Ergebnis 1 bis 6 von 6

Dämmung einer Außenwand von Innen

Diskutiere Dämmung einer Außenwand von Innen im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    dreieich
    Beruf
    spedition
    Beiträge
    3

    Dämmung einer Außenwand von Innen

    Hallo zusammen,

    Es ist zwar schon oft darüber geschrieben worden, jedoch habe ich immer noch kein lösung gefunden...

    Kurze Info ...Mehrfamilienhaus, Bj 1983, wurde damals von außen NICHT gedämmt.
    (Zwei Wohnungen sind in meinem Besitz seit ein paar Monaten )
    Nun habe ich von Innen mehrere Feuchtigkeit-Schimmelfälle endeckt. Betroffen ist nur eine Außenwand. Man kann an drei Stellen deutlich Kondenswasser sehen, genau da wo die Betonstütze sind. Wie soll man nun vorgehen :
    1. Von Innen isolieren ( von Außen musste ich ganzes Haus isolieren )?
    2. Was muss man Beachten damit die Bauphysik stimmt ( Taupunkt etc )?
    3. Wie bzw. aus welchem Material man Heute Fachlich eine Innenwand Dämmung erstellt?

    Es ist wirklich dringend und wichtig ...
    Für Ihre Mühe bedanke ich mich im Voraus und verbleibe
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung einer Außenwand von Innen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Da gibt es viele möglichkeiten von einer ständerwand mit glaswolle bishin zu Diffusionsoffenen 4 cm starken platten mit 0,035 er wert. Welches Mauerwerk haste denn? Wieviel ist dir die sache wert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    planfix
    Gast
    zu 1.
    Teilbereiche ( eine Fassadenseite ) ginge auch, aber ob der Aufwand Sinn macht? Da der Rest dann zumindest gestrichen werden muß, würde ich wenn, dann gleich, das ganze Haus verpacken.

    zu 2.
    Materialien in ein Rechenprogramm eingeben lassen und berechnen lassen. Sprich: Archi, Bauing. oder Energieberater beauftragen.

    zu 3.
    Anwort gibt 2.
    Diffusionsoffen oder nicht, mit vielen verschieden Baustoffen möglich. da gibts kein Allheilmittel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    dreieich
    Beruf
    spedition
    Beiträge
    3
    Hallo zusammen und Vielen dank erstmal für eure Antworten,

    für Meizter : gemauert ist mit 24ziger Porotonstein und es ist mir wirklich wichtig weil der Wohnung soll vermietet werden und ich will kein Ärger haben und Mieter ständig wechseln. Soll erledigt werden aber Gerecht und Fachmännisch um spätere Nachfolge zu vermeiden.

    für planfix : ich habe auch an so etwas gedacht aber Eigentümergemeinschaft und Hausverwaltung sind damit nicht einverstanden, wie soll das Aussehen. Wenn von Außen isolieret wird dann wird alles isoliert, nur zzt. ist das nicht im Visier ( Kasse lehr ). Andere Eigentümer wollen nix in die Kasse zahlen, ist zum Verrückt werden....
    Doffusionsoffen oder nicht, hauptsache Feuchtigkeit und Schimmel werden beseitigt und kehren nie wieder zurück !

    Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von thebikerider Beitrag anzeigen
    Hauptsache Feuchtigkeit und Schimmel werden beseitigt und kehren nie wieder zurück!
    Alternativ zur zusatzlichen Dämmung oder auch als zusätzliche Maßnahme wäre die Nachrüstung von dezentralen Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung und ohne Feuchterückgewinnung (z.B. mit Kreuzstromwärmetauscher) zu erwägen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Freyung Grafenau
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    1
    Hallo wie sich das bei dir anhört ist das ganze einfach ein alter bauschaden bzw fehler.Wenn der schimmel da ist und Du ihn weg haben willst würd ich dir ganz ehrlich eine Aussendämmung empfehlen.Dann ist der Konstruktiver Fehler zumindest behoben.Den Innendämmung einfach so zu empfehlen ist nicht!! Zuviele physikalische negative eigenschaften.Geh am besten wie von Planfix zu einem Fachmann der sich das anze vor Ort anschaut und das ganze in ein Rechenprogramm eingibt.
    Noch ein Kleiner Tipp am Rande Stoss Lüften!(10 min ca tagl.) und Fenster nicht Kippen.Braucht erstens zu viel energie und zweitens wird der schimmel daduch noch schlimmer.
    Mfg und schönen Tag noch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen