Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31

Grundriss Bungalow was haltet ihr davon? Bitte um Kritik!

Diskutiere Grundriss Bungalow was haltet ihr davon? Bitte um Kritik! im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Machinenbauing.
    Beiträge
    56

    Ausrufezeichen Grundriss Bungalow was haltet ihr davon? Bitte um Kritik!

    Hallo Leute,
    ich möchte auch gerne unser Grundriss zur Diskussion freigeben.
    - Wir sind ein Familie mit 2 Kinder( 1 und 3 Jahre beide Jungens) und eben wir als Erwachsene.
    - Wir haben bewusst die Küche mit Zugang zur Terasse gewählt.
    - Wir denken immer noch darüber nach, ob wir eine Tür von aussen in den HWR bauen sollen, um direkt den Einkauf vom Auto hinzubringen.
    - Auf die Siet vom HWR soll ein Carport mit Schuppen gebaut werden.
    - Das Wohnzimmer soll so gebaut werden das dort die Decke nicht vorhanden sein soll, das man bis zu den Dachschrägen guckt. Gibt es da etwas ausser den hohen Kosten für das heizen was dagegen sprechen würde?
    - Das DG wollen wir nicht ausbauen. Nur zum abstellen benutzen.

    Ich hoffe ihr könnt eure Erfahrungen und eure Kritik ausüben, ich kann einiges vertragen, bin sehr froh über jede Kritik.


    Gruss
    bart0815
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundriss Bungalow was haltet ihr davon? Bitte um Kritik!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Machinenbauing.
    Beiträge
    56
    Habe vergessen noch zu sagen das es ein KfW 40 sein soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Der Schenkel vom "L" wäre andersrum besser, so verschattet er die Küchenfenster und die überdachte Terrasse.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Da hat der Shai recht...irgendwie hat man das Gefühl das Haus noch etwas drehen zu müssen.


    Ich nehme an, die Entscheidung ist gefallen...trotztdem werde ich nie verstehen wie man mit 2 Kindern, die noch aufwachsen sollen einen Bungalow planen und alles auf einer Ebene bewerkstelligen will.
    Kinderzimmer grenzt ans Wohnzimmer etc.pp.....Funzt systembedingt nicht und ist doch eher fürs Wohnen im Alter gedacht.

    Über die paar Kröten mehr beim Energieverbrauch weil Du einen offenen Dachstuhl über Wohnen/Essen haben willst würde ich mir keine Gedanken machen. Allerdings wenn ich die Dachneigung sehe, dann sehe ich dort Ausbaureserven..die ggf. irgendwann mal dankbar in Anspruch genommen werden...von daher würde ich eine Treppe gedanklich dort einplanen, wo sie dann auch dauerhaft sein kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    NRW, Raum Düsseldorf
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    461
    Bei 1m breiten Fluren bekomme ich beim Anblick der Zeichnungen schon Beklemmungen, ebenso in dem Mini-Arbeitszimmer.

    Das Kinderzimmer neben dem Esszimmer halte ich auch nicht für gelungen. Lass das Kind mal älter werden - laute Musik hören und dann auch noch Freunde bzw. Freundin mitbringen. Oder ihr habt Besuch, euer Kind möchte ins Bett und muss erst noch im Schlafanzug durch den Flur, schnell zwischen Wohnzimmer- und Haustür hindurchhuschend. Vor allem in der Pubertät sicher nicht angenehm.

    Dusche und Badewanne im Bad könnten in diesem verhältnismäßig großen Raum ruhig auch etwas größer ausfallen. Wäre auch ein direkter Durchbruch zum HWR für die Schmutzwäsche möglich?

    Die Türen würde ich auch verbreitern.

    Zum offenen Wohn-/Esszimmer: Es wird auch länger dauern diesen Raum erst mal warm zu bekommen. Ihr müsst mit wesenlich mehr Energieaufwand und Heizleistung rechnen als bei einer "normalen" Deckenhöhe.

    Aber ehrlich gesagt würde ich nochmal neu planen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    RLP / BW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Architektur
    Beiträge
    85
    Die Verhältnisse stimmen nicht in dem Haus, bitte nochmal neu oder jemanden ran lassen der sinn für Proportionen hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    ich bewundere immer Leute, die sich Kleiderschränke für 2 Personen mit 2m planen (Ich dachte immer wir hätten nicht viele Klamotten), 4 Personen ohne Keller und nennenswerte Abstellflächen (Teile eines 9m² Raumes), das spricht für Disziplin!

    Jetzt kommt wieder mein Einwurf bezüglich der modernen Unterhaltungselektronik, wohin mitem TV? Wenns hinten die Ecke werden soll gegenüber des 3Sitzers rate ich schon mal zu 52'' aufwärts *g und wenn es für den Ton eine 5.1 Anlage sein soll, rätsele ich schon mal über die LS Positionen .. hehe wobei Kind 1 dann eh Schlafstörungen bekommt.

    1 Schlafzimmer zum Wohnzimmer die anderen 2 zur Straße, Ihr schlaft fest scheinbar.
    Mir gefällt die Anordnung der Räume nicht wirklich, Alles in Allem würde ich da noch mal einen Menschen mit Erfahrung planen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MoRüBe
    Gast

    Lob und Kritik...

    ... Lob fürs kfw40-Haus, allerdings wird durch die Außenwandstärke enorm viel Platz verschenkt. Fertighausgrundriß abgekupfert auf massiv, was es teuer macht. Die angedachte Kathedraldecke mit Walm, das ist nichts halbes und nichts ganzes, hinzu wirds durch die Küchenecke zerstört. Schönes Detail für ne Ausführungsplanung.Die 77er Türen sind zu klein, Platz für größere Türen sind da.
    Fazit: noch mal konsequent neu durchplanen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2004
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Machinenbauing.
    Beiträge
    56
    Hallo,
    ich habe nicht gedacht das wir so vieles Falsch gemacht haben.
    Ich habe wirklich kein problem mit derartiger Kritik. Ich finde es gut das man mich jetzt darauf hinweist.
    Einige Fragen an euch nochmals zurück:
    - Wenn ich das L andersherum mache habe ich doch Spät am Tag doch andersherum den Schatten , oder besser gesagt die Abendsonne fehlt im Überdaschten Bereich oder?
    - Zu der Frage wie man nur mit 2 Kindern ein Bungalow bauen kann. Dies soll unser 2.tes und hoffentlich letztes Haus werden was wir gebaut haben, deshlab versuchen wir ein Kompromiss zu finden.
    - DG ist Ausbaufähig und könnte von beiden Kinderzimmern aus mit einer möglichen Treppe in Zukunft ausgestattet werden.
    - Die Türen würdet ihr welche breite als Standard wählen?
    - Zu der Flurbreite ist zu sagen, das wir so wenig wie möglich Raum verlieren wollte und deshalb so geplant haben, was wäre da euer Vorschlag?
    - Die Ecke die aus der Küche in Wohnzimmer reinragt haben wir deshlab so dargestellt damit dort ein Kamin Platz hat.
    - Die Räume werden mit Möbeln nicht so aussehen dies waren nur Beispiele. Gleiches gilt auch für das Badezimmer. Dort haben wir nur versucht einen grossen Raum zu planen.
    - Zu guter Letzt, hat jemand einen Tipp wen man hier im Forum für seine Unterstützung fragen könnte der beim planen helfen könnte.Ich habe bis jetzt noch zeit die Entscheidung entsprechend hinauszuschieben. Auch per PN möglich.

    Danke vorab für die bisherigen Meinungen

    Gruß
    Bart0815
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,664
    Zitat Zitat von Bart0815 Beitrag anzeigen
    - Die Räume werden mit Möbeln nicht so aussehen dies waren nur Beispiele.
    Dann moblier sie mal Gleiches gilt auch für das Badezimmer. Dort haben wir nur versucht einen grossen Raum zu planen.
    Zitat Zitat von Bart0815 Beitrag anzeigen
    - Zu guter Letzt, hat jemand einen Tipp wen man hier im Forum für seine Unterstützung fragen könnte der beim planen helfen könnte.
    Am besten fragste einen fähigen Menschen vor Ort. Gute Leistung, die sich jedoch im Verlauf der NUtzung mit großer Sicherheit auszhalt kostet natürlich erstmal ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Pilot
    Beiträge
    69
    Hallo,

    beim Dachboden als Ausbaureserve auch berücksichtigen, dass die EG-Decke auch als Boden für´s OG geeignet ist= Tragfähigeit, Schallschutz etc.

    Bei der Möbelplanung für´s WZ darauf achten, dass die meisten Menschen gerne mit dem Rücken zu einer Wand sitzen, freistehende Sofas sind schick, aber machen nicht jeden glücklich....

    Uli R. hatte ja schon etwas zur Problematik der Unterhaltungselektronik gesagt. Sollte man auch im Auge haben. Möglichkeiten zur Verlegung von Leerrohren etc. gibt es genug. Wenn man überlegt, den Fernseher frei im Raum stehen zu lassen, Bodensteckdose vorsehen, möglichst mit Strom und Netzwerk und Doppel-Antennenkabel bei SAT. Falls Surround eine Rolle spielt, LS-Kabel für den Center nicht vergessen. Übrigens, Fernseher die auch von hinten akzeptabel aussehen, gibt es nicht so viele.

    Türbreiten würde ich auch min. 88,5 cm (ist glaube ich das nächste Standardmaß) oder sogar 98cm wählen. Auch die Höhe bedenken: 201 ist Standard, 211 besser und kostet kaum mehr. Falls eine behindertengerechte Ausstattung zumindest möglich sein soll, dann von einem Fachmann anschauen lassen, wass die Tür- und Flurbreiten und andere Dinge betrifft.
    Auf einem Flur kann man auch mal an jemandem vorbeigehen müssen. Wenn dass die heißgeliebten Schwiegereltern sind, legt man vielleicht weniger Wert auf engen Kontakt zum üppigen Vorbau der Schwiegermutter oder zum Bierbauch des Schwiegerpapas
    Ich würde auch eher breiter planen.

    Lieblingsthema Raumhöhe: WZ und Küchenbereich sind relativ groß, von der Haustür geht es fast 15 m bis zur WZ-Wand, da würde ich die Deckenhöhe von 2,55 auf wenigstens 2.75 hochsetzen. Gerade auch beim Wohnzimmer, dass Du ja "ohne" Decke bauen willst, kommst du auf eine sehr üppige Höhe von mehr als 4m. Dann plötzlich in die niedrigen 2,55-Höhlen zu gehen, stelle ich mir etwas beklemmend vor.

    Die Lage der Kinderzimmer finde ich auch etwas unglücklich. Wenn es denn nicht anders geht, Schallschutz zum WZ hin bedenken. Ebenfalls den Sonnenschutz im Auge behalten, sonst können das im Sommer Saunen werden, zumindest bei dem Zimmer mit Südfenster. Kleiner Tip aus Erfahrung: Lass die Kinder mitplanen, sonst gibt es Stress. Kind2 könnte auch ein Südfenster bekommen. Ich würde im Zweifelsfall beides gleich machen, dann gibt es (vielleicht) keinen Streit über das "bessere" Zimmer.


    Schöne Weihnachten noch,

    Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Schwerte
    Beruf
    Bauplaner
    Beiträge
    6
    Hallo,
    Die Tür- Standardbreite sind in den Rohbaumaße (63,5 cm / 76 cm) 88,5 cm (1,01 m) vorgegeben. Das Vorzugsmaß sollte 88,5 cm sein.
    Der Flur sollte eine mind. Breite von 1,51 m (Öffnungsmaß) haben.
    Versuche es doch mal mit einer klaren Form für das Gebäude, dadurch lösen sich viele Probleme (Grundrissgestaltung) von selbst. Die L- Form hat immer den Charakter von einem Anbau am Bestand. Es sollten drei Möblierungsvarianten ausgearbeitet werden (zur Kontrolle das der Entwurf funktioniert). Bei der Planung sollte das Rastermaß 1/8 m (+ 1 cm Öffnung oder - 1 cm Pfleilermaß) berücksichtigt werden.

    Gruß, pierdolla
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    NRW, Raum Düsseldorf
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    461
    Ich könnte dir einen Architekten im Raum Düsseldorf empfehlen. Der hat auch unseren Wunsch nach "kleinen" Fluren in die Tat umgesetzt, nur wirken die überhaupt nicht so - eher im Gegenteil. Wir er das gemacht hat ist wohl das Geheimnis eines guten Architekten, auf jeden Fall hängt es vom Gesamtkonzept ab und läßt sich nicht so einfach auf dein Haus übertragen.

    OT: Kann ich meinen Beruf hier nicht ändern? Soll vorkommen, dass der im realen Leben mal wechselt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Einen Jobwechsel kannst du per PN an Josef beantragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Sauerland
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    408
    Fast 50 qm für Wohn / Essen und die Kinder je nur 11 / 12?? Gib denen davon mal noch 3-4 qm ab: Meine Meinung! Die sind noch klein und wohnen noch viele Jahre bei Euch!

    Gruß, Jassy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen