Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9

    Kellerfußboden mit Dampfsperre versehen

    Hallo zusammen.

    Wir haben folgendes Problem.
    Unser Keller ( Altbau von 1938 ) der als Schlafraum genutzt wird, hatte leider Schimmel angesetzt. Dieser kam durch die falsche Trittschalldämmung(reine Pappe) und dem darüber gelegten Laminat. Wir haben dann PVC Boden auf den Laminat drauf gelegt, da dieser bereits vom Vormieter verlegt wurde und schon mit Farbe bemalt war.
    Wir haben an Feuchtigkeit von unten nicht gedacht und erst recht nicht das der PVC als Dampfsperre fungiert.

    Da auch ein Teil der Wand betroffen war, haben wir uns entschieden @Robby einmal zu kontaktieren. Das ganze hat auch ohne Probleme funktioniert und auch der Besuch bei uns war sehr aufschlussreich und Erfolgreich. Im Nachhinein ist alles garnicht so schlimm wie am Anfang vermutet.

    Die Wand wird jetzt Saniert und verputzt, allerdings haben wir mit dem Fußboden noch ein wenig Probleme. Und zwar besteht dieser aus Hannover Fliesen(ich hoffe, die heißen so).

    Ein Vorschlag von @Robby war z.Bsp. einen Teppich mit Sisal Unterseite auf den Fufboden zu legen.
    Somit wäre ein Feuchtigskeits Ausgleich geschaffen.

    Wir möchten uns allerdings ungerne von unserem PVC Boden trennen, da dieser gerade erstmal 3 Jahre Alt ist und auch recht teuer war.
    Jetzt ist meine folgende Überlegung :

    Eine Entkoppelungsmatte(Diffusionsdicht) auf die Fliesendecke aufbringen.
    Die Stöße mit Abdichtungsband abdichten. Dann auf die Matte eine dünne Schicht Fliesenkleber (oder was schlagt ihr vor) aufbringen, damit man eine glatte neutrale Fläche als Fufboden hat. Somit könnte man doch auch anschließend den PVC Boden wieder hinlegen.
    Durch das erneute Aufbringen einer dünnen Schicht Fliesenkleber oder ähnliches, erhoffe ich mir, das sich die Matte ( evtl. vorhandene Noppen ) nicht durch den PVC drücken.

    Ich hoffe ich habe es als kleiner Eisenbahner im Bürodienst einigermaßen verständlich geschrieben

    Vielen Dank schonmal im voraus

    anbei noch paar Bilder

    Auf den Fliesen ist stellenweise Farbe drauf. Ein Vormieter meinte in diesem Keller seine Gartenmöbel mit der Sprydose lackieren zu müssen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerfußboden mit Dampfsperre versehen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ich bin da nach wie vor noch nicht sooo ganz von angetan. Durch die "geringe" aber doch vorhanden Luftschicht unterhalb der Entopplungsmatte befürchte ich eine Ansammlung von Wasser in tropfbarer Form in dieser Schicht und sei es aus Kondensat... ich bin nach wie vor für die absolut Diffusionsoffene Lösung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von huebschi Beitrag anzeigen
    Eine Entkoppelungsmatte(Diffusionsdicht) auf die Fliesendecke aufbringen. Die Stöße mit Abdichtungsband abdichten. Dann auf die Matte eine dünne Schicht Fliesenkleber (oder was schlagt ihr vor) aufbringen, damit man eine glatte neutrale Fläche als Fufboden hat. Somit könnte man doch auch anschließend den PVC Boden wieder hinlegen. Durch das erneute Aufbringen einer dünnen Schicht Fliesenkleber oder ähnliches, erhoffe ich mir, das sich die Matte ( evtl. vorhandene Noppen ) nicht durch den PVC drücken.
    Super Vermeidungsstategie, nur um diesen billigen gebrauchten Schrott retten zu können.

    Was ist denn deiner Definition nach "recht teuer?" Über 5 Euro/qm?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Shai Hulud Beitrag anzeigen
    Super Vermeidungsstategie, nur um diesen billigen gebrauchten Schrott retten zu können.

    Was ist denn deiner Definition nach "recht teuer?" Über 5 Euro/qm?

    Ich weiß ja nicht was Du so Netto verdienst, aber mir ist jeder Cent den ich für meinen gebrauchten Schrott bezahle sehr viel wert.
    Ich sehe auch nicht ein, durch das verschulden meiner Vormieter mir mein Eigentum(PVC) zu nichte zu machen. Das da jeder eine andere Meinung zu hat ist für mich absolut vertretbar.
    Ob 5 Euro/qm teuer sind oder nicht spielt hier eigentlich keine Rolle.

    Meine Idee war halt einen "neutralen Boden" zu schaffen der auch für die nächsten Jahre eine Ideallösung darstellt was die Oberflächennutzung mit verschiedenen Materialen angeht.

    Der Teppich würde nicht lange sauber bleiben, da auch noch ein kleiner Wintergarten samt Terasse am Schlafzimmer angrenzt und dadurch stellenweise zum Durchgangszimmer wird.
    Der verpönte PVC Boden lässt sich in dieser Sachlage halt besser reinigen.

    Solltest Du zuviel Geld über haben, dann nehme ich doch die elegante Lösung und lasse mir von dir den Fußboden fliesen. Deal ?

    @Robby
    Danke für die Sachliche Antwort.
    Das die Diffusionsoffene Lösung die effektivste ist, hatten wir ja schon besprochen.
    Aber im täglichen Umgang mit dem Teppich z.Bsp. habe ich meine Bedenken :-)

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Fußabtreter draußen, und innen sollten bei häufiger Nutzung reichen

    PS: so eine Entkopplungsmatte kostet auch locker nen 10 er
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Fußabtreter draußen, und innen sollten bei häufiger Nutzung reichen

    PS: so eine Entkopplungsmatte kostet auch locker nen 10 er
    Fußabtreter :-)
    Das muss ich dann auch erstmal unseren Hund beibringen.

    Es ist ja auch nicht so das um den Kellerraum alles soooo dreckig ist, aber durch die Terassentür kommt auch schonmal Dreck durch. Und wenn die Tür mal ein wenig tropft dann hat man schnell Felcken auf dem Teppich. Und ein Schwarzer oder Grauer sollte es nicht unbedingt sein, damit man die Flecken nicht sieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    NA ok

    Als Techniker bin ich kein Freund davon andere Ansprüche den technischen Überzuordnen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    32423
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    53

    Fliesen sin Klassiker!

    Schon mal drüber nachgedacht die Fliesen zu reinigen?

    Sehen doch gar nicht so schlecht aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Vormieter
    Ihr wohnt also zur Miete? Habt ihr dem Vermieter das Problem mit dem Schimmel mitgeteilt und gezeigt? Habt Ihr als Lösung entweder neue Fliesen, die Wiederherstellung der alten oder eure Aktion "Rettet das PVC" diskutiert?

    Falls Ihr die Lösung selbst finanzieren wollt, würde ich für alle Varianten mal die zu erwartenden Kosten ermitteln. Ich sehe im Moment keine dauerhafte, technisch gute und für euch bezahlbare Lösung, die euren Ansprüchen an die Optik gefällt. Wo Ihr dann Abstriche macht, sei euch überlassen. Ich halte es so wie Robby, Sachzwang vor Optik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Shai Hulud Beitrag anzeigen
    Ihr wohnt also zur Miete? Habt ihr dem Vermieter das Problem mit dem Schimmel mitgeteilt und gezeigt? Habt Ihr als Lösung entweder neue Fliesen, die Wiederherstellung der alten oder eure Aktion "Rettet das PVC" diskutiert?

    Falls Ihr die Lösung selbst finanzieren wollt, würde ich für alle Varianten mal die zu erwartenden Kosten ermitteln. Ich sehe im Moment keine dauerhafte, technisch gute und für euch bezahlbare Lösung, die euren Ansprüchen an die Optik gefällt. Wo Ihr dann Abstriche macht, sei euch überlassen. Ich halte es so wie Robby, Sachzwang vor Optik.
    Hallo, sorry für die späte Antwort.
    Ja wir wohnen zur Miete.Wir haben auch alle Varianten mit unserer Vermieterin besprochen.
    Wir versuchen gemeinsam die beste Lösung zu finden.
    Das wir den PVC nicht retten können, haben wir mittlerweile akzeptiert.
    Deswegen werden wir die Tage nach nen neuen Teppich gucken gehen.
    Wir haben keinerlei Kosten zu tragen. Das macht alles meine Vermieterin.

    Morgen wird die Wand schon Saniert.

    Da habe ich aber nochmal eine Frage dazu.
    Ist es normal das Sanierputz je 1mm etwa 1 Tag trocknen muss ?

    Und die Tage kam bei Vox (Haus im Glück oder sowas) ein EFH in Dortmund welches ein Wasserschaden (Hochwasser) hatte.
    Im WZ wurde der Fußboden an den Rändern jeweils mit einer Nut versehen.
    Auf den Boden kam überlappend eine Bitumenbahn als Dampfsperre.
    Die Bitumenbahn wurde an den Rändern etwas länger gelassen, damit die Feuchtigkeit entlang der Matte an die Wand bzw. an die Umgebung abgegeben werden kann.
    Das klingt für mich als Laie sehr komisch.

    Hat das evtl.jemand gesehen ?

    Vielen Dank und allen einen schönen Abend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    KLingt komisch? isses auch. Die Nut kommt woanders her und hat normal die funktion eine gute Flankenhaftung für eine Sperrmörtelkehle zu sichern... Das gehört zu den WTA Merkblättern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    KLingt komisch? isses auch. Die Nut kommt woanders her und hat normal die funktion eine gute Flankenhaftung für eine Sperrmörtelkehle zu sichern... Das gehört zu den WTA Merkblättern...
    Hy ich versteh zwar nur die Hälfte, aber mit nem Speermörtel wurde da garantiert nicht gearbeitet.
    Es lag wohl Parkett drauf welches natürlich raus musste.
    Ich vermute das es Estrich war ,indem diese Schlitze mit ner Mauernutfrässe gemacht wurden.
    Begründet wurde diese Nut als Atmungsnut für den Boden, über diese dann die feuchtigkeit entweichen konnte.

    Klingt zwar komisch, iss aber so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Das war auch sicher nicht bei "Hobbythek" oder "Southpark" ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Kfm.
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Das war auch sicher nicht bei "Hobbythek" oder "Southpark" ?

    Jetzt weiss ich das auch nicht mehr genau

    Hier mal ein Trailer dazu
    http://www.vox.de/videos_2688.php?video_id=63578

    Bei Sec. 13 sieht man ganz kurz die Bitumenmatte wie diese ca. 3-4 cm noch an der Wand hochgeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    eher erahnen, soll sich da Kondensat sammeln?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen