Ergebnis 1 bis 5 von 5

Welche Pflichtaufgaben hat ein Architekt?

Diskutiere Welche Pflichtaufgaben hat ein Architekt? im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Kauffmann
    Beiträge
    2

    Welche Pflichtaufgaben hat ein Architekt?

    Hi,

    ich habe mal eine Frage zu den Aufgaben eines Architektes.

    Wir haben einen Architekten beauftragt die Planung unseres Hauses in Angriff zu nehmen und darin sollte unter anderem das Einholen von Angeboten u.a. vom Rohbau sein.

    Wir haben diesbezüglich auch zwei Angebote bekommen.

    Da ein Freund von mir bei einem Baustoffhandel in gehobener Position arbeitet, wollte ich mir von ihm eine Aufstellung machen lassen, was es kosten würde bei ihm die Materialen zu holen und eine Baufirma auf Lohnkosten arbeiten zu lassen.

    Mein Freund hat nun das Angebot gesehen und meinte, damit könne er nicht zu 100% was anfangen. Es wäre besser ich hätte das Leistungsverzeichnis.
    Ich rufe also Architekt hat und Frage nach. Er meinte nur, wenn Angebot nicht ausreicht solle ich die Pläne mit dazugeben.

    Ein andere Freund, der im Besitz einer größeren Baufirma ist, meinte, dass der Architekt eventuell kein LV erstellt hätte...

    Kann ich dies auf jeden Fall verlangen? Ich meine ich muss doch erfahren dürfen, wie das Angebot zu stande kam, oder?

    Kann mir hier jemand weiter helfen??

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Pflichtaufgaben hat ein Architekt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Leistungsphase 6 -> Ermitteln von Massen und Aufstellen von Leistungsverzeichnissen

    Wenn das beauftragt ist, MUSS der Architekt Ihnen das LV (seine Fassung, die an die Firmen ging) übergeben (ausser im Vertrag wäre das ausgeschlossen).

    Sind denn die beiden Ihnen vorliegenden Angebote in Inhalt und Reihenfolge gleich oder völlig unterschiedlich.
    Ersteres wäre ein Indiz für ein LV, letzteres für Angebot nach Zeichnung.

    Noch ein Wort zu Ihrer Idee.
    ZUm einen hätte das schon im LV drinstehen können/müssen. Zum anderen wird es zu 99,9 % teurer, ausser Ihr Freund schenkt Ihnen das Material!
    Sinnvoller wäre es da, den Firmen den Kontakt zu Ihrem Freund zu geben und die prüfen dann dessen Konditionen und sehen, ob der Stammhändler oder Ihr Freund günstiger ist.

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Kauffmann
    Beiträge
    2
    OK,

    schon mal danke für die Info.

    die Angebote sind von den Positionen komplett identisch.

    Mein einer Freund meinte, um einen Überblick über die Kosten zu haben, wäre es sinnvoll die Kubikmeter umbauten Raumm zu wissen, ist dies sinnvoll?

    Und naja...einen Vertrag in dem Sinne haben wir keinen abgeschlossen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von donmuellos Beitrag anzeigen
    die Angebote sind von den Positionen komplett identisch.
    Dann hat er entweder Angebot 1 kopiert und an Firma 2 gesandt oder beide hatten ein LV

    Zitat Zitat von donmuellos Beitrag anzeigen
    Mein einer Freund meinte, um einen Überblick über die Kosten zu haben, wäre es sinnvoll die Kubikmeter umbauten Raumm zu wissen, ist dies sinnvoll?
    Wozu. Ich baue 800 m³ umbauten Raum für 250€/m³ (einfache Ausstattung, statisch simpel) und 400€/m³ (Edelhaus mit kompliziertem Tragwerk).
    Sie müssten doch eine Kostenermittlung (oder mehrere) haben.

    Zitat Zitat von donmuellos Beitrag anzeigen
    Und naja...einen Vertrag in dem Sinne haben wir keinen abgeschlossen....
    Ganz schnell nachholen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    berlin
    Beruf
    verwaltung
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von donmuellos Beitrag anzeigen

    Und naja...einen Vertrag in dem Sinne haben wir keinen abgeschlossen....

    Doch! Es gibt keine Schriftformerfordernis. Wenn nichts vereibart ist, dann gelten die Mindessätze der HOAI. I.d.R. gelten dann auch die LP 1-9 als beauftagt. Kann noch ne böse Falle werden, wenn das Architektenhonorar nur mündlich vereinbart wurde, und unterhalb der Mindessätze liegt.

    Gruß


    Donnerwetter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen