Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hessisch Lichtenau
    Beruf
    Lehrling - Maurer
    Beiträge
    2

    Versetzung eines Mauersteins - Arbeitsablauf? Maurerschnur?

    hallo zusammen!

    kann mir jemand den genauen arbeitsablauf zum versetzen eines mauersteins erklären? und die anwendung einer mauerschnur?

    danke schonmal im voraus!
    liebe grüße tommy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Versetzung eines Mauersteins - Arbeitsablauf? Maurerschnur?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wenn Du so fragst: Nein!

    Denn Dein Berichtsheft sollst Du schon selber füllen...

    Wir sehen aber gene drüber, wenn Du hier Deinen Entwurf einstellst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hessisch Lichtenau
    Beruf
    Lehrling - Maurer
    Beiträge
    2
    die antwort kam aber schnell :] keine bange hab schon was geschrieben. hier mal mein ablauf, ist aber noch nicht ausformuliert:

    - arbeitsbereich einrichten, mörtel anrühren
    - stein in die linke hand, kelle in die rechte hand
    - lagerfuge vollflächig auftragen
    - stoßfuge: auf die beiden äußeren steinflanken geben
    - stein setzen
    - in etwa auf höhe der schicht drücken (etwas höher)
    - mit wasserwaage den stein ausloten
    - überschüssigen mörtel abstreifen und ins fass machen


    und jetzt zur maurerschnur. habe damit noch nicht gemauert. aber hab mir hierzu schon etwas durchgelesen. würde es wie folgt machen:

    - mauerecke vormauern ( etwas 2-3 schichten)
    - anbringen der maurerschnur mit nägeln. darauf achten, dass sie exakt an der steinkante anliegt und gespannt ist
    - stein in die linke hand, kelle in die rechte hand
    - lagerfuge vollflächig auftragen
    - stoßfuge: auf die beiden äußeren steinflanken geben
    - stein setzen, so dass der stein an der schnur anliegt und exakt mit der kante übereinstimmt
    - mit wasserwaage den stein ausloten
    - überschüssigen mörtel abstreifen und ins fass machen

    bin yah mal gespannt. aber so falsch kann es gar nicht sein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Also wenn Du wirklich ins Faß machst, gibt es heftig Mecker von Eckaaart...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Na na na, verar.... doch den Nachwuchs nicht. Wenn ich an 1-2 meiner Lehrlinge zurückdenke, die am Anfang ins Heftlein schrieben: "Mit Meister auf die Baustelle gefahren. Frühstück gemacht. Baustelle gekehrt. Mittag gemacht. Rest gesäubert. Feierabend".
    Da ist die Beschreibung von tommy doch klasse. Gut ins "Fass machen" kann man mit: "in die Speisbütt zurückfeuern" besser umschreiben:-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von tommynogger Beitrag anzeigen
    die antwort kam aber schnell :]
    - arbeitsbereich einrichten, mörtel anrühren
    - stein in die linke hand, kelle in die rechte hand
    - lagerfuge vollflächig auftragen

    - stoßfuge: auf die beiden äußeren steinflanken geben
    ..mal sehen wie lange...Lagerfuge vollflächig auftragen mit Stein in der linken Hand?....von welchen Steinformaten reden wir?
    -
    Was bedeutet das mit der Stoßfuge?
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Er redet nur von "Einhandsteinen" = Ein Stein ein Mörtel... wobei es auch Linkshänder gibt Die können auch anders

    kommt zwar draußen so fast nicht mehr vor aber aber dort wo er ist schon

    Das Faß ist auch in der Sprache korrekt...

    Der Fehler ist mit der Schnur, die Schnur EXAKT bündig an dem Stein zu befestigen ist ein Fehler. Die nachfolgenden Steine solltest du tunlichst einen "Hauch" (2-3 mm) zurückstehen haben sonst läufst du Gefahr die "In die Schnur" zu setzen und kommst immer weiter raus.

    Deshalb lieber direkt die Schnur die 2 mm weiter raus befestigen.

    Die Stoßfuge, da wirfst du natürlich nur beide Seiten beim Schlußstein an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Also ich helf dir vll. mit einem Link mal weiter.
    LINK
    Dort wird alles Haarklein beschrieben zudem sind noch bilde dabei. Vll. kannst du hieraus eine Zeichnung fürs berichtsheft erstellen wird in unserem Kreise gerne gesehen viele Zeichnungen und auch ab und zu mal Infomaterial zu deiner jeweiligen Täglichen Arbeit. Zum bsp. wenn du einen Keller mit Bitumen abgedichtet hast, mal eine kleine Broschüre von irgendeiner Bitumenfirma dazuheften. Kleine Tips die mir schon geholfen haben!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Emmerthal
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    28
    Kannst in der Übungswerkstatt auch eine Fliesenschnur nehmen.
    Wenn Du darft. Die ist feiner und schneller zu befestigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10