Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    rickvahool
    Gast

    Risse in Acrylfugen vom Trockenbau

    Hallo,

    ich bin neu hier und brauche mal einen fachlichen Rat bezüglichen des Trockenbaus.

    Wir sind im letzetn Dezember ins Haus ( Neubau ) eingezogen. Das Haus wurde zum großen Teil durch einen GU errichtet.

    Im Obergeschoss (Kniestock unter Satteldach) sind die Decken mit Trockenbau verkleidet. Bei den Trockenbauarbeiten ist mir aufgefallen, dass der Wandanschluss der GK-Platten zu den Wänden ( Gibsvollstein und Poroton ) rundrum mit viel Acryl ausgespritzt wurde.

    Nun entsehen an den Decken in allen Räumen rundrum Risse in dieser Acrylfuge, teilweise sogar dort wo waagrechte Platten auf Platten in der Dachschräge treffen. Die Risse in dieser Acrylfuge sind mitunter 0,5 cm groß.

    Es hat für mich den Anschein die GK-Platten würden schrumpfen.

    Unser GU sagt es wäre normal, dass bei einem Neubau Risse entstehen können.

    Nur ist es normal, dass in jedem Raum im DG diese Risse entsehen?
    Welche Ursache haben die Risse?
    Ist es doch ein Baumangel ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Risse in Acrylfugen vom Trockenbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Es hat für mich den Anschein die GK-Platten würden schrumpfen.
    nein,
    Unser GU sagt es wäre normal, dass bei einem Neubau Risse entstehen können.
    falsch, sondern nur bei falscher Verarbeitung, dass es für diese Fugen spezielle Profile, Deckstreifen und anderes gibt wurde hier schon bis zum erbrechen diskutiert, Suchfunktion benutzen.
    Welche Ursache haben die Risse?
    die Übergänge wurden eben nicht fachgerecht ausgeführt, sondern nur mit Acryl ausgespritzt, da sich ein neuer Dachstuhl bewegt ist normal und somit müssen, bei der Art der Ausführung, die Risse entstehen
    Ist es doch ein Baumangel ?
    Nein, aber ein Verarbeitungsfehler.....
    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ob der Verarbeitungsfehler einen Mangel darstellen kann muss ein Jurist klären

    0,5 cm ist aber mehr als heftig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    rickvahool
    Gast
    Vielen Dank für Ihre Beträge.

    Ich habe aber noch drei abschließende Fragen.

    Durch die starken Bewegungen der Platten gibt es auch starke Verformungen an den Übergängen Platte zu Platte (waagerechte Deckenplatte zu schräger Platte in der Dachschräge) ist das auch normal ?

    Wie werden die Übergänge in der Dachschräge von Platte zu Platte normal hergestellt?

    Stimmt die Aussage, dass diese Fugen Wartungsfugen sind und diese Verformungen keinen Mangel darstellen ?

    Für Ihrere Antworten im Voraus vielen Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Durch die starken Bewegungen der Platten gibt es auch starke Verformungen
    Was für Verformungen, Bewegungen nach einen Jahr ? Geringfügig vielleicht, was ein reissen der Acrylfugen an den Anschlüssen zur Folge haben kann

    Wartungsfugen
    ja

    Verformen der GK Platten nein


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    Durch die starken Bewegungen der Platten gibt es auch starke Verformungen an den Übergängen Platte zu Platte (waagerechte Deckenplatte zu schräger Platte in der Dachschräge) ist das auch normal ?
    habe ich oben schon geschrieben: bei falscher Verarbeitung ja, man hätte anstatt Acryl zu spritzen besser einen Papierfugendeckstreifen eingespachtelt....
    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen