Ergebnis 1 bis 9 von 9

Feuchtluftgeführter Kamin

Diskutiere Feuchtluftgeführter Kamin im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beruf
    KE
    Beiträge
    12

    Feuchtluftgeführter Kamin

    Hallo,
    hat von euch jemand Erfahrung mit Feuchluftgeführten Kaminöfen?
    Ich habe bisher das System Foghet von Jolly Mec gefunden. Da werden dann vom Kamin aus Rohre in alle Räume gelegt und darüber warme Luft verteilt. Der Ofen kann Brennholz und Pellets verbrennen auch mit automatischer einschaltung und nachbefüllung. Kennt jemand vielleicht auch noch vergleichbare Systeme anderer Hersteller?

    Reicht so eine Heizung als Zentralheizung aus wenn man für Warmwasser im Sommer eine andere Lösung hat? Und wie funktioniert das mit der Temperaturregelung der einzelnen Räume? Ich konnte bisher leider keine genauen Infos dazu finden.

    Gruß

    Buhl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtluftgeführter Kamin

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Das ist ein ganz normaler Warmluftofeneinsatz mit einem Befeuchtungsbehälter. Ob man sich eine Warmluftheizung antuen will, dass muss jeder für sich entscheiden. Ich habe diese Öfen noch ganz gut aus meiner Kindheit (50er Jahre) in Erinnerung. Wunderbar war, dass man immer hören konnte, was im Wohnzimmer gesprochen wurde. Auch brachten sie nur die richtige Erwärmung der Räume, wenn die Zimmertüren leicht geöffnet blieben

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Also ich habe so einen Ofen aus deiner Kindheit ziehmlich genau 50 Jahre alt. Ich bin hellauf begeistert von diesem Teil. OK ich muss selber schüren etc.pp jedoch gibt es ne wohlige Wärme in den Räumen + Flur + Treppenhaus. Ich habe in jedem Zimmer einen Warmluftauslass den ich via hebelchen zudrehen und aufdrehen kann, prinzip Autogebläse. Angeheizt wird er in meinem Büro. Zm Thema anheizen kann ich sagen das man dies schon riecht in diesem Anheizraum. Desweiteren muss ich lediglich etwas zuheizen in den Bädern mit einer ÖL-Zentral-HZG. Jedoch arbeite ich aufm Bau und von daher gibbet immer Holz für umme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beruf
    KE
    Beiträge
    12
    Hallo,

    @OldBo: Was gibt es denn deiner Meinung nach an einem Heizluftofen auszusetzen? Wir haben momentan einen Kamin der einen großteil der Wohnung heizt. Allerdings zieht halt alles nach oben wo die Schlafräume sind und da braucht man es ja nicht ganz so warm.
    Das Problem mit den offenen Zimmertüren kann man wohl auch mit einem 2. Rohr beheben, welches dann die kalte Luft zum Kamin bringt.


    @Meitzner: Ist es bei dir auch so, dass man die Gespräche über die Rohe mithören kann? Oder gibt es da mittlerweile gute Dämmung?

    Gruß

    Buhl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von Buhl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    @OldBo: Was gibt es denn deiner Meinung nach an einem Heizluftofen auszusetzen? Wir haben momentan einen Kamin der einen großteil der Wohnung heizt. Allerdings zieht halt alles nach oben wo die Schlafräume sind und da braucht man es ja nicht ganz so warm.
    Das Problem mit den offenen Zimmertüren kann man wohl auch mit einem 2. Rohr beheben, welches dann die kalte Luft zum Kamin bringt.
    Naja, da gibt es einige Punkte, die man als wichtig oder unwichtig betrachten kann.

    - Staubversengung aufgrund der hohen Temperaturen
    - hygenische Probleme durch die Kanäle
    - das Haustelefon, denn Schalldämpfer sind nur beim Ventilatoreinsatz machbar
    - hohe Lufttemperaturen mit den Nachteilen beim Luftaustritt
    - eigentlich nur von Hand regelbar

    Aber jeder bekommt das Heizsystem, das er gerne möchte

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Zitat Zitat von Buhl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    @OldBo: Was gibt es denn deiner Meinung nach an einem Heizluftofen auszusetzen? Wir haben momentan einen Kamin der einen großteil der Wohnung heizt. Allerdings zieht halt alles nach oben wo die Schlafräume sind und da braucht man es ja nicht ganz so warm.
    Das Problem mit den offenen Zimmertüren kann man wohl auch mit einem 2. Rohr beheben, welches dann die kalte Luft zum Kamin bringt.


    @Meitzner: Ist es bei dir auch so, dass man die Gespräche über die Rohe mithören kann? Oder gibt es da mittlerweile gute Dämmung?

    Gruß

    Buhl
    Hmm ne bei mir hört man es im gegenteil sehr schwer. Gerade heute ist mir aufgefallen als ich mit meinem Bruder TV kabel von Oben nach unten gezogen habe also vom Wohnzimmer unten ins darüberliegende Schlafzimmer. Diese 2 Zimmer haben auch einen Luftauslass vom Kamin und wir mussten sehr laut rufen um den anderen zu verstehen. Und der Kamin ist 50 jahre alt und gestern vom Feger ohne Probs abgenommen*gg*. Zum Thema regulieren der Zimmer ist es bei mir so das man an der öffnung im Raum eine Lüftungsklappe zu bzw.aufmachen kann. Er hat so sagt der Feger einen Wärmetauscher der als mal sauber gemacht werden muss. Bedenke aber die Sache mit der Dunstabzugshaube!!!

    @OldBo

    - hygenische Probleme durch die Kanäle.
    Man kann diese dinge sehr einfach sauber halten also den meinen, oben luft rein unten Staubsauger dran.

    - das Haustelefon, denn Schalldämpfer sind nur beim Ventilatoreinsatz machbar
    Bitte erläuterung hierzu, bin unwissend

    - eigentlich nur von Hand regelbar. Stimmt bei meinem auch soweit jedoch gibts bestimmt in der High-Tec welt schon abhilfe bei bau eines solchen systems oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Naja, Schalldämpfer haben von Natur aus einen höheren Widerstand, was evtl. die Luftleistung einschränken würde.

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Maurer u.Betonbauermeister
    Beiträge
    419
    Meinst du das der Kamin den Druck erhöht und somit kein schwingen des schalldämpfers möglich ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    ?????????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen