Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86

    Welche Dispersionsfarbe nehmen???

    Hallo zusammen,

    wir wollen in unserem Neubau ganz normale Dispersionsfarbe einsetzen. Sie soll möglichst gut decken, gut zu verarbeiten, möglichst emmissionsarm und frei von Lösemitteln und Weimachern sein. Preiswert wäre auch gut, nicht billig...

    Habt Ihr eine Empfehlung?
    Ich bin - nach kurzer Suche - z.B. bei Brillux Dolomit ELF 900 und Caparol CapaTrend hängengeblieben.

    Was ist mit den Eigenmarken der Baumärkte (Praktiker, Hornacg). Taugen die was? Wie ist Alpina so einzuschätzen?

    Danke für jeden Hinweis, Erfahrungen, Ratschläge!!!

    Grüsse
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Dispersionsfarbe nehmen???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Zum Thema Eigenmarken in den Baumärkten.

    Da stecken immer Namenhafte Hersteller dahinter, zu mindest was die Farbenabteilung angeht . Bei uns war z.B. Brillux....

    Und Praktiker hat meines Erachtens Ostendorf. Natürlich haben die nicht das Programm , was der Maler hat. Aber es Qualitativ wirklich Super.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von zwerg99 Beitrag anzeigen
    Natürlich haben die nicht das Programm , was der Maler hat.
    Da liegt der Hase im Pfeffer. Ich würde es mal frei als Wasser-Pigment-Wert bezeichnen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    naja ganz so ist es nicht....

    ich mein ich muss dazu sagen, ich bin kein Farbenexperte, hab das in der Ausbildung alles mal gelernt, aber trotzdem sind die Kunden sehr zu frieden gewesen mit der Eigenmarke (Brillux)..... Klar gibt es den wasser pigment wert, das bezieht sich dann aber auch auf die Farbe die 8,99 kostet.... Das ist dann wie verdünntes Bier *gg

    Aber ganz so schlecht ist die gute Farbe un auch nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86
    Danke für die bisherigen Infos.

    Könnt Ihr mir vielleicht konkrete Empfehlungen geben?
    Also z.B. von Brillux am besten Produkt xy.
    Oder von Praktiker kann man nehmen AB, weil entspricht xy.
    Wichtig wäre mir noch die Frage, welche Farben ELF sind -> emissionsarm, lösemittel, weichmacherfrei.

    Was halten die "Maler" von den von mir genannten beiden Markenprodukten?

    Grüsse
    STephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Das Brillux für einen Baumarkt abfüllt ist mir neu!
    Alpina ist eine Baumarktabfüllung von Caparol.
    Im Malerfachhandel bekommt man hochwertige Qualitätsfarbe billiger als im Baumarkt,auch wenn es nie geglaubt wird! Was muß ich mich immer ärgern über die Reklamesendungen,wenn da auf dem Prospekt steht, 10l plus 1l-nur 34,00€! Und ohne vorher im Fachhandel nachgefragt zu haben,glauben die Leute wirklich ein billiges Schnäppchen gemacht zu haben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    München
    Beruf
    Rettungsassistent
    Beiträge
    1,188
    Zitat Zitat von Stephan1 Beitrag anzeigen
    wir wollen in unserem Neubau ganz normale Dispersionsfarbe einsetzen
    Erstanstrich? wenn ja, wieso Dispersionfarbe und nicht Silikatfarbe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86
    @EricNemo: Wir hatten zuerst Silikat-Farben geplant. Nur will die Frau kräftige Farben, das scheint nicht so zu klappen?!

    Grüsse
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    im Osten
    Beruf
    Betondesigner
    Beiträge
    9
    Für unsere GK-Decken hab ich die günstigste Sto-Dispersionsfarbe (Sto-Color DIN Weiß WM) genommen. Diese deckt dreimal besser als ein
    "Baumarkt-Spitzenprodukt", mit dem ich mal schnell die Decke vom WC vorm Fliesen streichen wollte. Die Anzahl der Anstriche hab ich dann
    nicht mehr gezählt und mit Fliesen war ich dann auch schon durch.
    Irgendein TÜV- oder ÖKO-Test-Siegel bezüglich deiner Kriterien ist auch drauf. Und:
    Um ein Drittel günstiger als Baumarkt-Sonderangebote und wird vor die Haus- bzw Baustellentür geliefert
    Gleich noch Tiefgrund im 20l-Kanister mitbestellen...Preis s.o!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beruf
    ANgestellter
    Beiträge
    86
    Hat jemand konkrete Erfahrungen mit Caparol CapaTrend Farbe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Im schönen Bayern
    Beruf
    IT
    Beiträge
    329
    Zitat Zitat von Netzer Beitrag anzeigen
    Was muß ich mich immer ärgern über die Reklamesendungen,wenn da auf dem Prospekt steht, 10l plus 1l-nur 34,00€! U
    Ärgern tu' ich mich da nicht, eher amüsieren - ich zahl' beim Baustoffhändler für den 15l-Eimer Silikatfarbe (***** oder Hasit) 34 oder 35€, im Baumarkt dann derselbe Preis für 10l Dispersion...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von Stephan1 Beitrag anzeigen
    Habt Ihr eine Empfehlung?
    Welhe Nassabriebbeständigkeit Klasse soll sie haben emmissionsarm und frei von Lösemitteln und Weimachern sie die heute fast alle. Ich würde Brillux Malerweiß oder von sto StoColor Rapid nehmen. Caparol CapaTrend kene ich nicht aber eigentlich macht Caparol gute Farben ist auch ein der Grösten Dispersionsfarbe Hersteler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    das malerweiß ist nicht elf. da muß man bei brillux aufs dolomit zurückgreifen.

    die nassabriebsbeständigkeit hat m.E. in der praxis keine relevanz. da reicht auch die 3 aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    OWL
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    die nassabriebsbeständigkeit hat m.E. in der praxis keine relevanz
    Meinst du das es nur was für die Theoretiker ist ?????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    was?

    Zitat Zitat von Akula Beitrag anzeigen
    Meinst du das es nur was für die Theoretiker ist ?????
    ich meine, daß auch die nassabriebklasse 3 in der praxis vollkommen ausreichend ist, weil sich niemand hinstellt und seine wände einmal im jahr komplett mit einem scheuervlies reinigt. oder so.

    also ja, theoretiker können farben gerne nach nassabriebklassen beurteilen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen