Ergebnis 1 bis 12 von 12

FB-Heizung: Anhydrite-Estrich oder Calciumsulfat-Fliesestrich?

Diskutiere FB-Heizung: Anhydrite-Estrich oder Calciumsulfat-Fliesestrich? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98

    FB-Heizung: Anhydrite-Estrich oder Calciumsulfat-Fliesestrich?

    Hallo

    was ist denn besser für einen Neubau mit FB-Heizung: Anhydrite-Estrich oder Calciumsulfat-Fliesestrich; oder ist dies vollkommen egal was man hier nimmt?

    Gruß
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FB-Heizung: Anhydrite-Estrich oder Calciumsulfat-Fliesestrich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Stehe ich jetzt auf dem Schlauch, oder sehe nur ich den Unterschied nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Nee siehst du schon richtig und ist beides das Gleiche obwohl es vom verwendeten Bindemittel kleine Unterschiede gibt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    mmmh, dann muss ich da wohl etwas falsch verstanden haben: Was wäre denn die typische Alternative zum Fliesestrich? Vielleicht habe ich den Begriff mir nicht richtig gemerkt und es verwechselt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Nee siehst du schon richtig und ist beides das Gleiche obwohl es vom verwendeten Bindemittel kleine Unterschiede gibt
    Puuh. Da habe ich noch einmal Glück gehabt. Ich wollte mir schon eine Brille besorgen.

    Bindemittel unterschiedlich? So genau muss ich das nicht wissen.
    Da bleibe ich lieber bei meinen Elektronen und Molekülen, Hydraulik und Elektrik. Sonst hätte ich ja gleich was richtiges lernen können.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    gut Ralf brauchst auch nicht

    @Tom

    Das Endprodukt ist von der Zusammensetzung gleich.

    Bei beiden ist Calziumsulfat das Bindemittel und das ist einfach Anhydrit (den es in verschiedenen "Nuancen-Unterschieden" gibt)

    EInmal als Anhydritfliessestrich / CAlziumsulfatfliessestrich = CAF

    anders als konventioneller = Erdfeuchter eingebauter Anhydritestrich = Calziumsulfatestrich = CA

    Da wird (wahrscheinlich) wieder das alte Spiel gespielt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Hallo Robby

    ja ich glaube dann geht es wohl um den CA oder CAF; auf jeden Fall war es einmal ein Fließprodukt und einmal ein "normal" eingebrachtes Produkt (und es ging nicht zum Zementestrich).

    Was wäre denn vozuziehen CA oder CAF? (bei Neubau mit Fußbodenheizung), oder ist es egal?

    Beste Gruesse
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Dipl.-Ing. Bauwesen/ Baufacharbeiter
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von Tom Mager Beitrag anzeigen
    Was wäre denn vozuziehen CA oder CAF? (bei Neubau mit Fußbodenheizung), oder ist es egal?
    Meine Meinung:
    Für eine FBH ist der CFA besser geeignet, da er
    a) "dichter" ist und damit die Wärme besser leitet und
    b) i.d.R. als Werktrockenmörtel eine höher Biegezugfestigkeit als ein Anhydritestrich CA der gleichen Güte hat und damit eine geringere Mindesteinbaudicke aufweist und
    b) schneller ausgeheizt und damit früher belegbar ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Besten Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    zu a. "dichter" isser nicht Rohdichte CE = 2,0 CA 1,8 also weniger Wärmespeicherfähige Masse. ABER durch die allseitige Rogrberührung schnellere Wärmeabgabe.... Zusammen mit der geringer Möglichen Einbaudicke je nach Festigkeitsklasse (bis zu F7) weniger Wärme notwendig.. nochmal flinker

    zu b: nur wenn er eine höhere Festigkeitsklasse hat als ein "normaler" CA als F4

    zu c: Nö.. grundsätzlich nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Arheilgen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Vielen Dank!
    Die geplante Festigkeit von dem CAF ist bei uns "F4"
    Ich habe verstanden, dass dieser CAF dann in dieser Hinsicht eher gleichwertig zum CA ist.
    Ich habe verstanden, dass der Vorteil des CAF dann wäre, dass er ggf. etwas schneller reagiert als der CA (aber dafür auch etwas weniger Wärme speichert)

    Für die Bodenbeläge später ist es egal welchen Estrich man nimmt, oder? (Da ist Estrich = Estrich, oder?) Wir hätten Fliesen, Parkett und Teppichboden im Haus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Tom Mager,

    für Fliesenbelag ist synthetischer CA besser geeignet. Dieser hat nur einen geringfügig größeren Ausdehnungskoeffizient als die Fliesen selber.
    Bei Temperaturunterschieden entstehen somit weniger Spannungen zwischen Fliesen und Estrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen