Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: T9 in Sachsen

  1. #1

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34

    T9 in Sachsen

    Hallo,

    da auch dieser Thread verloren ist, stell ich die Frage nochmal. Kann mich noch entsinnen, dass sich jemand aus Bautzen gemeldet hatte, der im Frühjahr mit dem T9 bauen will und ich hatte hier was von einer Zwickauer Firma gelesen, die Erfahrungen mit dem T9 hat. Ich bitte Euch, Eure Postings zu wiederholen, damit ich nicht dumm sterben muss

    Dann hab ich noch ein paar allgemeine Fragen zum T9:

    Kann der Keller auch damit gemauert werden oder ist das unwirtschaftlich ?
    Der T9 wird ja sicher nur für die Außenwände genommen, welcher Stein ist dann idealerweise für die Innenwände zu benutzen ?

    Besten Dank für Eure Mühe.

    Grüße, Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. T9 in Sachsen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Überlebenskünstler
    Beiträge
    51
    Der aus Bautzen das bin(war) wohl ich.
    Also bei mir ist der Keller eine weisse Wanne (von wegem dem Grundwasser).
    Aussenwände werden mit T9, Innenwände "normaler" Poroton entsprechend Anforderung Statik etc. gebaut.

    Gruß,
    J.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    Hallo J.

    hätte schwören können, Dein Benutzername war was mit "BZ" drin . Wer baut bei Dir ?

    Habe mir Prospektmaterial über den T9 von Schlagmann zuschicken lassen, scheint aber etwas älter zu sein, deshalb kurz die Frage, in welchen Maßen der T9 und der T9 Objektziegel verfügbar ist ??

    Grüße, Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    Zwickauer Firma

    damit wird vermutlich der Robert gemeint sein ... "aber" der ist die Woche noch in seinem mehr als verdienten Winterurlaub "aber" ich denke der wird sich sicher dazu melden sobald er wieder hier ist.
    .
    T9 bzw. Objektziegel 248/365/249 sprich für eine 36,5cm Wand
    den Objektziegel gibt´s nur für Wandstärke 30cm ... weiterhin gibt´s Halbsteine "aber" über dessen Sinn bin ich mir auch noch nicht schlüssig ... zum Studium für meine Begründung empfehle ich http://www.Baumurks.de und dort die beiden T9 Berichte.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    Hallo Josef,

    baumurks.de hab ich schon in mich aufgesogen, ich komm mir vor, als wäre ich jetzt Profi in Sachen T9 und Deckenauflager usw. ;-)
    Könnt am liebsten gleich selbst anfangen, die Steine aufeinanderzusetzen... aber nene, das überlass ich dann wirklichen Profis wie Du einer bist.

    Da es den Objektziegel nur als 30er gibt, nehm ich dann also doch den T9, entweder als 36er oder 42er. Wie groß ist der Ziegel, also Länge und Höhe ? Möchte ungefähr ausrechnen wie teuer die Sache wird. Meinen Architekten hab ich gerade per mail auf den T9 angesprochen, mal sehn, was er sagt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    ich hoff du vergisst den

    Tragwerksplaner nicht ?
    .
    den T9 gibt´s doch nur in den Mauerstärken 30cm bzw. 36,5cm

    der 36,5cm Stein 24,8cm breit und 24.9cm hoch.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    ui, ich dachte, den gibt's mittlerweile auch in 42,5cm, wie von Ihnen hier erwähnt (ziemlich weit unten):
    http://www.baumurks.de/Main/T9-Vol2/T9-Bericht_2.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    ah ja richtig

    sehn sie ich kenne meine eigenen Beiträge bald nimmer ... auf der Bau 2003 war das Thema 42,5cm Stein aktuell ... dazu sollten
    die Leute draußen auf dessen Nachfrage befragt werden.

    das resultat dabei ist sehr mager ausgefallen also hat man beschlossen das Projekt T9 42,5cm vorerstmal einzustampfen.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    knapp drüber steht über den T9 Objektziegel:
    "Lieferbar im April in den Mauerstärken 24/30/36,5cm"

    Ist der 36er Objektziegel auch "auf Eis" ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "ja" liegt auch auf Eis

    genauso wie der 24cm Stein ... das umrüsten kostet eine Menge Geld und "weil" man dafür keinen Markt sah hat man´s verworfen ... der 30cm Objektziegel hat mittlerweile seinen Einzug im Geschosswohnungsbau gefunden und dort zählen immer noch "nur" qm ... drum wird´s den künftig auch nicht in 36,5cm geben.

    "ja" ich sollte die Berichte mal updaten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    ok.

    Kurz noch zu Ihrer Frage "Tragswerksplaner nicht": Der Architekt liefert mir lt. Vertrag:
    - statische Berechnung
    - Wärmeschutznachweis
    - Brandschutznachweis

    Grüße, Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    haste ma´n grundriss? dann sag ich dir, an wieviel stellen die "architektenstatik" in die hose geht

    das übliche spielchen (mauerwerk hält sowieso und die deckenstatik kommt vom fertigteilwerk, dachstuhl"statik" macht der zimmerer) kann mit viel glück beim T9 auch funktionieren, es gibt aber - und negativschlagzeilen dringen ja nicht so sehr an die öffentlichkeit - mehrere fälle, in denen ultraleichtmauerwerk (nicht T9, aber statisch vergleichbares) zu problemen geführt hat, weil die üblichen primitivberechnungen eben von idealisiert einfachen randbedingungen ausgehen.
    damit mag man eine decke zum halten bringen - aber die lokalen mauerwerkspressungen werden regelmässig falsch (= zu günstig) ermittelt ...

    nebenbei sollte eine ausgefuchste tragwerksplanung nicht nur für standsicherheit, sondern auch für kostensicherheit und für planmässige und verantwortbare kostenminimierung sorgen, zb, indem überflüssige unterzüge entfallen. dafür muss aber genauer gerechnet werden.

    wie war das gleich wieder mit dem bemessungswasserpegel?
    was für´n baugrund? wirklich alles so einfach? geht überhaupt ein gemauerter keller?

    zum dachstuhl sag ich nix mehr - das kannste auch gerade aktuell nachlesen ...

    immerhin: bei den bauphysikalischen nachweisen sehe ich keinen grund, warum das ein architekt nicht können sollte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    Den Grundriss möchte ich (noch) nicht veröffentlichen. Würde Ihn Dir per mail zuschicken, wenn Du willst. Bitte mail mit Antwortadresse an jupiter76@gmx.net

    edit: Habe den Architekten auf ein Baugrundgutachten angesprochen. Abgeraten hat er mir nicht, aber es müsste auch nicht unbedingt sein. Auf dem Grundstück befindet sich ein Brunnen, der Wasserspiegel befindet sich in 3 Metern Tiefe. Direkt an das Grundstück grenzt ein Teich an. Direkte Nachbarn haben ebenfalls Keller, die trocken sind. Bei der Verlegung der Wasserleitung (140cm tief) habe ich gesehen, dass oben ca. ein halber Meter Lehmboden ist, darunter kommt Kies.
    Aufgrund dieser Tatsachen habe ich mich erstmal gegen ein Bodengutachten entschieden. Was sagt ihr ?
    Geändert von Jupiter76 (06.01.2004 um 12:12 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ich glaub kaum, dass jemand empfehlen wird, auf ein baugrundgutachten zu verzichten.
    selbst mit vorsichtigen näherungen betr. zul. bodenpressungen kann man ganz nett auf die nase fallen, weils regional krititsche besonderheiten geben kann (toteislöcher in moränenendgebieten in oberbayern, erdfälle im südharz, organische einlagerungen knapp unter aushubniveau - überall .. usw.)
    die tendenz ist klar? gut

    bis jetzt haben wir hier noch ein funktionierendes mail-/messagesystem, du brauchst also dein e-mailadresse nicht extra angeben. allerdings bevorzuge ich die offene diskussion weil es meistens details gibt, die allgemein von interesse sind. aber wenn du deinen grundriss noch nicht veröffentlichen möchtest, ist das ok.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    34
    Hallo mls,

    Danke für Deinen Rat. Muss nochmal in mich gehen, immerhin stehen rundrum Häuser mit trockenen Kellern... Hab nochmal gemessen: Grundwasser steht bei 3,80m im Brunnen. Hmmm....

    Zum Grundriss: die Urheberrechte liegen beim Architekten, denk ich mal, zumindest stand sowas im Vertrag. Hab ihn um Zustimmung zur Veröffentlichung gebeten.

    Grüße, Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. T9 Baustelle besucht....
    Von Fleischi im Forum Mauerwerk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.02.2015, 23:20
  2. DHH Gebäudetrennwand mit Poroton T9 30er Stein ?
    Von Shooter* im Forum Mauerwerk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 13:57
  3. Wienerberger T9 <=> T9 Objektziegel?
    Von OliverK im Forum Mauerwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 17:59
  4. T9 im Kreis Aachen, gegen Gasbeton
    Von svenc im Forum Mauerwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 01:07
  5. T9, Trennlagen, Rolladenkasten, das ganze Programm
    Von N.Gerdes im Forum Mauerwerk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 22:54