Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Schrobenhausen
    Beruf
    Fremdsprachenkorrespondentin
    Beiträge
    8

    Frage Wo Klimamembran bei Dachdämmung?

    Hallo zusammen,

    wir werden demnächst im Zuge einer grundlegenden Renovierung mit der Dach-Dämmung unseres alten Hauses beginnen. Der Dachaufbau sieht momentan wie folgt aus bzw. wird so aussehen...:

    Ziegel
    Lattung
    diffussionsoffene Folie
    Bretter
    Sparren
    200 mm Integra ZKF-1 035
    Vario Klimamembran
    Traglattung
    50 mm Integra UKF-1
    Gipskartonplatten

    Allerdings sind wir uns nun nicht ganz sicher, ob die Klimamembran tatsächlich z w i s c h e n die ZKF-1 und der UKF-1 gehört. In dem Prospekt von Isover erkennt man deutlich, dass die Klimamembran zwischen der ZKF und der UKF angebracht ist, allerdings liest man im Netz verschiedene Dinge darüber... Von Isover selbst habe ich leider noch keine Antwort auf meine Frage erhalten.

    Kann uns von Euch evtl. weiterhelfen? Wären Euch sehr dankbar.

    Grüsse

    Miriamita
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wo Klimamembran bei Dachdämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Die KM wird nach dez ZKF1 aufgebracht. LUFTDICHTHEIT beachten.
    Bei der UKF spricht man von der "20% Regelung" d.h. 20% der ZKF darf die UKF max. betragen.
    Zur Sicherheit...hast PN
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von miriamita Beitrag anzeigen
    Ziegel
    Lattung
    diffussionsoffene Folie
    Bretter
    Wo ist die Konterlattung??
    Und wer hat geprüft, ob mit den Brettern (Rauhspund?) eine Vario überhaupt funzt?

    Irgendwie sieht das nach einem plan(er)losen Konzept aus.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Bad Tölz
    Beruf
    Dipl. Ökonomin
    Beiträge
    62

    Zusammenhang Schalungsbretter Variodampfbremse

    @ Ralf Dühlmeyer


    Wann ist eine Variodampfbremse oder eine feuchteadaptive Dampfbremse im Zusammenhang mit Schalungsbrettern ein Problem ?


    Geht es um die maximal zulässige Erhöhung der Holzfeuchte ?


    Oder gibt es noch andere Probleme ?


    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    In dem Prospekt von Isover erkennt man deutlich, dass die Klimamembran zwischen der ZKF und der UKF angebracht ist,
    dann ist doch bezüglich deiner Frage alles klar...
    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Das Anbringen

    der Dampfbremse innerhalb der gesamten Dämmung wäre aber auch nicht schädlich, nur wäre dann der Vorteil dahin, die Dampfbremse besser geschützt hinter der UKF zu haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Calimero Beitrag anzeigen
    Wann ist eine Variodampfbremse oder eine feuchteadaptive Dampfbremse im Zusammenhang mit Schalungsbrettern ein Problem ?
    Wenn das Dampfdruckgefälle nicht passt!
    Obs nicht passt? Keine Ahnung. Muss man zur Not rechnen. Auf jeden Fall hat die Vario keinen hohen Sperrwert und da bleibt wenig Luft für den nachweisfreien Fall aussen diff.-offener als innen!

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen