Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    march
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    2

    Wie macht man das?

    Hallo,
    vielleicht könnt iht mir einen Tipp geben, wie man folgendes händelt.

    Eigentumswohnung vorhanden und vermietet.
    Tilgung recht hoch (3,5%), aber noch nicht viel abbezahlt.

    Jetzt möchte ich die Wohnung gerne verkaufen und ein kleines Häuschen in einem Dorf hier erstehen.
    Renovierungen sind nicht nötig.

    Beides kann ich nicht halten, aber zu warten bis die Wohnung verkauft ist, dann ist das Haus sicherlich weg.

    Fogende Fragen:

    Geht es, das Darlehen der Wohnung tigungsfrei zu stellen?
    Geht es, das neue Objekt tigungsfrei zu finanzieren solange die Wohnung nicht verkauft ist?

    Ich rechne mit einer Dauer von 1-2 Jahren bis sie verkauft ist (so heißt es, dass man rechnen muss)
    Ich rechne auch damit, dass ich einen Verlust mache bei Verkauf der Wohnung.

    Folgende Beträge

    ETW- noch 120 000.-€ offen- Wert ca 140 000€
    im schlimmsten Fall bekomme ich vielleicht noch 100 000.-€, sehr pessimitisch gerechnet.
    Monatliche Zahlung 950€
    reine Zinsen 600.-€


    Hauskosten inkl. Nebenkosten 120 000€
    reine Zinsen ca 600.-€ oder vielleicht aktuell auch etwas weniger.

    Diese beiden Beträge könnte ich tragen, solange sie tilgungsfrei sind.

    Erst vor einem Jahr habe ich die Wohnung auf 15 Jahre fest gemacht.
    Der Banker erklärte mir, dass wenn ich vorher auflöse, ich dann leider die gesamte Vorfälligkeit zu bezahlen hätte, aber ich auch mit einem anderen Objekt in diese Finanzierung einsteigen kann.

    Mein Konstrukt:

    Durch die Tilgungsfreiheit der Darlehen (geht das überhaupt?) könnte ich beide bezahlen.
    Das heißt ich könnte mir Zeit lassen mit dem Verkauf und müsste nicht in Hektik ausbrechen, wenn sich das verzögert.

    Das Hausdarlehen würde man auf 1 Jahr oder überhaupt nicht zeitlich festlegen, damit es dann in den Vertrag der ETW reinspringt, sobald sie verkauft ist.

    Hat das jemand schonmal von euch gemacht eine neue Sache gekauft, bevor die alte verkauft war?

    ich finde es nämlich sehr schwierig gemütlich abzuwarten bis man verkauft hat und dann adhoc ein neues Objekt an der Hand zu haben, dass auch vom Zustand und preislich passt.

    Vielen Dank im Vorraus für euer Bemühen.

    Grüße
    Vreni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie macht man das?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    ja, aber bevor ich "irgendjemand" in der großen weiten Welt gefragt habe, bin ich zu meiner Hausbank und habe dort gefragt, denn nur die können dir sagen ob sie sich darauf einlassen oder nicht.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Bissendorf
    Beruf
    Polizeibeamtin
    Beiträge
    27
    Wenn's 2 retable Objekte (für die Bank) sind, stimmen die dem Vorhaben natürlich zu!!
    Mir wär das Risiko glaub ich zu hoch! Was passiert, wenn die Miete ausbleibt?? Oder ist die Miete in Deinen finanziellen Möglichkeiten nicht mit eingerechnet??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    mir war es nicht zu hoch, denn was machst du wenn jetzt die Miete ausbleibt? Ein Restrisiko bleibt immer, ganz klar, aber doch nur für einen relativ überschaubaren Zeitraum
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    march
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    2
    Hallo,
    danke für eure Antworten.

    Nein die Miete ist nicht eingerechnet.

    Momentan lebe ich selbst in Miete und habe meine Wohnung für 590.-€ kalt vermietet.

    Das heißt ich selbst bezahle Miete, die ich dann nicht mehr hätte.
    Ich könnte beide Abzahlungen leisten (tilgungsfrei) ohne die Miete.
    Und das wäre dann die nächste Frage, die ich mir stelle lasse ich die Wohnung leer, damit ich sie besser verkaufen kann oder vermiete ich sie und verkaufe sie mit größerem Preisabschlag, weil eben vermietet.
    Die jetzigen Mieter ziehen Ende März aus, somit kann ich das dann entscheiden.

    Ja, das ist richtig, dass mir letztendlich das nur die Bank beantworten kann.
    Aber ich wollte jetzt einfach mal wissen, ob das auch andere schon gemacht haben oder ob das völlig aus der Luft gegriffen ist, dass man sowas macht.

    Grüßle
    Vreni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Nebenbei bemerkt, "Hauskosten 120.000,- €"...das kommt mir verdammt wenig vor. Bist Du sicher, daß nicht noch weitere Kosten hinzukommen? Nicht daß die schöne Finanzplanung wegen unerwarteter Zusatzkosten den Bach runter geht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen