Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wann dürfen Regipsplatten angebaut werden

Diskutiere Wann dürfen Regipsplatten angebaut werden im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz
    Stein auf Stein
    Beiträge
    45

    Wann dürfen Rigipsplatten angebaut werden

    Hallo,
    eine DHH wurde von innen komplett geputzt, jetzt gibt es einige Schrägen die mit Rigipsplatten verkleidet werden sollen, ab wann dürfen oder sollen die angebracht werden Luftfeuchtigkeit ?
    Geändert von 0815 (11.01.2004 um 23:21 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wann dürfen Rigipsplatten angebaut werden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Linz, ö
    Beruf
    Musikpädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Bungalowbewohner
    Beiträge
    517
    meinst du GKB über den Putz??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz
    Stein auf Stein
    Beiträge
    45
    Hallo,
    es handelt sich um einen Raum mit 3 geraden Wänden die sind frisch verputzt und einer Dachschräge diese soll mit Rigipsplatten verkleidet werden gedämmt ist diese Wand schon es müssen nur noch die Platten dran.


    Warum ich frage, die Platten sollen nicht schimmeln
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,186
    Wann kommt was für ein Estrich?
    Mit dem Estrich werden u.U. noch mal einige qbm Wasser in den Bau kommen, das kann zu Verformungen am Rigips führen. Besser ist es zu warten, bis der Estrich fertig ist und der Bau wieder halbwegs trocken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz
    Stein auf Stein
    Beiträge
    45
    Hallo bauhexe,
    sicher das hätte ich noch schreiben sollen, der Estrich ist schon fertig. Der soll 21 Tage liegen dann FH 1 Woche hochfahren und eine weitere runterfahren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Gotthilf
    Gast
    Mal eine Frage nebenbei.
    Habe als Tipp (wegen Verringerung Trittschall) bekommen, dass Räume, die durch Trockenbauwand abgetrennt werden, auch estrichmäßig getrennt sein sollen.
    Ich hoffe, Du hast das gemacht. Viele machen es ja so, dass auf den Estrich die Trennwand gesetzt wird.
    Da ich noch nicht gebaut habe, frage ich mich, ob der Tipp wirklich gut ist oder es schalltechnisch keinen Unterschied macht. Wäre über Antwort froh.

    Ein noch nicht Bauender
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Ruhrgebiet
    Benutzertitelzusatz
    Stein auf Stein
    Beiträge
    45
    Hallo Gotthilf,
    in diesem Raum ist eine Dachschräge die mit Rigipsplatten verkleidet werden soll. Sonst sehe ich persönlich Rigipstrennwände als Notlösung an wenn ein großer Raum aufgeteilt werden soll, die werden dann sicherlich auf den kompletten Estrich aufgesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen das eine Rigipstrennwände die Geräusche von Raum zu Raum so gut schluckt wie eine Steinmauer mit Putz. Sonst kann ich mir das schon vorstellen was du schreibst ob das so gemacht wird kann ich dir leider nicht sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Gotthilf
    Gast
    @0815

    Ups!! Danke für Deinen Hinweis. Wer lesen kann, ist im Vorteil!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    2-schalige Rigibs oder Fermacell Wände haben bei exakter technischer Verarbeitung allemal eine bessere Schalldämmung als eine dünne, gemauerte Steinwand (Porenbeton). Selbstverständlich nur, wenn der Estrich unterbrochen wird, spricht die Wand auf dem Rohboden steht. Trockenbau ist im DG auch sinnvoll, vorallem wenn an den Dachstuhl angeschlossen wird, da dieser doch noch beachtliche Bewegungen macht und eine Trockenbauwand mehr Bewegung aufnimmt. Also Rigibswand unbedingt mit beidseitig je 2x Rigibs belegen und auf Rohboden stellen. Anschliesend den Estrich so anschliesen, das keine Feuchtigkeit in die Platten gelangen kann. Die Luftfeuchtigkeit ist kein Problem für die Platten.

    BHMarkus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Spalt an Regipsplatten mit Acrylfuge
    Von Thomass im Forum Trockenbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 14:17
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2004, 23:56
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2004, 00:53
  4. Wann dürfen Fliesen auf den Estrich?
    Von Arno im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2003, 13:54
  5. Dürfen die Abstandshalter wackeln ?
    Von Alexander_M im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2003, 22:08