Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    9

    Kellerbodendämmung PUR oder EPS

    Hallo,
    habe einen Rohbau in dem ein Estrich in den Keller muß.
    In meiner KFW-60 Berechnung steht bei Aufbau Kellerboden:
    1. Zementestrich 60mm
    2. Dampfbremsfolie PE 0,2mm
    3. Polistyrolhartschaum 030 100mm
    4. Beton normal DIN 1045 150mm

    Zusätzlich soll eine Lage Bitumenbahn (Katja-Kaltklebebahn) verlegt werden.

    Ein Estrichleger hat mir gesagt, daß es Polistyrolhartschaum mit 100mm nicht gibt,
    evt. sollte PUR-Dämmaterial verwendet werden.

    Was ist für einen Kelleraufbau besser geeignet Polistyrolhartschaum oder PUR-Dämmaterial?
    Gibt es einen Unterschied bei Traglast, Preis,...?

    Gruß Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerbodendämmung PUR oder EPS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Da hat doch glatt jemand die Abdichtung vergessen oder darauf hingewiesen das die KAtja ein Sonderbauteil ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    9
    Ja,
    wurde noch rechtzeitzeitig bemerkt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    was?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    9
    Eine Bitumenabdichtung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    72
    Wahrscheinlich meinte er, dass es Polystyrol mit WLG 030 nicht gibt, und will deshalb PUR verwenden, das hat meist WLG025, und hat somit eine bessere Wärmedämmung. Ist aber auch um einiges teurer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Die Katja ist aber ein Sonderbauteil und KEINE KSK Bahn!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    9
    Was ist denn eine KSK Bahn?
    Habe eigentlich gedacht daß Katja eine Bitumenklebebahn ist und diese auf dem Kellerrohboden verlegt wird. Liege ich da falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Ja wird sie aber sie klebt nicht sondern wird lose verlegt und ist halt nicht DIN konform... aber nicht schlecht und funktionierend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Wahrscheinlich meinte er, dass es Polystyrol mit WLG 030 nicht gibt, und will deshalb PUR verwenden, das hat meist WLG025, und hat somit eine bessere Wärmedämmung. Ist aber auch um einiges teurer.
    So wird's wohl sein, denn Polystyrol (EPS) gibt es in 100 mm, aber eben nur als WLG 035.
    Wenn der Wärmewiderstand so berechnet ist, dass man mit 100mm 030 hinkäme, dann könnte man auch, um Kosten zu sparen 50 mm 025 und 50 mm 035 verwenden (das ist sogar geringfügig besser als 100 mm 030)

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Frage

    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Ja wird sie aber sie klebt nicht sondern wird lose verlegt und ist halt nicht DIN konform... aber nicht schlecht und funktionierend.
    F457 Knauf Abdichtungsbahn Katja Sprint selbstklebende Abdichtungsbahn gegen Bodenfeuchtigkeit

    Aufbringen einer Feuchtigkeitssperre gegen Bodenfeuchtigkeit nach DIN 18195-4,
    auf Rohbetondecke,....

    Mein BL meinte auch, Schweissbahn V60 S4 oder die "Katja".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Avatar von sk8goat
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    BW
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    1,208
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Mein BL meinte auch, Schweissbahn V60 S4
    Ich habe schon öfters gehört, dass ein Vlies nicht fest genug ist und damit eine V60 einfach nicht ausreichend ist. Es müsste wohl schon mind. eine G200 S4 sein.

    Ich denke mir halt, dass eine lose verlegte Bahn, wie die Katja, immer Raum für Bewegung hat. Kann es da nicht sein, dass sie sich mit der Zeit etwas abscheuert oder dass sich ein Steinchen durchdrückt oder sonst eine kleine spitze unebenheit auf dem Rohboden. Außerdem verliert sie über die Jahre ihre Weichmacher und nach 15 Jahren ist sie nur noch porös und bröselig.
    Da ist mir eine verschweiste Bahn, wie eine G200 S4, schon viel symathischer. Die ist auch nach 15 Jahren noch schön dick und weich und damit dicht.

    @Robby:
    Welche Art der Abdichtung findest du am besten? Sprich was würdest du bei deinem eigenen Kellerboden nehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen