Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    16

    Pfeil Meinungen zum Eigentumswohnungumbau

    Hallo zusammen,

    dies ist mein erster Post.

    Anbei der Grundriss meiner kürzlich erworbenen Eigentumswohnung.

    Die innen liegenenden Wände sind alles nicht tragende Wände (10 cm dick).
    Der Plan sieht derzeit so aus, dass die Wand zwischen "Schlafen und "Küche" und über der Küche zur Diele hin rausgenommen wird. Darauß ergibt sich ein etwas größeres "wohn- küchzimmer" und die 9 m² Diele wird etwas kleiner.

    Zusätzlich wollen wir in die Wand oben links an "wohnen" eine Tür reinmachen um einen begehbaren Kleiderschrank zu machen. Eine wand wird dann weiter links zur Diele hin hochgezogen.

    Eine weitere Wand wird zwischen Zimmer und Wohnen hochgezogen mit einer Glastür um einen dritten Raum zu haben (Arbeitszimmer).

    Was haltet ihr von diesen Ideen?
    Wie würdet ihr die Wohnung umgestalten?
    Könnte es Probleme mit der Küche im Wohnzimmer geben? (Kochgeruch?)

    Was würdet ihr aus dem riesigen 24m² gr0ßen Balkon machen?
    Ich habe hierzu zwar schon die ein oder andere Idee (Grill hinstellen Bierbänke Lauter Pflanzen vlt. eine Hängematte??)

    über Anregungen jeglicher Art würde ich mich freuen.

    Danke und Gruß
    Philip
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Meinungen zum Eigentumswohnungumbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Fake ??? ...

    ... was issen das für ein "Plan" ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    16
    hmmm

    Warum sollte das ein Fake sein?
    Das ist der Grundriss den ich vom jetzigen Eigentümer gekriegt habe.
    Ist da irgendwas falsch dran?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    grottenschlecht, ist er halt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Den hat der Eigentümer dann wohl selber gemalt. Wo sind denn die restlichen 12m² Balkon?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966
    Das iss wahrscheinlich eine Terrasse, die im Plan großzügig nur zur Hälfte bequadratmetert wurde .

    Nach dem Plan schätze ich mal Baujahr so in den 70ern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    grob umschlagen hat der balkon eine grundfläche
    von 24 m². im "plan" steht die hälfte = wohnfläche drin..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von VolkerKugel Beitrag anzeigen
    ...bequadratmetert...
    den merk` ich mir...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    @TaPa
    ich würd ja helfen
    aber
    planvolle architektur, nee das lerne ich nicht mehr.
    So`wat lässsst man von "profis" machen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    16
    Was fehlt denn an dem Grundriss alles? Wie sieht denn ein "guter" Grundriss aus?

    @derSuchende

    es geht hier nicht um eine planvolle Architektur sondern nur um Ideen wie man etwas machen könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    TaPa,

    für einen begehbaren Kleiderschrank finde ich die Zimmer viel zu klein - würde ich eher von abraten. Warum malst du deine Ideen nicht einfach mal in den Plan und stellst ihn wieder ein? Dann kann man eher darüber diskutieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    16
    Ich hole den alten Thread mal hoch mit folgender Frage.

    Wir planen nun die Küche und das jetzige schlafen (siehe "grundriss") zusammen zu legen.
    Das Gebäude ist aus den 70igern.

    Die Wand zwischen Schlafen und Küche ist eine 11 cm dicke Wand (Material unbekannt).

    Nun stellt sich mir die Frage ob die Möglichkeit besteht das diese irgendeine tragende Funktion hat, oder ob es möglich ist diese einfach rauszureißen.

    Ich weiß das es schwierig ist das hier zu erkennen würde mich aber über jeden Hinweis freuen.

    Also besteht überhaupt die Möglichkeit das diese tragend ist? Oder ist das völlig ausgeschlossen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Grundsätzlich kann diese Wand trotz der geringen Dicke tragend oder aussteifend sein.
    Beurteilen kann das nur ein Fachmann vor Ort !
    Warum holt Ihr Euch nicht mal einen Architekten für ein Beratungsgespräch?
    Ist eventuell im Rahmen der möglichen weiteren Beauftragung sogar sehr günstig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    224
    TaPa, ich würde sogar dringend zu professioneller Hilfe vor Ort raten! Wenn du schreibst die Wände seien alle nicht tragend (#1) und dann auf einmal doch wieder möglicherweise tragend (#12) ...

    Tu dir einfach selber diesen Gefallen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen