Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20

    Unglücklich Geschirrspüler-Zulauf Ausführung

    Hallo liebe Leute,

    mein erster Beitrag hier, falls etwas nicht stimmt, bitte nachsichtig sein!

    Folgendes Problem: Hab seit nen paar Tagen nen Geschirrspüler von Sie*** mit Aquastop-System. Da der Wasseranschluss in der Küche ein wenig weit weg ist, hab ich mir ne Stahlflex-Verlängerung besorgt. Da ich den Aquastop nicht verlängern will (zu teuer und zu aufwändig), habe ich mit nem Adapter (doppeltes 3/8"-Gewinde) also den Stahlflexschlauch (der eigentlich ein Ersatz-Zulaufschlauch für Geschirrspüler etc. ist) zwischen Eckventil und Aquastop befestigt.

    Nun, ich denke, dass die Verbindung Aquastop-Stahlflex über den Adapter sicher ist. Am anderen Ende des Stahlflex-Schlauches befindet sich jedoch ein abgewinkelter Anschluss aus Plastik (der, der eigentlich dann an die Maschine kommt; passt jedoch bei mir ganz gut an das Eckventil im Küchenschrank, da der Schlauch auf etwa gleicher Höhe aus dem Schrank geführt wird und somit nicht so stark gebogen werden muss). Das Gewinde ist vollständig aus Plastik, also kein Metalleinsatz. Ich habe dieses Gewinde nun auf das Metall-Eckventil geschraubt (auch 3/8") und habe die Sorge, dass dies die große Schwachstelle des Systems sein könnte. Angegeben ist der Platzdruck des gesamten Schlauches mit 90 bar (also Standard scheinbar), die Plastikmutter habe ich nicht "angeknallt" sondern mit Handkraft "gesund" festgezogen; soweit sollte da also erstmal nix von alleine aufgehen und dicht ist es im Moment auch.

    Nun die Frage: Wie sicher ist die ganze Konstruktion? Muss ich mir Sorgen machen, dass das Plastikteil da irgendwie am Metallanschluss den Geist aufgibt?

    Danke schonmal für eure Mühen.

    Grüße,
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Geschirrspüler-Zulauf Ausführung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von MrMADDY Beitrag anzeigen
    ist der Platzdruck des gesamten Schlauches mit 90 bar
    Standardmethode zur Verlängerung, wird in dieser oder ähnlicher Kombination auch von den Maschinenherstellern vertrieben.
    Ordentlich verschraubt sehe ich hier keine Probleme, von urplötzlich platzenden Plastikmuttern habe ich noch nichts gehört.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    doppeltes 3/8"-Gewinde
    Eher 3/4", oder?
    Je nachdem, wie der Doppelnippel aussieht ist das die Schwachstelle, weil die Auflage für eine flachdichtende Verbindung oft nicht breit genug ist. Wenn es ein richtiger, für Schlauchverbindungen geeigneter Doppelnippel ist, dann ist es ok.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20
    Hast recht, ist 3/4"! Wie finde ich denn raus, ob der Doppelnippel geeignet ist? Bisher ist er dicht und seit der Installation unter dem Leitungsdruck. Hab einfach den nächstbesten aus dem Baumarkt gegriffen (hatten nur die eine Bauform). Was also tun? Kann man sehen, ob das für die Dichtung entsprechend ausreichend ist?

    Danke und Grüße,
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20
    So, war grad in drei verschiedenen Baumärkten, die ich von hier aus gut erreichen kann (toom, Hornbach und Ratio) und ich habe überall nur ganz stinknormale Doppelnippel bekommen. Bei Hornbach die sind relativ spitz an der Auflagefläche für die Dichtung, den, den ich mir damals bei Ratio gekauft habe, hat eine schmale aber immerhin flache Auflagefläche. Was tun? Die netten Berater dort konnten auch nicht helfen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von MrMADDY Beitrag anzeigen
    So, war grad in drei verschiedenen Baumärkten, die ich von hier aus gut erreichen kann (toom, Hornbach und Ratio) und ich habe überall nur ganz stinknormale Doppelnippel bekommen. Bei Hornbach die sind relativ spitz an der Auflagefläche für die Dichtung, den, den ich mir damals bei Ratio gekauft habe, hat eine schmale aber immerhin flache Auflagefläche. Was tun? Die netten Berater dort konnten auch nicht helfen..
    Grad noch ne Frage: Gibt es bei Doppelnippeln nur die zwei Bauformen konisch- und flachdichtend?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Nö, gibt auch noch mit Rohrgewinde.

    Ich würde mal bei einem Gas-Wasser-Installateur oder Sanitärgroßhändler nachfragen, aber selbst da kann es dünn aussehen. Ich hatte auch schon immense Schwierigkeiten, Übergänge von 3/4" flachdichtend (Edelstahl-Wellrohr) auf 22-er Kupferrohr zu finden.
    Das größte Angebot an flachdichtenden Fittings gibt es eigentlich im Solarbereich, nur haben die wahrscheinlich wieder keine DVGW-Zulassung für Trinkwasser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20
    Also gut, was könnte denn schlimmstenfalls passieren, wenn ich das jetzt so lasse, wie es z.Zt. ist? Ich meine, im Moment ist es dicht, es ist jetzt schon seit mehreren Tagen der Wasserdruck auf der Leitung, und auch mit Durchfluss kommt noch nix raus, ist es wirklich wahrscheinlich, dass es undicht wird? Ist ja auch irgendwie komisch, dass diese flachdichtenden Doppelnippel kaum aufzutreiben sind...

    Grüße,
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    sowas, ist bei uns im Einsatz.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    20
    Das sieht doch gut aus, findet man leider über die gängigen Suchmethoden so erstmal nicht... hab mir das direkt mal geordert, zusammen mit zwei neuen Dichtung, wer weiß, wie die jetzt aussehen!

    Danke und Grüße,
    Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen