Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Frage eines Laien..

    Hallo Ihr alle

    Ich versuche mal meine Frage irgendwie verständlich zu formulieren:

    Also: In unserem Dachstuhl befinden sich 2 sehr große Balken (werden wohl Pfetten genannt) welche längs durch das ganze Haus laufen und im Mauerwerk der Gibelseiten enden.

    An diesen Balken sind mittels Bolzen M14 / SW 19mm die Querbalken befestigt welche dann die Deckenkonstruktion des OG bilden. An diesen wurde dann von unten der Lattenrahemn für die Riegipsdecke im OG befestigt. Bis hierher nichts besonderes......
    Jetzt kommt es: Während der Bauphase waren alle Schrauben fest, nun sind sie durch die Holztrocknung natürlich lose geworden (ich kann die Muttern von Hand bewegen).

    Hier nun meine Frage: Muß ich die Schrauben nachziehen? Und wenn ja, wie fest??

    Ich frage deshalb weil beim Nachziehen natürlich Spannungen entstehen welche die Querbalken nach oben ziehen (um ein paar mm) und somit natürlich die Rigipsdecke nach oben kommt (ebenfalls um ein paar mm), dies würde die Risse in den Acrylfugen noch schlimmer werden lassen als sie ohnehin schon sind...

    Wer kennt sich damit aus und kann mir eine Antwort geben?

    Danke schonmal!

    Gruß Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frage eines Laien..

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Ups....

    ...alle spezies noch im Urlaug?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wie soll man das beantworten, ohne zu wissen, ob die "abhänger" vielleicht auch statische funktion haben und wer was schuldet?

    wenn´s meine kiste wäre: ich würde, ausreichende niedrige holzfeuchtigkeit vorausgesetzt, die schrauben nachziehen, für luftichtigkeit sorgen und die fugen neu abspritzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Ok....

    ..anbei eine Skizze um das zu verdeutlichen......

    Hoffe so ist es zu verstehen was ich meine....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    verstanden hab ich schon, was du meinst - aber ob du verstanden hast, was ich meine?

    nebenbei:
    - das "statische system" in deiner skizze kann nicht funktionieren
    - die schrauben sind nicht M14, sondern M12
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    1. Wolfsburg
    Beruf
    ,
    Benutzertitelzusatz
    ,
    Beiträge
    293
    Moin, wenn die die Balken hängen, wie können dann die Muttern lose sein?? Losdrehen von Hand, oder auch festdrehen? wenn das so locker ist, würde ich die Muttern auch kontern, damit sich nichts mit der Zeit losdreht.

    Grüße Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Verstanden .....

    Original geschrieben von mls
    verstanden hab ich schon, was du meinst - aber ob du verstanden hast, was ich meine?

    nebenbei:
    - das "statische system" in deiner skizze kann nicht funktionieren
    - die schrauben sind nicht M14, sondern M12

    ...habe ich schon. Aber die Aussage, das Du nicht weißt ob die "Abhänger" auch statische Funktionen haben, verlangte doch nach einer Skizze.....
    Außerdem wollte ich wissen ob diese Schrauben festgezogen werden müssen oder nicht. Das Du sie festziehen würdest entspricht zwar auch meiner Einschätzung der Lage, nur ist damit die Frage nach der zwingenden Notwendigkeit nicht beantwortet....oder doch (ganz versteckt zwischen den Zeilen....)???

    Und ja, die Schrauben sind natürlich M12...mein Fehler, jedoch für die Frage grundsätzlich nicht von Belang.

    Zum statischen System: Natürlich habe ich nur einige Balken eingezeichnet, aber das hast Du sicher auch bemerkt. ............ Klar besteht unser Dachstuhl aus mehr als 6 Balken.

    Solltest Du allerdings das Konstruktionsprinzig selbst meinen so warte ich mit Spannung auf die faktische Untermauerung deiner Aussage..........


    Hier nochmal ein Foto um die Sache mal im ganzen zu zeigen.
    P.S. Der Kreis kennzeichnet eine der Verschraubungen......
    Geändert von Peter (05.01.2004 um 19:36 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das ist wieder was anderes, als von dir aufgezeichnet.
    vielleicht hat´s ´n grund, dass die "dinger" bis zu den sparren reichen - und vielleicht auch mit denen verbunden sind? nein?
    wenn nein - warum reichen die streben bis zu den sparren?
    damit du nicht so einfach die luftdichtigkeit herstellen kannst?

    ich denke, du solltest mal deinen statiker ins gebet nehmen!

    ach ja: wenn ich zu anderen sachen auf dem bild nix sage, bedeutet das nicht automatisch, alles andere wäre in ordnung.
    das gegenteil gilt aber genausowenig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Lebski
    Gast
    Die Gewindebolzen können doch gar keine statische Funktion haben, also warum Nachziehen? Wenn man will, anziehen und Kontern, halte ich aber für unnötig, bzw. dann gefährlich, falls die Zangen doch mit den Sparren verbunden sind.
    Der Einwand von mls ist auf jeden Fall gerechtfertigt.
    Alledings frage ich mich, wie man überhaupt "Nachzieht", die untere Mutter wird ja wohl überbaut sein...
    Und ich hoffe, die Acrylfugen sind nicht als "luftdichte" Abschlüsse misbraucht worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151
    Original geschrieben von mls
    das ist wieder was anderes, als von dir aufgezeichnet.
    vielleicht hat´s ´n grund, dass die "dinger" bis zu den sparren reichen - und vielleicht auch mit denen verbunden sind? nein?
    wenn nein - warum reichen die streben bis zu den sparren?

    damit du nicht so einfach die luftdichtigkeit herstellen kannst?

    ich denke, du solltest mal deinen statiker ins gebet nehmen!

    ach ja: wenn ich zu anderen sachen auf dem bild nix sage, bedeutet das nicht automatisch, alles andere wäre in ordnung.
    das gegenteil gilt aber genausowenig
    1) Das habe ich zu dieser Dachkonstruktion gefunden: Das Kehlbalkendach ist eine Weiterentwicklung des Sparrendachs. Hiermit lassen sich auch größere Spannweiten zwischen 9 m und 14 m herstellen. Bei dieser Dachkonstruktion stützen sich die Sparrenpaare nicht nur am First, sondern auch am Kehlbalken gegenseitig ab. Die Kehlbalken verkürzen die Stützweiten der Sparren und mindern somit die Knick- und Biegebeanspruchung. Neben größeren Stützweiten sind somit auch kleinere Sparrenquerschnitte möglich. Die Kehlbalken werden etwa in Raumhöhe zwischen jedes Sparrenpaar eingebaut und durch seitlich genagelte Brettlaschen verbunden.

    Also scheinen die Schrauben doch wohl die Kehlbalken zu fixieren. Stellt sich nun die Frage ob ich das Schwinden des Holzes aufgrund der Trocknung durch nachziehen der Schrauben ausgleichen muß oder nicht.

    2) Luftdichtigkeit: Zwischen den Kehlbalken befindet sich die Dämmung, von unten dann mit Folie abgedichtet. Dann kommt der Lattenrahmen für die Riegipsplatten der Decke (von untennatürlich).

    3) Warum Statiker in´s Gebet nehmen? Ist der Dachstuhl so etwa nicht statisch ok? WAS soll an dieser Konstruktion nicht stimmen?

    4) Andere Sachen auf diesem Bild: Wenn Du etwas siehst was, deiner Meinung nach, nicht ok ist dan sage es bitte auch. Zweideutige Antworten helfen mir als Nicht-Bauspezialist leider garnicht.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Oggy
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    1. Wolfsburg
    Beruf
    ,
    Benutzertitelzusatz
    ,
    Beiträge
    293
    [i]
    ach ja: wenn ich zu anderen sachen auf dem bild nix sage, bedeutet das nicht automatisch, alles andere wäre in ordnung.
    das gegenteil gilt aber genausowenig
    das sind die besten Sätze, um als hausbauer ein Flaues Gefühl in der Magengegend zu bekommen.....


    ich muss ja zugeben, das mir als Laie und noch unbetroffener diese Suchbilder sogar spaß machen
    Zumal mir nur ganz wenig auffällt und ich baff bin, was die Kenner alles sehen.


    @ Peter Interessen an weiteren Mäkelpunkten? Oder lieber nicht, das Haus steht ja und gefällt, das wollen wir ja auch nicht madig machen..



    *geändert*da wart ihr alle schneller, meine Punkte sind schon gefunden...

    Grüße Andreas
    Geändert von Oggy (05.01.2004 um 21:01 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151
    Original geschrieben von Oggy
    das sind die besten Sätze, um als hausbauer ein Flaues Gefühl in der Magengegend zu bekommen.....


    ich muss ja zugeben, das mir als Laie und noch unbetroffener diese Suchbilder sogar spaß machen
    Zumal mir nur ganz wenig auffällt und ich baff bin, was die Kenner alles sehen.


    @ Peter Interessen an weiteren Mäkelpunkten? Oder lieber nicht, das Haus steht ja und gefällt, das wollen wir ja auch nicht madig machen..



    *geändert*da wart ihr alle schneller, meine Punkte sind schon gefunden...

    Grüße Andreas
    Bitte SAGE MIR ALLES!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Bild Nr.

    1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Bild Nr.

    2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Irgendwo
    Beruf
    Habichauch
    Benutzertitelzusatz
    DerKeineAhnunghat
    Beiträge
    151

    Bild Nr.

    3
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Frage eines Laien..
    Von Peter im Forum Mauerwerk
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 20:27
  2. Frage zu einem KfW-Darlehen
    Von Fynn im Forum Energiesparen, Energieausweis
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 09:50
  3. Mal was heiteres
    Von Jürgen V. im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2003, 11:35
  4. Antwort vor der Frage
    Von JDB im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2003, 19:40
  5. Frage auf vorhandenes Bodengutachten
    Von Gast im Forum Begleitende Ingenieurleistungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2003, 12:20