Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Huisheim
    Beruf
    Disponent
    Beiträge
    9

    Sichtdachstuhl oder nicht ???


    Ich ware kürzlich bei einem Zimmermann meines Vertrauens.

    Dieser hatte mit erzählt das es keinen Euro mehr kostet ob ich eine gute Aufdachisolierung und einen Sichtdachstuhl oder die normale Variante mir Innendämmung, Rigibs usw. mache.

    Er sagte mir wenn ich die ganzen Materialen rechne:

    -Dämmung
    -Schwitzfolie
    -Rigibs
    -Spachtelmasse
    -Abschleifen
    -Farbe oder Putz
    -Arbeitszeit
    -usw.


    Komme ich auf den gleichen Preis wie ein Sichtdachstuhl.

    IST DAS RICHTIG ????????


    -
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sichtdachstuhl oder nicht ???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Wenn Du den eh nimmst, und ihm vertraust, warum nicht??? ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Zitat Zitat von Johnny Beitrag anzeigen

    IST DAS RICHTIG ????????
    Eine Frage der Perspektive! Da Du ihm ja vertraust würde ich sagen "Ja"

    Und wenn er bei der herkömmlichen Zwischensparrendämmung allerdings sehr teuer ist gebe ich ebenfalls ein "Ja"

    So oder so..... im Ernst: kann eigentlich nicht sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Aus meiner Erfahrung eher (sehr) unwahrscheinlich!

    Was spart man? Folie, GK-Platten und deren Montage, Tapete, Anstrich.

    Was braucht man dafür mehr/ kostet mehr: Aus meiner Erfahrung ist PU-Dämmung teurer als MiWo, aber das mag unterschiedlich sein, wenn der Zimmerer z.B. einen größeren Posten rumliegen hat und heilfroh ist, wenn er den an den Mann bringen kann....

    Holz f. Sichtdachstuhl ist teurer (muß gehobelt und geschliffen werden, die Verarbeitung vor Ort muß mit viel größerer Sorgfalt erfolgen, da das Holz bzw. die Holzberbindugen sichtbar bleiben.

    Anschlüsse von Zwischenwänden bzw. Durchdringeungen der Außenwand müssen sorgfältig geplant, überwacht und ausgeführt werden.

    Zusätzlich wird eine Sichtschalung benötigt (quasi als Ersatz der GK-Platten), da man ja sonst von innen auf die Dämmung schauen würde. Gibt's nicht für umme.

    Insgesamt denke ich, daß ein Sichtdachstuhl mehr kostet. Zudem ist hier eine sehr große Sorgfalt nötig (was kein nachteil sein muß!) und Anschlüsse sind schwieriger / aufwendiger.

    Zudem schränkt ein Sichtdachstuhl die Flexibilität ein: Bei einer "normalen" GK-Verkleidung lassen sich zwischen GK-Verkleidung und Folie viele lustige Installationen verstecken( E-Leitungen usw.).

    Was also spricht für einen Sichtdachstuhl????

    gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Nur die Optik ! Wer ihn aber hat, erfreut sich jeden Tag daran.... wir jedenfalls!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Baden W
    Beruf
    Erzieherin
    Beiträge
    44
    kann auch jemand sagen wie groß die Preisdifferenz in etwa ist wenn es denn eine gibt ?

    ein frohes Neues noch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446
    Da hat Thomas völlig Recht. Vielleicht gibt es aber einige Rahmenbedingungen, die den Sichtdachstuhl begünstigen. PUR Aufdachdämmung ist jedenfalls sehr teuer.

    @Claudia: Wie soll das gesagt werden können? Dachform, Gauben, etc...

    Gruss, Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    28
    Wir standen letztes Frühjahr auch vor dieser Entscheidung:

    Ich hab mir keine konkreten Angebote zum Vergleich Sichtdachstuhl, normaler Dachstuhl eingeholt. Alle drei Zimmerer sagten aber, dass der Unterschied schon bei ca. 4 - 5 TEUR liegt.

    Die Optik entlohnt diese Mehrkosten aber. Außerdem haben wir einen sogenannten "doppelten" Sichtdachstuhl und angeblich ist bei denen die Abdämmung zwischen Haus und Dachstuhl besser als bei normalen Dachstuhl.

    Bei einer Freundin hat ein Schlüsselfertig-Anbieter sogar eine Differenz von ca. 8 - 10 TEUR angegeben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt und Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    planen und bauen fängt an, wo andere aufhören
    Beiträge
    222
    Meiner Meinung sollte man sich vorher genau überlegen, was mit dem ausgebauten Dachraum passieren soll.Ich denke hier an die Installationsebene, die ich beim nicht sichtbaren Dachstuhl habe.Sicherlich sieht ein sauber geschalter Dachstuhl schön aus, aber man kann hier eine Alternative wählen........die Sparren nur zum Teil sichtbar lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Meister_Hans
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Ansbach/Mfr.
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    252
    Also ich kann hier aus eigener Erfahrung sprechen:

    Ich habe vor ca. 5 Jahren bei zwei in Größe und Ausführung identischen Häusern den Dachstuhl und die Trockenbauarbeiten ausgeführt. Eines mit Aufdachdämmung und eines mit GK-Verkleidung. Beide Häuser wurden in etwa dem selben Zeitraum gebaut. Das mit sichtbarem Dachstuhl mit KVH, 140 mm PU-Dämmung und endbehandelten Fasebrettern. Das andere mit normalem Bauholz, 200 mm Steinwolledämmung, Schalung 20 mm zur Aufnahme der Unterdeckbahn und GK-Verkleidung.

    In der Nachkalkulation stellte ich dann fest, daß sich bei den Häusern die Preisdifferenz im Endeffekt auf einen Betrag von rd. 450 € beschränkte.

    Wenn ich so im Nachhinein drüber nachdenke ist das eigentlich auch nicht sonderbar. Beim Sichtdachstuhl forderte die Statik 10x14 er Sparren, beim verkleideten wurden 8x22er verwendet um die Dämmung unterzubringen. Der Unterschied im Abbund und beim Aufstellen war etwas größer, da die sichtbaren Hölzer ja "mit Samthandschuhen" angefasst werden mußten (die dafür erheblich leichter waren ). Aber was der große Unterschied letztendlich blieb - und die höheren Materialpreise des sichtbaren Daches wieder einigermaßen kompensierte - war der Punkt der Arbeitszeit bei der Gipskartonverkleidung. Klar, das Material kostet nur einen Bruchteil. Aber die Arbeitszeit, welche zusätzlich noch zum sowieso erforderlichen richten, schalen und dämmen des Daches kam, fraß diesen Vorsprung nahezu vollständig auf.

    Wenn Dein Zimmermann Dir für beide Dachstuhlvarianten den gleichen (Fest-?)Preis macht, warum denn nicht?

    Wenn Du allerdings die Trockenbauarbeiten selber ausführen kannst (und willst) kannst Du mit einem nicht sichtbaren Dachstuhl Geld sparen, da wie schon bemerkt das Material erheblich günstiger ist, Du darfst nur Deine eigene Zeit dafür nicht rechnen (Muskelhypothek???). Sobald Du sämtliche Arbeiten ausführen lassen mußt kostet es unterm Strich in etwa das Gleiche. Vorausgesetzt, der Zimmermann will an dem Sichtdach nicht noch ein kleines Zuckerli verdienen...
    Geändert von Meister_Hans (14.01.2009 um 13:17 Uhr) Grund: Breite Finger... deshalb Tippfehler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    Welche Kosten sind den bei der Nachkalkulation gerechnet worden.
    Ich habe mir auch mal beide Varianten anbieten lassen Satteldach ca. 140 m2.
    Preisunterschied 5000€
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich sach mal 15-20% sind die regel.....
    allerdings sollte man den schallschutz mal betrachten!
    wie in dem einen thread hier, den ich grad nicht finde.

    da isser
    http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=30171
    Geändert von sepp (14.01.2009 um 19:38 Uhr) Grund: gefunden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Meister_Hans
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Ansbach/Mfr.
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    252
    Na, da wurde alles reingerechnet. Kann natürlich auch sein, daß die Baustelle mit dem Sichtdachstuhl einfach besser "lief" als die andere... Da kommen schon bei identischen Reihenhäusern jedesmal andere Ergebnisse in der Nachkalkulation raus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Man sollte bedenken, daß die Dachdämmung bei der einen Variante im Außenbereich aufgebracht wird, bei der anderen kann das von innen gemacht werden. Ein Haus mit Aufsparrendämmung braucht mehr Zeit bis endlich die Ziegel draufkommen und ist damit länger vom Wetter (z.B. Regen, Wind, Frost) abhängig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Unabhängig von den Kosten (wer so etwas will, der will es halt und würde sicher auch ein paar Kröten mehr dafür locker machen), sehe ich das Problem des Installation (hatte ich ja schon mal am Anfang geschrieben), da es hier keine vernünftige Inst.-Ebene gibt, aber auch -und hier bricht sich der Gestaltungswille mal wieder Bahn- die Optik am Ortgang fällt bei den allermeisten (allen???) Häusern mit Aufdachdämmung eher unhübsch auf: Durch den starken (dicken) dachaufbau ergibt sich hier ein sehr üppiger Ortgang. Das Dach -so zumindest mein Empfinden- sitzt wie eine zu große Mütze (ein Helm!) auf der Hütte. Elegant ist sicher was anderes....

    Grüßla

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen