Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Mal eine 'ganz dumme' Frage!

Diskutiere Mal eine 'ganz dumme' Frage! im Forum Energiesparen, Energieausweis auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    8

    Mal eine 'ganz dumme' Frage!

    Hallo!

    Ich weiss gar nicht, ob ich hier im Forum überhaupt richtig bin, aber vielleicht könnt ihr mich ja auch woanders hinverweisen, falls nicht.

    Wir sind vor drei Monaten in eine 65m², drei Zimmer Wohnung gezogen. Zu dem Zeitpunkt war es draußen noch warm und die Vormieter haben erzählt die Wohnung wäre auch im Winter gut isoliert. (Warum sie uns angelogen haben weiss ich nicht, sie hatten fristgerecht gekündigt und es hätte ihnen eigentlich egal sein können, ob jemand die Wohnung nimmt oder nicht.)
    Unsere Wohnung liegt jedenfalls im Hochparterre, auf zwei verschiedenen Ebenen. Unter einem Raum und der Küche ist der Keller und unter den anderen beiden Räumen eine Garagendurchfahrt, die allerdings nie zu ist.
    Somit haben wir jetzt ein sehr großes Kälteproblem. Von unten zieht konstant eiskalte Luft in die Zimmer, vom Keller her, aber viel schlimmer noch von der Garagendurchfahrt. Ausserdem ist die Flurtür recht alt und die Dichtung wohl nicht mehr so super, von da zieht es auch kalt rein. Die riesige Glastür in der Küche hilft natürlich Energietechnisch auch nicht. Auf jeden Fall ist es jetzt soweit, dass wir im Moment wohl an die 2400kw/h im Monat für die Gasheizung verbrauchen, was 180€ entspricht. Und das bei einer Temperatur von nur 20°C. Von 22 bis 6 Uhr wird die Heizung auf 15° abgesenkt.
    Wir wissen jetzt nicht genau was wir machen sollen. Wir werden in dieser Wohnung wahrscheinlich die nächsten 5 Jahre wohnen, sind allerdings Studenten und haben also nicht so viel Geld um irgendwas teuer isolieren zu lassen.
    Jetzt ist die Frage: Gibt es irgendetwas, was man gegen diese ständige Kälte von unten her tun kann oder generell um Energie zu sparen, ohne dass man dabei arm wird?
    Ach ja, weiss ja nicht, ob es wichtig ist, aber wir haben Teppichboden in allen Räumen bis auf der Küch und im Bad.
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mal eine 'ganz dumme' Frage!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Pilot
    Beiträge
    69
    Hallo Feli,

    hört sich nicht so schön an. Das einzige, was mir einfällt, ist die Türdichtung zu erneuern. Kann man wohl selber machen, kostet auch nicht viel. Aber das wird´s wohl nicht rausreissen. Was ist denn mit diesem tollen neuen Energieverbrauchsausweis? Ist so etwas bei Neuvermietung nicht vorgeschrieben? Habt ihr sowas gezeigt bekommen?

    Warum müsst ihr 5 Jahre in der Wohnung wohnen? Ist es so mau mit Wohnungen in H? Als alter Braunschweiger sag´ ich , das da bei Euch doch sowieso keiner wohnen will

    Mal im Ernst: Ich würde mir wohl was neues suchen. Wozu Stress mit ´ner miesen Mietwohnung.

    Ob man den Boden nach unten dämmen kann? Vielleicht schon, aber dass das superbillig ist, kann ich mir nicht vorstellen.

    Grüße,

    Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    2.400kWh für die paar Quadratmeter bei den momentan noch recht moderaten Außentemperaturen ist doch schon ganz ordentlich (viel).

    Bodendämmung ist schwierig weil dann die Türen wohl nicht mehr passen. Wie sieht´s mit Fenstern aus? In Ordnung oder undicht? Türspalt zwischen Oberbelag und Türunterkante OK? Könntet Ihr zusätzliche Teppiche auf den Teppichboden legen?

    Heizkörper mit Nischen? Abstand zwischen Heizkörper und Außenwand so groß daß man vielleicht dort etwas dämmen kann?

    Ansonsten müsste man in den angrenzen Räumen (Garagendurchfahrt darunter) etwas machen, aber das ist Sache des Vermieters. Auch im Keller könnte man vielleicht die Decke dämmen sofern ausreichend Raumhöhe vorhanden. Aber auch das wäre Sache des Vermieters.

    Viel mehr fällt mir nicht ein. Ob sich der Aufwand lohnt? Das kann ich nicht sagen. Hängt davon ab, was Euch die Wohnung "wert" ist. Sonst würde ich einen Umzug in Erwägung ziehen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    8
    Abgesehen von den Energiekosten ist die Wohnung schon recht günstig, und die Lage ist einfach Top. Wir wohnen direkt an der Straßenbahnhaltestelle, man hört aber kaum was. Idealer geht es kaum wenn man kein Auto hat.
    Wir müssen auch nicht fünf Jahre in der Wohnung wohnen, wir haben allerdings eine Woche damit verbracht jeden Raum farbig zu streichen, und wenn wir jetzt wieder ausziehen würden, dann müssten wir ja alles wieder neu streichen.
    Ausserdem haben wir Katzen, damit findet es sich ja auch nicht so schnell eine Haustierfreundliche Wohnung.
    Das mit der Türdichtung haben wir schon geplant, aber du hast wohl recht, so richtig wird es das nicht rausreißen.
    Die Kälte von unten ist einfach echt schlimm!!! Solange es nicht so teuer würde, würd ich fast alles tun, damit es besser wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    8
    Danke für deine Tips R.B. Also um die Fenster ist es mir auch schon aufgefallen, dass es da ein bisschen zieht. Da wollten wir jetzt mal mit Acryl ein paar Ritzen abdichten. Ansonsten weiss ich nicht was man da machen könnte. Aber, ein paar extra Teppiche... das klingt schonmal nach etwas. Komisch, diese kleinen Dinge fallen einem selbst zuletzt ein.

    Blueflying, was ist das für ein Energieverbrauchsausweis? Habe ich noch nie von gehört...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    das sagt Wiki: Energieausweis
    tieferen Einstieg in die materie bieten die Seiten der dena
    z.B. hier

    Grüsse
    Jonny
    Geändert von Jonny (04.12.2008 um 21:47 Uhr) Grund: e verloren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wie alt ist das Gebäude?

    Sind unter Euren Fußböden Betondecken oder Holzbalkendecken?

    Zieht es wirklich von unten durch (also Außenluft) oder ist nur die Fußbodenoberfläche so kalt, daß die Raumluft sich daran abkühlt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    8
    Danke Jonny, werde ich mir gleich mal durchlesen.

    Tja, jetzt bin ich überfragt... wie alt ist das Gebäude???? Keine Ahnung, aber ziemlich alt, halt Altbau.

    Ich nehme mal an, dass unter unseren Fußböden Betondecken sind, weil unsere Wände aus Beton sind. Oder kann ich das so nicht schlussfolgern?

    Und soweit ich das beurteilen kann zieht es wirklich von unten durch. Wenn die Heizung an ist erwärmt sich der Raum ja auf 20°C, aber wenn man am Schreibtisch sitzt merkt man wie es konstant kalt vom Fußboden kommt, obwohl der Teppich selbst ja eigentlich flauschig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Studentin
    Beiträge
    8
    Ach ja, dann hänge ich jetzt gleich nochmal eine Frage dran bevor ich ins Bett gehe.
    Und zwar rasen unsere Katzen natürlich manchmal durch die Wohnung und stoßen dabei Türen auf. Die Küchentür ist gut, die fällt von alleine wieder zu.
    Kann man irgendetwas an normalen Türen schrauben oder machen, damit die alle von alleine zufallen. Das würde zwar nicht das Problem lösen, aber wenigstens hätten wir dann weniger Zugluft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    erinnert mich an meine erste studentenbuze.
    dachgeschoß baujahr 1910, nicht gedämmt.

    morgens eisblumen am fenster (innen!).
    geheizt wurde mit nachtspeicheröfen.
    die stromrechnung war im endeffekt höher als die miete...

    take it or leave it...
    als mieter wirst du, in deinem finanaziellen rahmen, nix daran ändern können..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja, Türschließer zum Nachrüsten für Innentüren gibt es.

    Was studiert Ihr denn?
    Jedenfalls wohl nichts Technisches...
    Dann ladet doch mal ein paar Kollegen vom Bauingenieurwesen ein. Aber nicht gerade Erstsemester!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen

    take it or leave it...
    als mieter wirst du, in deinem finanaziellen rahmen, nix daran ändern können..
    tja...da ist was dran.
    ....Zugluft und unterströmte Gebäudeteile...!?
    Versuchs mal mit einer 20mm PUR Platte auf dem Boden, Türbereich ausschneiden...

    Meine 60m² Studentenbude war auch alles andere als gut gedämmt...eiskalter Keller darunter...aber zumindest keine Zugluft. Ich wage kaum garnicht darüber nachzudenken, was diese Wohnung mittlerweile bei erheblich höheren Heizkosten kostet.
    -
    Gut gedämmt ist was anderes: Meine Einliegerwohnung (gleiche Grösse) braucht z Zt etwa 15kwh pro Tag (etwa 1 euro) lt Wärmemengenzähler

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446
    Hi Feli,

    hier kannst Du auch noch einen Hebel ansetzen:
    Zitat Zitat von Feli Beitrag anzeigen
    Von 22 bis 6 Uhr wird die Heizung auf 15° abgesenkt.
    Über eine Nachtabsenkung der Temperatur gibt es viele Ansichten, aber die 15°C über Nacht sind ein bischen arg tief. Was meinst Du, was die Heizung morgens (besonders bei schlechter Isolierung) ackern muss, bis die 20°C wieder erreicht sind? Ich habe das bei mir ganz abgestellt und lass die Heizung konstant durchlaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    REG Arnsberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    927
    Ich würde mit Vergleichs-BeRechnungen zum Vermieter gehen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und? Was macht der dann?
    Entweder mit den Schultern zucken und bestenfals darauf hinweisen, daß der schlechte Dämzustand in der günstigen Grundmiete berücksichtigt ist.
    Oder dämmen und eine zulässige Mieterhöhung durchführen. Das sind jährliche 11% der Kosten - und die liegen wohl im 5-stelligen Bereich...

    Aber das mit den vermuteten Undichtigkeiten müßte geklärt werden. Die Zugerscheinung allein ist noch kein Nachweis, daß dort wirklich Außenluft eindringt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen