Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Hörmann Sektionaltor - nach Estrich schließt das Tor nicht mehr

Diskutiere Hörmann Sektionaltor - nach Estrich schließt das Tor nicht mehr im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38

    Hörmann Sektionaltor - nach Estrich schließt das Tor nicht mehr

    Hallo,

    haben in unserem Neubau ein Hörmann Sektionaltor mit Supramatik Motor eingebaut.
    Nun wurde nachträglich ein Estrich verlegt und nun öffnet sich das Tor immer wieder wenn ich es schließén will.
    Es trifft halt auf einen Widerstand und somit fährt es wieder ca. 30cm hoch.
    Jetzt würde ich mit Augenmaß sagen "da kann eigentlich nicht viel fehlen" - aber halt doch soviel das es nicht zu geht.
    Das Neueinlernen des Antriebs bringt auch keine Besserung. Beim Anlernen gehts auch immer wieder auf.

    Hat jemand jetzt ne Idee was ich da machen kann?
    Den Estrich würd ich nur sehr sehr ungern wieder wegflexen...
    Lässt sich evtl. da was programmieren?

    In der Hoffnung auf Hilfe...
    Evi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hörmann Sektionaltor - nach Estrich schließt das Tor nicht mehr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Wir haben ebenfalls ein Hörmanntor...ebenfalls Supramaticantrieb..

    Ich schätze mal, daß das Tor durch die Estrichhöhe nicht mehr ganz schließen kann. Achte mal darauf ob das obere Segment ganz gegenklappen und am Sturz ganz dicht machen kann. Wahrscheinlich nicht. Da können wenige Zentimeter -die fehlen- dem Tor schon suggerieren "Du bist nicht zu-sondern auf einen Widerstand gestoßen" also fährt es korrekt hoch.

    Wenn das so ist könnte man sagen, daß das Tor NUN zu groß ist....oder Dein Estrich zu hoch ist. Also: Estrich wegkloppen, was solls.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    38
    Also wenn ich das Tor aushänge (oder auch nur ein bisserl die Gummidichtung "verschiebe") geht es komplett zu.
    Es fehlen also wirklich nur Millimeter.
    Gibts keine andere Lösung als die rohe Gewalt???

    lg, evi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von eve76 Beitrag anzeigen
    Gibts keine andere Lösung als die rohe Gewalt???
    Selbstverständlich! Stemme den Estrich behutsam weg und nimm dir viel Zeit dazu.....dann ist es sanfte Gewalt.....

    Spaß!

    Ne, geht nicht anders. Das Tor MUSS gänzlich zugehen können....sonst ist es -systemtechnisch gesehen- "vollkommen" offen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    wieso wegstemmen ?

    einfacher finde ich , das ganze ein paar cm höherhängen/schieben..........

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446

    Und wie wäre es,

    wenn Du die Verbindungsstange zwischen Kettenantrieb und Torblatt etwas einkürzt?

    Alternativ kannst Du die Wandhalterung für die Antriebsschiene über dem Torblatt etwas höher montieren, damit sich der Weg des Kettenantriebs etwas verlängert.

    Möglicherweise ist auch die Klemmvorrichtung im Kettenlauf nach Einbringung des Estrichs nicht nachgestellt worden - also hier lösen, das Tor von Hand schliessen und die Klemme neu festziehen.

    Das solltest Du aber nur machen, wenn Du in der Materie "fit" bist, sonst lieber einen Fachmann damit beauftragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,971

    Idee Tor zu tief montiert!

    Zitat Zitat von eve76 Beitrag anzeigen
    Nun wurde nachträglich ein Estrich verlegt und nun öffnet sich das Tor immer wieder wenn ich es schließén will.
    Es trifft halt auf einen Widerstand und somit fährt es wieder ca. 30cm hoch.
    Hat das Tor ohne Estrich sauber mit der Gummidichtung unten abgeschlossen? Dann kann es jetzt ja nicht mehr passen. Das Tor wurde demnach zu tief montiert!
    Oder habt Ihr die 13 cm ? bei der Montage (selbst montiert?) schon berücksichtigt?

    Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema "Sektionaltor" und suche noch ein hübsches, hochwertiges, bezahlbares Törchen für die neue Garage - i.M. noch ohne Glattstrich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    104
    das Tor wird doch normalerweise erst montiert, wenn der Estrich fertig ist oder? Bist du zufrieden mit Hörmann? Kennst du einen guten Händler für Hörman-Sachen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,971
    Zitat Zitat von eve76 Beitrag anzeigen
    Also wenn ich das Tor aushänge (oder auch nur ein bisserl die Gummidichtung "verschiebe") geht es komplett zu.
    Es fehlen also wirklich nur Millimeter.
    Gibts keine andere Lösung als die rohe Gewalt???

    lg, evi
    Läuft dat Dingen jetzt eigentlich richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von THEO
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    446
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Läuft dat Dingen jetzt eigentlich richtig?
    Hast Du mal gesehen, wie alt diese Kamelle ist?
    Eve76 war Anfang Januar zuletzt hier im Forum.
    Ich glaub, da kommt keine Antwort mehr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,971

    Idee

    Zitat Zitat von THEO Beitrag anzeigen
    Hast Du mal gesehen, wie alt diese Kamelle ist?
    Eve76 war Anfang Januar zuletzt hier im Forum.
    Ich glaub, da kommt keine Antwort mehr
    Ja klar, aber ich habe sie nicht ausgegraben.
    Trotzdem wäre es doch interessant zu wissen, wie er das Problem gelöst hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1

    Hörmann Sektionaltor

    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber ich habe sie nicht ausgegraben.
    Trotzdem wäre es doch interessant zu wissen, wie er das Problem gelöst hat.
    Ich habe wohl auch das gleiche Problem mit meiner Hörmann Supramatic E.

    Beim Herunterfahren im Einlernen (L-Betrieb) fährt das Tor nach dem Schließen immer wieder 30cm auf.

    Ich muß das Tor über den Taster der Supramatic stoppen. Das ist natürlich keine Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Lübeck
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    39
    Ist denn der Stopper in der Laufschiene richtig montiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Sinsheim
    Beruf
    Metallbauermeister
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Behrendt Beitrag anzeigen
    Ich habe wohl auch das gleiche Problem mit meiner Hörmann Supramatic E.

    Beim Herunterfahren im Einlernen (L-Betrieb) fährt das Tor nach dem Schließen immer wieder 30cm auf.

    Ich muß das Tor über den Taster der Supramatic stoppen. Das ist natürlich keine Lösung.
    In der Bedienungsanleitung steht drin wie das Tor neu einzulernen ist.

    Wenn das Tor schon länger montiert ist und bisher lief, dann sollte vielleicht mal an jede Rolle und Gelenk ein Tropfen Öl.

    gruß

    de Schmied
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bückeburg
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    2
    Das Thema ist schon alt, aber ich habe ein ähnliches Problem.

    Ich habe ein 5m Sektionaltor mit einem SupraMatic E Hörmann Antrieb. Das Tor ist 6 Monate alt. Die 6 Monate lief alles einwandfrei. Jetzt hat es angefangen ca. 5 cm bevor es unten angekommen ist, zu stoppen und schnell ca. 50cm auf nach oben zu fahren.

    Ich habe es bereits versucht neu anzulernen, die Abschaltbegrenzer überprüft, die Spannung der Federn geprüft. Es ist alles in Ordnung. Das Tor läuft leicht und ruhig. Es bleibt auch ohne Antrieb in der Mitte stehen wenn ich es manuell öffne. Die Gummi-Dichtungen habe ich auch schon geschmiert.

    Ich weiß echt nicht weiter. Habe mir soeben eine neue K-Schiene bestellt. Vielleicht hilft das. Keine Ahnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen