Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Stefan08
    Gast

    Betonhinterfüllte Natursteinmauer-Drainage

    Hallo Zusammen,
    ich plane eine 1.4m hohe Schiefermauer, 18m lang, welche mit Beton hinterfüllt wird zur Hangabstützung
    (schwerer lehmboden). Nun plane ich den Beton nochmals mit 10 cm Split 04-06 Körnung zu hinterfüllen und am Boden ein Drainagerohr zu legen, welches mit Flies umwickelt wird.
    Nun sagt der eine Fachmann, unbedingt das Rohr legen, der andere sagt das es sich sowieso Schmutz festsetzt und das dann die Funktion nicht mehr da ist, ein dritter sagt das Löcher in der Wand vollkommen ausreichen.
    Wer hat nun recht?
    Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betonhinterfüllte Natursteinmauer-Drainage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast

    ich schon wieder

    also:

    zu "unbedingt das Rohr legen" - macht Sinn, aber nur wenn du dieses auch entsprechend entwässern kann

    zu "das es sich sowieso mit Schmutz zusetzt" - dafür hast du ja das Flies und Splitt

    zu "die Löcher in der Wand reichen" - webb dahinter mit Beton verfüllt wurde, wohl kaum


    also ich würde das Rohr legen (s.o.)


    Gruß

    Helge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen