Ergebnis 1 bis 6 von 6

Heizkörper montieren, Rohre verlegen ...

Diskutiere Heizkörper montieren, Rohre verlegen ... im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ikraushausen
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    1

    Heizkörper montieren, Rohre verlegen ...

    Hallo zusammen,

    ich bin dabei mein Dachgeschoss (1 Raum, 30qm, Neubau) auszubauen. Dort hat die Heizungsfirma schon eine Schleife hochgeführt, die momentan aus der Wand schaut. Bei den im Haus verwendeten Heizungsrohren handelt es sich (meiner Recherche nach) um PE-X Rohre (aussen etwas Kunststoff, dann Alu und dann wieder (etwas mehr) Kunststoff (drauf steht noch 16*2).

    Ich möchte dort 2 Heizkörper (jeweils an den gegenüber liegenden Wänden) in Reihe schalten. Da die Heizungsfirma dafür 800 Euro möchte (was mir zu teuer ist), frage ich mich, ob man das auch selbst machen kann.

    Ich habe keine linken Hände (hab ursp. im elektro Handwerk gelernt), aber mit Heizung oder
    Wasser hab ich noch nichts gemacht. Angeblich sollen die PE-X Rohre recht leicht verlegt werden können, aber vermutlich nur wenn man weiss wie, und ggf. braucht man Spezialwerkzeug!?

    Die Heizkörper (wie sie im Rest des Hauses verbaut wurden) habe ich im Internet zur Bestellung gefunden, da kostet einer gut 100 Euro. Weiss jetzt nicht, ob mit oder ohne Lieferung. Vermutlich ohne.
    Was ich noch weiss ist, dass ich unten am Heizkörper zunächst noch ein RLV-K Heizungsventil/Hahnblock wegen der Reihenschaltung brauche. Da kostet eines 20-40 Euro. Die Rohre (vielleicht 22 Meter) dürften nicht so teuer sein.

    Heizkörper an den Wänden verankern, Rohre verlegen, etc. kein Thema. Aber ich muss erstmal die bestehende Schleife auftrennen, dann Hin- und Rückleitung verlängern und 4 Anschlüsse zu den Hahnblöcken erstellen. Das ganze dicht!
    Ich weiss momentan noch nicht mal wo/wie das Heizungswasser abgelassen wird. Muss ich nur soviel ablassen, bis das Rohr im Dachgeschoss trocken ist, oder alles? Gebe ich später (mit geöffneten Heizkörper-Auslässen) wieder Druck drauf, bis Wasser dort rausläuft?

    Fragen über Fragen. Jetzt wo ich das Ganze schriftlich beschrieben habe, merke ich erst wie komplex das Ganze ist, was so einfach aussieht.
    Trotzdem zwei Heizungsmonteure dürfte damit nicht länger als einen halben Tag beschäftigt sein. Weiss aber nicht den Brutto-Stundenlohn. Rechne ich also mal für Material gute 350 Euro, dann ist der Rest 450 Euro für Arbeit. 2 Leute a 4 Stunden => 56 Euro/Stunde. Aber meist ist der 2. nur ein Lehrling. Ich find's zu teuer.

    Gruss,
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizkörper montieren, Rohre verlegen ...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Ich find's zu teuer.
    Ich nicht.
    Aber meist ist der 2. nur ein Lehrling
    Der muss auch was lernen. Ausserdem ist es egal wer den "Handlanger" macht.
    merke ich erst wie komplex das Ganze ist
    Deswegen kann Selbermachen, gepaart mit einem "Ich weiss nicht wie und habe auch nicht das passende Werkzeug" sehr schnell, sehr teuer werden.

    Ich habe nach der Schule auch erst mal 2,5 Jahre Gas-Wasser gelernt. Habe mich dann aber auf Dachdecker umorientiert (nein, die Prüfung hätte ich geschafft). Würde mir aber heute keine Roh-Installation alleine zutrauen (wüsst eh nicht mehr die Auflagen). Waschbecken-Toilette-Armaturen und so nen Kleinschi.. noch, aber ,mehr nicht. Das sollen die machen, die´s draufhaben. Wenn was passiert greift dann auch die Versicherung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von doit09 Beitrag anzeigen
    Fragen über Fragen. Jetzt wo ich das Ganze schriftlich beschrieben habe, merke ich erst wie komplex das Ganze ist, was so einfach aussieht.
    Trotzdem zwei Heizungsmonteure dürfte damit nicht länger als einen halben Tag beschäftigt sein. Weiss aber nicht den Brutto-Stundenlohn. Rechne ich also mal für Material gute 350 Euro, dann ist der Rest 450 Euro für Arbeit. 2 Leute a 4 Stunden => 56 Euro/Stunde. Aber meist ist der 2. nur ein Lehrling. Ich find's zu teuer.
    Tja, da kommt eins zum anderen. Von außen sieht alles sehr einfach aus. Wie ist denn Dein Stundenverrechnungssatz? Wenn wirklich ein Lehrling dabei ist, dann wird der nicht als Monteur abgerechnet. Wenn Du nicht in der Materie drin bist, dann lese einmal ein wenig auf dieser Seite

    Gruß

    Bruno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    München; Bayern, near Germany
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    812
    Hallo Markus,

    du kannst es ja bei ********.de ausschreiben... dann findest du bestimmt den Handwerker der zu dir paßt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    ... und den er verdient hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Gelnhausen
    Beruf
    Performancetester
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von doit09 Beitrag anzeigen
    Ich möchte dort 2 Heizkörper (jeweils an den gegenüber liegenden Wänden) in Reihe schalten. Da die Heizungsfirma dafür 800 Euro möchte (was mir zu teuer ist), frage ich mich, ob man das auch selbst machen kann.
    Sicherlich. Aber:
    Fragen über Fragen. Jetzt wo ich das Ganze schriftlich beschrieben habe, merke ich erst wie komplex das Ganze ist, was so einfach aussieht.
    Trotzdem zwei Heizungsmonteure dürfte damit nicht länger als einen halben Tag beschäftigt sein. Weiss aber nicht den Brutto-Stundenlohn. Rechne ich also mal für Material gute 350 Euro, dann ist der Rest 450 Euro für Arbeit. 2 Leute a 4 Stunden => 56 Euro/Stunde. Aber meist ist der 2. nur ein Lehrling. Ich find's zu teuer.
    Hmmm,

    rechne mal:

    - Einarbeiten in die Materie
    - Besuchen von speziellen "jetzt hantiere ich an Heizungsrohren selber" Seminaren im serviceorientierten Baufachmarkt (wann ist da wohl der nächste Termin?)
    - Anschaffung/Miete eventuell nötiger Spezialwerkzeuge
    - "Spaß", wenn der online georderte Heizkörper nach 3 Monaten Ärger macht (kann passieren, muss selbstverständlich nicht)
    - "Spaß", wenn Du irgendwo es nicht ganz so geschickt ausgeführt hast und die Heizung dann doch nicht so dicht ist, wie sie eigentlich sollte


    Und das ganze wegen zwei Heizkörpern? Nehme die Einsparung, die unterm Strich übrig bleibt und teile die dann mal durch die Zeit, die Dich das ganze wahrscheinlich beschäftigen wird. Bedenke dabei, dass Du garantiert langsamer als ein Profi sein wirst. Rechne dann mal den dabei erzielten Stundenlohn aus.

    Ich kenne mich jetzt mit den Stundensätzen nicht aus und hab die Rechnung von unserem Heizungsmonteur nicht zur Hand, aber da kann vielleicht ja mal jemand anderes was zu sagen, was für eine Spanne es da in Deutschland hat. Aus dem Bauch raus, würde ich das nicht für zu hoch halten. Ich fände es wichtiger, mich lokal im Bekanntenkreis umzuhören, wer gute Arbeit macht und auch gut organisert ist. Was nützt mir ein niedriger Stundensatz, wenn dann rumgetrödelt wird oder wegen 7 mal Material holen die Arbeiten in die Länge gezogen werden?

    Hast Du ein schriftliches Angebot bekommen oder waren die 800€ ein Daumenwert nach Beschreibung der Arbeiten am Telefon? Falls Angebot, könntest Du das auch anonym hier reinstellen, sowas habe ich hier schon öfter gesehen, und da fällt sicherlich eher auf, wenn eine Firma versucht, "abzuzocken"

    Da es sicherlich nicht nur einen Heizungsfachmann in Deiner Nähe gibt, wäre evt. ein zweites Angebot einzuholen nicht das verkehrteste, dann siehst Du auch, ob das exorbitant teuer oder einfach ortsüblich ist.

    ciao

    frank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen