich mit erheblicher Lärmverursachung in die bestehende Wand verlegt...Und da wär ich als Nachbar auch sensibel...
    gruss
    Der Nachbar hat das nicht mal mitgekriegt, der einzige dem das nicht gefällt ist der Bauleiter ist ja auch sein Recht...

    Die Rohren haben nur 2 cm durchmesser, wurden auch gut issoliert und sind nicht mal ganz im Trennwand... Ob der Nachbar das später hört... da bin ich kein Experte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    In der Frage steht gekauft. Nur Vertrag unterschrieben oder schon vollständig bezahlt und abgenommen??
    Wenn ersteres, gehört Euch das Haus noch gar nicht. Da darf der Bauleiter meckern.
    Wenn letzteres, dann könnt Ihr ja in Ruhe fliesen. Und wenns dumm läuft, das ganze Bad im bewohnten Zustand umbauen, wenn der Nachbar Ärger macht und Recht bekommt.

    Wie dick ist denn die Trennwand und aus welchem Material ist sie???

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    In eine Außenwand gehören überhaupt keine Rohre, auch nicht in eine Gebäudetrennwand. Dafür gibt es Vorwandverkleidungen. Wir haben es hier mit einer typisch deutschen Krankheit zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Manchmal biste aber ganz schön inländerfeindlich.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    In der Frage steht gekauft. Nur Vertrag unterschrieben oder schon vollständig bezahlt und abgenommen??
    Wenn ersteres, gehört Euch das Haus noch gar nicht. Da darf der Bauleiter meckern.
    Wenn letzteres, dann könnt Ihr ja in Ruhe fliesen. Und wenns dumm läuft, das ganze Bad im bewohnten Zustand umbauen, wenn der Nachbar Ärger macht und Recht bekommt.

    Wie dick ist denn die Trennwand und aus welchem Material ist sie???

    MfG
    Da ist nur der Vertrag unterschrieben worden, alles andere kommt erst...

    Haustrennwände werden zweischalig aus Kalksandstein ausgeführt
    2x15cm u. 4 cm fuge mit matten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    sie haben ein GU haus gekauft (schlüsselfertig sach ich mal), ohne badewanne,
    wollten sich 1000€ sparen....

    wer hat die übrige installationsführung geplant?
    wc, waschbecken, dusche .usw?
    der GU? (vermutlich?)

    da sind sie ganz schön blöd aufgelaufen, mit dem
    vemeintlichen schnäppchen "der freund ist installateur".

    der bauleiter hat recht, die leitung muß aus der haustrennwand raus.
    wobei ich verschärft davon ausgehe, dass der GU auch die anliegenden
    häuser erstellt, und sich (und auch ihnen) mächtig viel ärger ersparen will..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Meister_Hans
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Ansbach/Mfr.
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    252
    Nach meinem bescheidenen Verständnis würde ich hier jedoch trotzdem dazu übergehen, eine Vorsatzschale als Installationsebene hochzuziehen und in dieser die Leitungen zu integrieren...

    Es kann der frömmste nicht in Frieden leben...

    Und das Ganze wurde ja schon angeschubst, d. h. es wurden die schlafenden Hunde bereits geweckt... jetzt kann man darauf warten, daß der Nachbar auch noch draufkommt und voilá...

    edit: baumal war schneller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen