Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Altenberg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    29

    Öl- und Feststoffkessel in einem Raum? Fragen zum Umbau

    Hallo,

    im Moment habe ich einen Vissmann-Ölkessel im Keller stehen. Dieser steht in einem Raum, der früher als Bad diente und durch eine Ziegelwand von einem anderen Kellerteil abgetrennt wurde. Diese Wand möchte ich abbrechen, da sie nur unnötig Platz wegnimmt. Später soll in dem nun größeren Keller meine Werkbank mit Werkzeug hin und eventuell noch ein Feststoffkessel. Nun die Fragen:

    - was ist beim Abriß der Wand zu beachten, v.a. wg. der Staubentwicklung bzgl. des Ölkessels. Muß ich irgendwas besonders abdecken oder am besten den ganzen Kessel mit Folie einpacken (natürlich ausgeschaltet).

    - stört es wenn Öl- und Feststoffkessel in einem Raum stehen? Vor allem der Ruß/Staub, der eventuell beim Feststoff entsteht? Getrennte Züge sind geplant.

    - stört meine Werkstatt, wenn dort Arbeiten gemacht werden, wo auch Staub anfällt (Kreissäge, schleifen)?

    Ich habe mal gehört, dass es dem Ölkessel sogar schaden soll, wenn man Wäsche im Kesselraum aufhängt. Daher meine Fragen...

    Vielen Dank für ein paar Tipps...

    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Öl- und Feststoffkessel in einem Raum? Fragen zum Umbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von schlaudi Beitrag anzeigen
    .....Diese Wand möchte ich abbrechen, da sie nur unnötig Platz wegnimmt. .....
    Ist schon geklärt ob man die Wand so einfach entfernen darf?

    Zitat Zitat von schlaudi Beitrag anzeigen

    - was ist beim Abriß der Wand zu beachten, v.a. wg. der Staubentwicklung bzgl. des Ölkessels.
    Was für ein Ölkessel steht dort? Ansonsten abschalten und den Bereich um den Brenner einpacken.

    Zitat Zitat von schlaudi Beitrag anzeigen
    - stört es wenn Öl- und Feststoffkessel in einem Raum stehen? Vor allem der Ruß/Staub, der eventuell beim Feststoff entsteht? Getrennte Züge sind geplant.
    Stört nicht. Ruß sollte im Heizraum nicht auftreten, sonst stimmt etwas mit dem Kessel nicht.

    Zitat Zitat von schlaudi Beitrag anzeigen
    - stört meine Werkstatt, wenn dort Arbeiten gemacht werden, wo auch Staub anfällt (Kreissäge, schleifen)?
    Hängt, wie oben schon erwähnt, vom Kessel ab und woher der seine Frischluft bezieht. Bei einer "Werkstatt" denke ich aber immer auch an brennbare Stoffe, und da hätte ich Bauchschmerzen.
    Details wie Anforderungen an Aufstellräume von Feuerungsanlagen finden sich in der Feuerungsverordnung für Dein Bundesland. Das Thema Brandschutz findet sich auch in der LBO (Landesbauordnung) für Dein Bundesland.

    Staub darf man hinsichtlich Brand- und Explosionsgefahr nicht unterschätzen.

    Zitat Zitat von schlaudi Beitrag anzeigen
    Ich habe mal gehört, dass es dem Ölkessel sogar schaden soll, wenn man Wäsche im Kesselraum aufhängt.
    Kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Das zielt anscheinend auf die Luftfeuchtigkeit ab. Damit hätte ICH jetzt weniger Probleme.

    Man könnte die Sache auch mit dem Schorni besprechen. Die sind was Feuerstätten betrifft die Fachleute, und fragen kostet NIX.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Moin Ralf,

    soll er seine Kessel raumluftunabhängig machen, dann kann er basteln soviel er will. Ansonsten hat eine Heimwerkerwerkstatt, eine Waschmaschine sowie das Wäschetrocknen im Aufstellungsraum nichts zu suchen.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Hallo Bruno.

    Raumluftunabhängig JA, aber wer weiß was dort für ein Kessel momentan in Betrieb ist und dann sollte man auch den geplanten Feststoffkessel nicht aus den Augen verlieren. Ich kann im Moment noch nicht abschätzen, ob man hier einen raumluftunabhängigen Betrieb so einfach realisieren kann bzw. ob dies mit wenig Aufwand machbar ist.

    Bei den Worten Werkstatt, sägen, schleifen denke ich automatisch auch an Holzbearbeitung, Staub, brennbare Stoffe, und dann gehen bei mir sämtliche Warnlampen an.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521

    Daumen runter

    Moin Ralf,

    so ist es. Und wenn dann noch Farben ins Spiel kommen, dann leuchten die Warnlampen ganz hell.

    Gruß

    Bruno
    Geändert von OldBo (10.01.2009 um 12:10 Uhr) Grund: Tippfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    Altenberg
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    29
    Hi,

    vielen Dank für die Antworten. Die Wand kann abgerissen werden. Ist eine nichttragende, ist auch später reingekommen. Der Kessel ist ein Vißmann vitola biferal. Keine Ahnung ob man den Raumluftunabhängig machen kann.

    Werkstatt, naja viel passiert da vermutlich nicht. Die Säge kann ich auch anderweitig platzieren und Farben haben auch einen anderen Ort. Halt hauptsächlich Werkzeug- und Schraubenlagerung.

    Gruß

    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen