Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    372

    Badheizkörper mit Handtuchtrockner Unfug?

    Hallo

    gleich noch eine Frage hinterher. In unseren recht kleinen Bädern (ca. jeweils 6-8 m²) wird es einfach nicht warm. Die HK sind diese Handtucktrockner-HK wie sie heute üblich sind. Diese sind auch relativ hoch (1,80 cm Hoch und 60 cm breit) und schaffen es einfach nicht, selbst auf Stellung 5, mehr als 21 Grad im Bad zu heizen. Da die HK wirklich heiß sind, es aber nicht warm wird, drängt sich mir der Verdacht auf, dass diese HK einfach nur Unfug sind und die Konvektion wie bei einem "normalen" HK nicht gut funktioniert.

    Habt Ihr das bei Euren Bad-HK auch? Schlecht dimensioniert von der Größe her scheinen mir die nicht.

    Wenn ich einen Elektrolüfter ins Bad stelle und 10 Minuten auf höchster Stufe laufen lasse, wird es wesentlich schneller warm.

    Gruß
    Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badheizkörper mit Handtuchtrockner Unfug?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Habt ihr denn auch Handtücher drauf hängen???

    Wenn ja - die mal wegnehmen. Die sind ne 1A Wärmedämmung .

    Wenn nein. Welche Heizlast wurde ausgerechnet, welche Vorlauftemperatur ist im System, wie wird der "Rest" beheizt???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Tja, immer wieder die "Handtuchheizkörper". Eigentlich sagt der Begriff schon, für was das Ding gut ist. Gibt es nur diesen HK? Wenn ja, dann wird der die Bude nie warm bekommen

    Aber eigentlich sind 21° C doch genug

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von feivelmaus67 Beitrag anzeigen
    ........ Diese sind auch relativ hoch (1,80 cm Hoch und 60 cm breit) und schaffen es einfach nicht, selbst auf Stellung 5, mehr als 21 Grad im Bad zu heizen. ............Schlecht dimensioniert von der Größe her scheinen mir die nicht.

    Wenn ich einen Elektrolüfter ins Bad stelle und 10 Minuten auf höchster Stufe laufen lasse, wird es wesentlich schneller warm.
    Die Leistung dieser Handtuchwärmer lässt sich anhand der Herstellerunterlagen herausfinden. Dann mit der Heizlast vergleichen, und schon weiß man, ob die Leistung ausreichend sein sollte. Dann zeigt sich auch, ob der Handtuchwärmer im Dauerbetrieb laufen muss, ob er überschüssige Leistung hat, oder ob er zu schwach dimensioniert ist.

    Natürlich müssen die Handtuchwärmer die Wärme auch frei an de Raum abgeben können. Also bitte nicht Handtücher davor- /darüberhängen. Sonst geht die Leistung drastisch in den Keller.

    Der Vergleich mit dem E-Lüfter hinkt. Diese Heizlüfter liefern locker mal 2kW in den Raum. Das ist mit einem Handtuchwärmer der mit humanen Vorlauftemperaturen betrieben wird nicht vergleichbar.

    Damit man in Deinem Fall eine Abschätzung liefern kann, müssten die Daten des Handtuchwärmers, die Heizlast des Raums, und die VL/RL Temperaturen bekannt sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
    Wenn ja, dann wird der die Bude nie warm bekommen
    Einspruch Euer Ehren. Ich kenne mehrere Bäder, die NUR über die Dinger auf angenehme Temperaturen hochgeheizt werden.
    Geht schon - wenn die Rahmenbedingungen stimmen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    .....
    Geht schon - wenn die Rahmenbedingungen stimmen
    Richtig, aber die stimmen oftmals nicht.

    Der o.g. Handtuchwärmer liefert bei 75/65 in etwa 900W, bei 55/45 ungefähr die Hälfte, also grob 450W. So lange die Leistung zur Heizlast passt, wird es ausreichend warm. Wenn er mit 50W/qm das Bad auf 24°C bringt ist doch alles in Ordnung.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Ralf,

    aber die Rahmenbedingungen sollte man kennen. Trotztdem frage ich mich immer wieder, warum man 24° C im Badezimmer braucht, wenn man die Wanne mit warmen Wasser füllt. Beim Zähneputzen wäre ich mit 21° C voll zufrieden

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo Bruno,

    ich hatte noch nie 24°C im Badezimmer, noch nicht einmal als die Kinder klein waren. Meist liegt die Raumtemperatur irgendwo zwischen 21°C und 22°C, und das war immer mehr als ausreichend.

    Aber wer 24°C will, und das beauftragt, der sollte das auch bekommen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    372
    Hallo

    na, beim Baden und Zähneputzen nicht, aber beim Duschen sind 24 Grad schon angenehm. Nur wenn ich den HK 1 Stunde vorher auf höchste Stufe drehe bleibt es gleich warm, nämlich um die 20-21 Grad. Selbst bei mehreren Stunden passiert da nix.

    Wo bekomme ich die Daten des HK her? Da gibt es leider keine Unterlagen mehr. Auf dem Teil steht nur EUROPA drauf und wie gesagt, die Abmessungen sind schon sehr groß, fast raumhoch und das Bad selber sehr klein (Dachschräge).

    Gruß
    Micha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Zottel
    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Bei Schweinfurt
    Beruf
    Arzt
    Beiträge
    471
    Hallo Feivelmaus,

    bei uns ist zur Zeit die Vorlauftemperatur 32° (außen -8). Wenn ich da das Ventil aufreiße passiert nix weltbewegendes - wie auch? 5 Minuten Heizlüfter wird sehr viel eher das Kurzzeitkuschelklima erzeugen, das Du Dir wünscht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Unser Handtuchheizkörper ist mit 700 Watt Leistung angegeben, Vorlauftemperatur mindestens gleich Warmwassertemperatur. Drei von denen würden genügen, um die erforderliche maximale Heizleistung für unser Passivhaus aufzubringen...

    Handtuchheizkörper im Bad ist nicht zwangsläufig Unfug, es kommt auf die richtige Auslegung an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bitte, wozu braucht man beim Duschen mehr als 21°C???

    Also zumindest ich dusche mit gut warmem Wasser (ja, bin ein ausgesprochener Warmduscher), da darf es auch 15°C im Raum haben. Denn in der Duschkabine wird es innert Sekunden sowieso deutlich heißer als 23°C - auch die Luft!
    Hinterher trockne ich mich noch IN der Dusche ab. Deswegen kann es dann auch gerne wieder im Raum kälter sein beim Austeigen und Überwerfen des Bademantels.

    Bei uns hat es im Bad normalerweise durchgehend ca. 19°C - und auch die Dame des Hauses ist damit zufrieden.

    Aber natürlich hat Ralf Recht:Wer höhere Temperaturen bestellt (und bezahlt!) hat, soll die auch bekommen.

    Nur muß das entweder bei der Anlage von vorneherein eingeplant sein - oder man weicht eben auf elektrische Zusatzheizung aus. Das kann auch von Kosten und Ökologie her sinnvoller sein! Denn je nach Wärmeerzeuger kann es ansonsten passieren, daß die ganze Anlage dauernd unwirtschaftlicher läuft als nötig - nur wegen dieses einen Raumes!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    372
    hallo

    ich muss dazu sagen, ich hab das Haus so gekauft und was der Vorbesitzer geplant hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Deswegen überleg ich mir als Warmduscher und Warmaussteiger eine el. Zusatzheizung für die paar Minuten zu installieren.

    Ansonsten reichen mir auch 19 Grad generell, auch in den Kinderzimmern oder im Wohnbereich haben wir kaum mehr als 20 Grad.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann dürfte tatsächlich eine elektrische Zusatzheizung bei Dir sinnvoll sein.
    Eventuell sogar in Form eines IR-Strahlers (nach alter Väter Sitte) - das braucht mit Abstand am wenigsten Strom, weil nicht die Raumluft, sondern nur die Körperoberflächen erwärmt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Selbständig
    Benutzertitelzusatz
    angehender Bauherr
    Beiträge
    911
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    ... Eventuell sogar in Form eines IR-Strahlers (nach alter Väter Sitte) ...
    Ich hab gestern erst wieder mit einem Besitzer eines Altbau's gesprochen bei dem das Bad bei geringen laufenden Kosten nur schwer über 20 grad zu halten ist!

    Seine Lösung: Die mittlerweile oft genannten IR-Strahler - Frau und Kinder sind super zufrieden damit!

    Die Überlegung wie man das Bad beheizt und belüftet, wird m.E. teilweise etwas vernächlässigt (stelle ich bei unseren eigenen Planungen fest). Ich denke, dass oftmals auch ein Teil der Wärme sowieso "rausgelüftet" wird: Da läuft die Heizung im Bad den ganzen Tag auf vollen Touren, um dann nach 10 Minuten Aufenthalt die ganze Wärme wieder rauszulüften (da nach dem Duschen, Baden, Toilettenbenutzung etc.). Wenn keine KWL vorhanden ist, dann muss man sowieso regelmäßig nach der Benutzung lüften (denke ich zumindest!).

    -> Und bis dann mit einem Handtuchwärmer wieder die 24 Grad erreicht sind, dauert's eben doch ein paar Stunden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen